“Weltenspringer” von James Riley

Weltenspringer – James Riley

“Weltenspringer” ist ein tolles Buch von James Riley, dass ich meiner Freundin geklaut habe – natürlich mit ihrem Einverständnis. Während sie es gelesen hat, habe ich den Klappentext gelesen.

Es geht um einen Jungen namens Owen, der ein langweiliges Leben führte, bis er herausfand, dass seine Klassenkameradin Bethany in Bücher springen kann. Da wollte ich das Buch natürlich lesen und finde es sehr spannend wie Owen das Leben von Bethany auf den Kopf stellt, indem er gleich zwei der wichtigsten Regeln bricht: “Mische dich nie in die Geschichte ein!” und “Spreche nie mit den Charakteren!“.

Bethany ist zwar extrem wütend, doch sie gibt sich trotzdem alle Mühe Owen zu retten, der in seiner Lieblingsreihe gefangen ist, seinen Helden Kiel Gnomenfuß spielen und die Welt in der Geschichten retten muss.

Doch zuerst muss sie gemeinsam mit der Romanfigur Kiel Gnomenfuß die “reale Welt” vor dem Magister, der aus demselben Roman wie Kiel entsprungen ist, retten.

Mein Fazit

*  – * Durch die Sprünge zwischen den Welten, wird die Geschichte ein wenig kompliziert. Owen muss als Kiel in dessen Welt retten, während jener Owens Welt vor einem Feind aus seiner eigenen Welt retten muss. – *

* – *Doch wenn man die Zusammenhänge einmal verstanden hat, ist die Geschichte sehr logisch, fantasievoll und spannend.* – *

* – *Außerdem finde ich es toll, dass die Danksagung  wie eine Geschichte geschrieben ist.* – *

Bis zum nächsten Mal!

Eure Drachenreiterin* – *

Weltenspringer
James Riley
386 Seiten
Planet!
ISBN: 978 3 522 50497 3

Drachenreiterin

Ich lese alles über Drachen, so lange sie nicht hauptsächlich umgebracht werden. Drachen sind nicht böse!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.