Wolkes Challenge

Challenge: Lese 50 Klassiker in 5 Jahren…

Meine Tochter macht mit und seither geht mir die Idee nicht mehr aus dem Kopf und ja, ich will dabei sein!

kleine Buchauswahl - Wolkes 50 Klassiker

kleine Buchauswahl – Weisse Wolkes 50 Klassiker

Beschreibung der Challenge (Kopie)

Das Classic Book Blog bietet eine klare Hilfestellung für die Challenge:

  • Erstelle eine Liste von 50 Büchern (es dürfen durchaus mehr sein).
  • Stelle diese auf dein Blog.
  • Wähle ein finales Datum in 5 Jahren und füge es deiner Liste hinzu.
  • Schicke den Moderatoren des Blogs eine E-Mail (theclassicsclubblog@gmail.com) mit dem Link zur Liste und du wirst den Mitgliedern hinzugefügt.

Bei der Auswahl der Bücher gibt es völlige Freiheiten. Definiere für dich selbst was ein Klassiker ist! Lies wozu du Lust hast!

Zitat Stephanie: “Ich selbst muss die Bücher lesen, niemand sonst, also ist es auch meine persönliche Auswahl. Das gefällt mir!” Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen.

Nun zu mir

Ich lese gerne, aber irgendwie nehme ich mir hierfür zu wenig Zeit. Allerdings, wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind – ohne Fernseher und Computer, verschlinge ich schon so einige Bücher.

Eine Woche vor der nächsten großen Tour stelle ich mich der Herausforderung, mich neben der Reiseplanung auch noch mit der Liste zu befassen.

Sicher passt daher der Name “weisses Wolkenchaos”, denn ich lasse euch an meinen Gedankengängen teilhaben, werde aber sicher den ein oder anderen wieder verwerfen und das sogar schon während des Schreibens.

Aber ich hätte nicht gedacht, dass mir die Suche so viel Spaß machen würde! Nachdem ich erst gedacht hatte, 50 Bücher seien viel, sehe ich das nun anders…

Vorgehen

Ich gehe nicht ganz so praktisch daran wie meine Tochter sondern mache eher ein Brainstorming.

Klassiker, was kommt mir in den Sinn, welche Autoren, Bücher fallen mir ein….

Die ersten beiden Bücher, die mir in den Sinn kommen:

„Vom Winde verweht“ und die “Bibel”.

Und da ist noch ein Buch in alter Schrift, das ich als junges Mädchen so gerne gelesen habe, weil es auch so schön traurig ist. Leider komme ich trotz allen Grübelns und Recherchierens noch nicht auf den Titel und was noch schlimmer ist, es wurde beim Umzug vor 3 Monaten wohl mit entsorgt…. (einige Bücherkartons im Dachgeschoss waren feucht und muffelig geworden, daher schweren Herzens – dieses Buch habe ich dabei aber leider übersehen 🙁 ).

Die Liste der Autoren ist dann schon etwas länger und recht zügig fallen mir dann auch dazu passende Werke ein. Natürlich recherchiere auch ich in diversen Listen. Einige Bücher finde ich da, das ein oder andere übernehme ich von Stephanie (finde es schön, wenn wir uns dann austauschen können), andere fallen mir einfach so noch ein.

Mein Schwerpunkt liegt schon auf echten Klassikern, die ich noch nicht kenne, aber in dem ein oder anderen Fall, werde ich den Begriff vielleicht etwas großzügig auslegen (siehe Sachbuch).

So gibt es da auch Klassiker, die ich einfach gerne nochmal lesen mag. Dazu gehört natürlich „Vom Winde verweht“, eins der wenigen Bücher, das ich sowohl als Buch als auch als Film liebe. Und ich habe Lust den ein oder anderen Klassiker, mit dem ich mich in der Schule gequält habe, nun nochmal ganz entspannt zu lesen. So zum Beispiel “Death of a Salesman” und “Macbeth”.

Vor Jahren habe ich mir die Serie der Süddeutschen Zeitung, „50 große Romane des 20. Jahrhunderts“ gekauft. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass die Meisten noch ungelesen sind, nachdem mir das erste Buch so gar nicht gefallen hatte. Zeit das zu ändern, denn hier sind auch echte Klassiker dabei. Ich liebe Gedichte von Rilke; Prosa habe ich von ihm noch nicht gelesen; somit wäre hier das erste Buch ausgesucht. “Der große Gatsby” stand auch auf meiner gedanklichen Liste und findet sich ebenfalls in dieser Reihe.

Meine Leitlinien

  • Lesen was mich reizt
  • Kein Buch lesen, das mich quält, also Aufgeben (notfalls) erlaubt
  • Vor allem Bücher lesen, die ich noch nicht kenne, aber auch ein „wiederlesen“ ist erlaubt
  • Vielseitigkeit, deshalb habe ich zunächst Kategorien erstellt mit dem Ziel zu jeder Kategorie wenigstens einen Klassiker auszuwählen
  • Einzelne Bücher bin ich bereit zu kaufen, aber das sollte sich schon in Grenzen halten
  • Und meine Liste lebt, ich mag mich nicht jetzt schon auf 50 Bücher festlegen, will mich auch noch von Bücherschränken und Bücherregalen inspirieren lassen
  • Austauschen einzelner Bücher der Liste also ausdrücklich erlaubt
  • Start 1.5.2016 und Ende 30.4.2021

Nun wird es konkret

Die folgenden Kategorien haben ich angedacht:

  • Fantasy: Hier fehlen mir wohl noch fast alle Klassiker. Spontan fällt mir ein: “Herr der Ringe” und das finde ich wohl sicher bei meiner Tochter im Regal und bei mir finde ich “Drachenfeuer” von Hohlbein.
  • Thriller: Eigentlich so gar nichts für mich –  ich bin die, die bei gewissen Filmen immer so laut schreit, bin die, die sich anschließend im Dunkeln gruselt…, aber ich stelle mich der Herausforderung und habe da in meinem Regal ein Buch von Stephan King gefunden.
  • Krimi: hier ist die Auswahl sicher groß, spontan fallen mir da Sherlock Holmes (mal schauen ob ich mich hier meiner Tochter anschließe) oder Agatha Christie (steht was von in meinem Regal) ein. Evtl. auch “Simenon” von Maigret, das ich in der Schulzeit auf Französisch lesen musste.
  • Religion: Da mir die Bibel als erstes mit in den Sinn kam, darf auch diese Kategorie hier nicht fehlen, aber hmm, die Bibel – das wäre wirklich eine Herausforderung. Dann vielleicht nur das alte Testament oder eines der folgenden Bücher: „Gott, eine Biographie“, mal auf dem Trödelmarkt erstanden, oder „Und die Bibel hat doch Recht“ oder „die fünf Weltreligionen“ zu dem ich im Moment tendiere.
  • Western: Da kommt mir doch gleich „Winnetou“ – hach immer wieder schön, aber nein, zu oft gelesen – in den Sinn, aber Karl Mey soll es auf jeden Fall sein und da werde ich ganz sicher bei Papa fündig.
  • Biographie: Muss ich auch noch recherchieren, aber hier beginnt meine Großzügigkeit. Jede Biographie einer wichtigen Person ist irgendwie ein Klassiker. Daher kommt die von Brigitte Horney, die auch im Regal wartet schon mal auf die Liste und sogar in die Kiste für die große Tour. Aber hier wird noch weiter gesucht.
  • Märchen und Sagen: Hmm, ich besitze „Grimms Märchen Update“, habe schon drin geschmökert, aber noch nicht ganz gelesen. Fällt das unter Klassiker? Wohl eher nicht.
  • Kinderbuch/Jugendbuch: Ja auf jeden Fall! Und das nicht nur vor dem Hintergrund, dass diese schnell gelesen sind. Meine erste Auswahl war schnell getroffen. Neben den Büchern, die ich hier schon ausgewählt habe, klaue ich „Die Rote Zora“ von Stephanies Liste (hätte ich jetzt nicht so unbedingt als Klassiker angesehen).
  • Erotik: Meine Internetrecherche findet hier zwei Klassiker: „Lolita, Vladimir Nabokov“ und „ Die Schöne des Herrn, Albert Cohen“. Beides Bücher, die ich jedoch nicht unbedingt kaufen möchte; mal schaun ob mir irgendwo eines der beiden oder auch ein ganz anderes begegnet.
  • Historische Romane: Lese ich ganz gerne, es finden sich aber auch noch einige ungelesene Klassiker in meinem Regal z.B. die “Säulen der Erde”.
  • Philosophie: Die großen Philosophen wollte ich mir schon immer mal vornehmen, schade, dass es diesen Anlass gebraucht hat, aber besser spät als nie. Mal schauen welches Buch mich hier bei der Recherche als erstes anlacht.
  • Science Ficton: Hier kenne ich mich nun gar nicht aus, “Star Wars” als Buch? Keine Ahnung. Inzwischen hat mein Schwiegersohn mir hiervon abgeraten; statt dessen landet “Krieg der Welten” – spontan von Stephanie übernommen, auf meiner Liste.
  • Sachbuch: Hier habe ich gezögert, aber auch Sachbücher können für mich Klassiker sein. Mein Thema ist die Sterbebegleitung und Klassiker hier sind natürlich Bücher von Kübler Ross, von der ich aber schon einiges gelesen habe also werde ich mir ein Buch von Cicely Saunders gönnen, “Sterben und Leben”.

Aber oh je, nachdem ich nun den ersten Entwurf der Liste eingetippt und nummeriert habe, stelle ich fest „Hilfe, es sind schon 41 Bücher und es sind noch nicht alle Kategorien bedient!“

Hmm, was nun? Also streiche ich voraussichtlich die Kategorie Sachbuch und auch die “Rote Zora” vergessen wir mal wieder, “Macbeth” muss dann auch dran glauben. Eventuell drücke ich mich so dann doch um den Thriller. Werde mir die Liste also nochmal anschauen, weil so abschließend war ich mit meiner Suche noch nicht, aber ganz abschließen werde ich sie auch erst nach der Tour.

Erster Entwurf meiner Liste

  1. Johann Wolfgang von Goethe, Faust
  2. Friedrich Schiller, Wilhelm Tell
  3. William Shakespeare, Ein Sommernachtstraum
  4. Michael Ende, Momo
  5. Margaret Mitchell, Vom Winde verweht
  6. Ernest Hemingway, Wem die Stunde schlägt
  7. Schott Fitzgerald, Der große Gatsby
  8. Marcel Proust, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
  9. Umberto Eco, Der Name der Rose
  10. Jacques Prévert, Paroles
  11. Arthur Miller, Tod eines Handlungsreisenden
  12. Rainer Maria Rilke, Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge
  13. Ken Follett, Die Säulen der Erde
  14. Brigitte Horney, So oder so ist das Leben
  15. Siegfrid Lenz, Deutschstunde
  16. Hermann Hesse, Unterm Rad
  17. Agatha Christie, Elefanten vergessen nicht
  18. Antoine de Saint-Exupéry, Man sieht nur mit dem Herzen gut
  19. Robert Louis Stevenson, Die Schatzinsel
  20. Thomas Mann, Die Buddenbrooks
  21. Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise
  22. Alexandre Dumas, Der Graf von Monte Christo
  23. Jane Austen, Verstand und Gefühl
  24. Lew Tolstoi, Krieg und Frieden
  25. Theodor Fontane, Effi Briest
  26. Franz Kafka, der Verschollene
  27. Fjodor Dostojewski, Der Spieler
  28. James Joyce, Ulysses
  29. Gabriel Barcia Marquez, Hundert Jahre Einsamkeit
  30. Ismail Kadar, Der General der toten Armee
  31. D. Salinger, Der Fänger im Roggen
  32. Emely Bronte, Wuthering Heights
  33. Hohlbein, Drachenfeuer
  34. Salman Rushdie, Mitternachtskinder
  35. Astrid Lindgren, Ronja Räubertochter
  36. Else Ury, Nesthäckchen
  37. Morton Rhue, Die Welle
  38. Selma Lagerlöf, Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson
  39. Magda Trott, Irrwege
  40. Charles Dickens, Oliver Twist
  41. Voltaire, Candide oder die Beste der Welten
  42. H.G. Wells, Krieg der Welten
  43. Karl May, Im fernen Westen
  44. John Irving, Gottes Werk und Teufels Beitrag
  45. Louisa M. Alcott, Eine glückliche Zeit

 

Avatar

Weissewolke

Junge aktive Oma, die bei ihren Wohnmobilreisen viel Zeit zum Lesen hatte. Das Wohnmobil ist gegen einen Kleingarten eingetauscht und die Mußezeit weniger. Trotzdem freut sie sich immer über ein schönes Buch. Angesteckt von der Klassik-Challenge möchte sie euch an ihrer eigenen teilhaben lassen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar