Skip to content

Wie werde ich ihn los in 10 Tagen neu verfilmt?

Wie werde ich ihn los in 10 Tagen
Wie werde ich ihn los in 10 Tagen

Zu meinen Lieblingsfilmen gehört „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen“. In dem Film von 2003 muss Andie einen Artikel darüber schreiben, wie Sie einen Mann innerhalb von Tagen loswird, indem sie „die typischen Fehler“ verwendet. Als Partner sucht sie sich dafür Benjamin aus, der mit seinem Chef eine Wette am Laufen hat, innerhalb von 10 Tagen eine Frau in sich verliebt zu machen. Das Chaos ist hier natürlich vorprogrammiert.

Seit Kurzem gibt es auf Netflix einen neuen Film: „Love Tactics“. Nachdem ich die Beschreibung gelesen habe musste ich direkt an „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen“ denken. Nachdem ich den Film nun gesehen habe, erkenne ich durchaus Ähnlichkeiten, jedoch haben beide Filme ihre eigene Note.

Im weiteren Verlauf werde ich sowohl die Handlung von „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen“ als auch „Love Tactics“ spoilern.

Der Auslöser

Andies Freundin ist am Boden zerstört, weil ihr Freund sie verlassen hat. Grund dafür ist jedoch ein sehr anhängliches Verhalten und Andie ist sich sicher, würde sie sich so verhalten, würden ihr die Männer auch davon laufen. Da die beiden für ein Magazin arbeiten und ihre Chefredakteurin die Trennungsgeschichte zu einer Story machen will, bietet Andie als Alternative ein Experiment an, in dem sie sich einen Typen angelt und ihn dann mit den typischen „Fehlern“ verjagt.
Benjamin möchte unbedingt einen Marketingauftrag über Diamanten übernehmen. Der Auftrag soll an seine Kolleginnen gehen, jedoch schafft er es, eine Wette einzugehen: Schafft es Benjamin in 10 Tagen eine Frau dazu zu bringen, sich in ihn zu verlieben, dann bekommt er den Auftrag. Seine Kolleginnen dürfen die Frau aussuchen. Da diese durch einen Zufall von Andies neustem Artikel erfahren haben und diese sich zufällig gerade in derselben Bar aufhält, suchen die Kolleginnen Andie für Benjamin aus.

Bei Love Tactics geht es ähnlich zu. Aslis Freundin hat ebenfalls ihren Freund durch Anhänglichkeit vergrault. Asli ist jedoch Taktikerin in der Liebe und bloggt darüber anonym im Internet. Sie möchte ihrer Freundin an einem Fallbeispiel zeigen, wie man Männern den Kopf verdreht. Kerems Motiv ist sogar noch ähnlicher zu dem von Benjamin. Auch er möchte unbedingt einen Marketingauftrag in der Firma übernehmen und lässt sich auf eine Wette ein. Ebenfalls wird für ihn eine Frau ausgesucht, der er den Kopf verdrehen muss.

Dinge liegen lassen und ein Anruf

Am ersten Abend lässt Andie ihre Handtasche in Benjamins Apartment liegen, um ihm ein Grund zu bieten, sich noch einmal bei ihr zu melden. Nachdem seine Freunde besagtes Handtäschchen aus Versehen umstoßen, führt es dazu, dass Benjamin zwei Tickets für ein Knicks Spiel findet. Daraufhin meldet er sich tatsächlich bei Andie. Er schickt ihr jede Menge weiße Rosen ins Büro und ruft sie nach dem Eintreffen der Blumen direkt an.

Auch Asli greift zu der Methode etwas liegen zu lassen. Bei ihrer zweiten Begegnung lässt Asli ihre Jacke im Taxi liegen. Kerem nimmt sie mit und schickt ihr am nächsten Tag die Jacke ins Büro. Ob es zu einem Anruf kommt? Asli wartet auf einen Anruf von Kerem und Kerem wartet auf einen Anruf von Asli. Schlussendlich ruft keiner von beiden an.

Beziehung zerstören oder Psychospielchen

Nach einem erfolgreichen ersten Abend, schafft es Andie mit dem Handtaschentrick ein zweites Treffen zu initiieren. Doch schon beim zweiten Treffen legt Andie den Schalter um und wird ein anstrengendes und anhängliches Wesen. Benjamin hält sich tapfer und versucht nicht aufzugeben.

Bei Asli und Kerem sieht die Sachlage etwas anders aus. Asli will ihn schließlich nicht loswerden. Die beiden treffen arbeitsbedingt immer wieder aufeinander. Dabei versuchen sie durch verschiedene Tricks dem anderen den Kopf zu verdrehen. Die Methode der Eifersucht ist einer dieser Tricks. Die beiden sind von Anfang an eher auf dem Trip, dass sie den anderen nicht leiden können und sich nur dazu herablassen, weil sie dazu verdonnert wurden. Erst nach einiger Zeit treffen die beiden sich auch freiwillig.

Die andere Seite kennenlernen

Andie hatte es fast geschafft Benjamin loszuwerden, doch seine Freunde raten ihm zu dem letzten Mittel: Paartherapie. Als Therapeutin engagiert Andie eine ihrer Freundinnen. Während der Sitzung kommen sie zu dem Schluss, dass es gut wäre, wenn Benjamin das Wochenende mit Andie bei seinen Eltern verbringt. Bei diesem Trip lernen die beiden eine ganz andere Seite des anderen kennen und die beiden entwickeln aufrichtige Gefühle. Unter anderem bringt Benjamin Andie das Motorrad fahren bei.

Ebenfalls lernen Asli und Kerem eine nette Seite des anderen kennen. Auch die beiden verreisen dafür. Das jedoch eher zufällig, da ihre Jobs die beiden an denselben Ort bringt. Durch den gemeinsamen Kunden verbringen sie viel Zeit miteinander und natürlich entwickeln die beiden auch hier Gefühle. Schmetterlinge sind ab diesem Punkt bei beiden vorhanden. Es geht um mehr. Kerem fährt zwar kein Motorrad, dafür kann er aber töpfern. Wie man töpfert, zeigt er Asli bei dem gemeinsamen Arbeitstrip.

Alles nur Wetten und Lügen

Benjamin nimmt Andie nach 10 Tagen mit auf ein Event. Hier soll sein Chef entscheiden, ob Andie ihm komplett verfallen ist. Da die beiden Kolleginnen Angst haben zu verlieren, sagen sie den Freunden von Benjamin, dass sie dem Chef erzählen würden, Andie habe von der Wette gewusst. Daraufhin rennen die Beiden panisch zu Andie und bitten sie ausdrücklich, so zu tun nicht von der Wette zu wissen. In dem Moment wird ihr einiges klar. Im selben Moment redet die Chefredakteurin von Andie mit Benjamin und erzählt von Andies Trottel. Er erkennt sich selbst als den Trottel. Die Enttäuschung von Beiden ist groß.

Kerem hätte die Chance gehabt, es schneller rauszufinden. Einer seiner Kumpels liest Aslis Blog und erzählt von dem Trottel, der es mit echt schlechten Tricks bei Asli versucht. Das ist jedoch noch nicht der Moment, in dem Kerem sich als der ominöse Herr K erkennt, von dem im Blog die Rede ist. Asli findet raus, dass Kerem der Typ ist, der ihrer Freundin das Herz gebrochen hat. Um ihm eine Lektion zu erteilen, trifft sie ihn und startet einen Instagram Livestream bei dem Date. Er gesteht seine Gefühle vor ihr und all ihren Followern. Nach dem Geständnis klärt sie ihn über das Spiel auf, was sie gespielt hat. Wer von den Beiden danach mehr leidet, kann ich nicht sagen. Es geht beiden auf jeden Fall schlecht.

Das große Happy End

In der Zeitschrift erscheint zwar Andies Artikel, doch es ist eine reine Liebeserklärung an Benjamin. Sie schreibt von ihrer gemeinsamen Zeit. Die Freunde vom Benjamin zwingen ihn den Artikel zu lesen und er will wissen, ob das die Wahrheit ist. Im Büro trifft er sie jedoch nicht an. Andie hat bereits gekündigt, denn sie möchte mehr als nur die Ratgebertante sein, sie will über Politik schreiben. Deswegen ist sie schon auf dem Weg zum Flughafen, um zu einem Vorstellungsgespräch zu fliegen. Benjamin eilt ihr hinterher und kann sie noch rechtzeitig stoppen. Die beiden gestehen ihre Gefühle und Happy End.

Asli wird gefeuert in ihrem Job. Warum? Die Tochter des Herren, der ebenfalls dafür gesorgt hat, dass die Beiden auf diese Reise geschickt werden, ist zufällig auch eine Ex von Kerem. Diese hat Aslis Kündigung eingefädelt und will mit Kerem nach London. Das erzählt sie Kerem, der fassungslos ist. Daraufhin macht er einen Deal. Asli bekommt ihren Job wieder und er fliegt mit seiner Ex nach London. Jedoch will Asli den Job gar nicht mehr. Sie schreibt einen letzten Artikel, in dem sie ihre wahren Gefühle offenbart.
Die Freunde von Kerem und Asli haben miteinander gesprochen und klären Asli über den Deal auf. Daraufhin macht sie sich auf den Weg zum Flughafen, um ihn aufzuhalten. Im Flieger liest Kerem besagten letzten Artikel. Widerrechtlich verlässt Kerem den Flieger, in dem er bereits sitzt und Asli eilt widerrechtlich zum Flugzeug. Die beiden treffen aufeinander, gestehen ihre Gefühle und Happy End oder auch nicht, denn die Flughafenpolizei wurde natürlich alarmiert, aber es ist schon ein Happy End.
Wann genau Asli von der Wette erfährt, die Kerem am Laufen hatte, ist nicht so ganz klar. Am Ende wird in zwei Sätzen abgehandelt, dass sie es weiß. Allerdings muss man Kerem anrechnen, dass er ihr im Moment des Happy Ends die Wahrheit sagen will. Ich vermute, auf der Autofahrt zum Flughafen haben die Freunde Asli in Kenntnis gesetzt.

Fazit

Beide Filme haben ein sehr ähnliches Grundgerüst, doch am Ende haben wir hier vier verschiedene Figuren, die vollkommen anders ticken und handeln. Die Dynamik zwischen den beiden Paaren ist eine vollkommen andere. Schlussendlich muss ich sagen, ich mag beide Filme. Dennoch bleibt „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen“ auf der Liste meiner Lieblingsfilme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.