Ein Buch wie ein Gemälde

Wege ihrer Sehnsucht ~ Fiona Davis
Wege ihrer Sehnsucht ~ Fiona Davis

Vielleicht sind es auch zwei Gemälde? Zu sehen sind zwei Frauen, eine aus den 20ern, eine aus den 70ern, nicht gebürtig. Es geht um die Momentaufnahme. Beide Frauen sind sehr detailliert zu sehen.

Grand Central

Der zentrale Ort der Handlung ist der Grand Cenztral Station, der streng genommen keine Station, sondern ein Terminal ist, weil es keinen Durchfahrtsverkehr gibt, wie ich aus dem Buch lernte. Es ist ein Kopfbahnhof, wie auch der Frankfurter Hauptbahnhof.

In den 20ern beherbergte er eine Kunst-Akademie, nicht nur im Roman. In den 70ern gab es Bestrebungen den Denkmalschutz aufzuheben, um auch an diese Stelle einen Wolkenkratzer zu setzen. Die historischen Ereignisse entwickelten sich ein wenig anders als im Roman, aber die Idee gab es wirklich. Der Bahnhof mit den weltweit meisten Gleisen (67) ist heute noch erhalten (Quelle: Wikipedia).

Frauen

Der Roman erzählt die Geschichte von zwei Frauen.

1974 braucht die geschiedene Virginia einen Job, den sie am Grand Central findet. Doch dort findet sie noch etwas ganz anderes, die verlassene Kunstakademie und in dieser findet sie Spuren der Vergangenheit …

Zu Clara Darden, einer Lehrerin der Kunstakademie. Clara begleiten wir mehrere Jahre, erleben, wie sie sich als Künstlerin in New York am Ende der 20er Jahre durchsetzt, wie sie die Liebe erlebt und die Wirtschaftskrise durchsteht. Sie wird zu einem Symbol, einem Gemälde jener Zeit.

Aber auch Virginia wird zu einem Gemälde, als geschiedene Frau in den 70ern, die ihr Hausfrauendasein als Anwaltsgattin hinter sich lässt und sich ein eigenes Leben aufbaut. An ihrer Seite, ihre erwachsene Tochter, die ihren eigenen Weg geht …

Kunst

Das zentralste Element des Romans ist die Kunst. Clara ist Künstlerin, Virginia findet ein Gemälde und ihre Tochter Ruby ist auch eine Künstlerin, Fotografin. Kunst verbindet, Kunst macht einsam, Künstler sind sonderliche Wesen. Kunst ist vor allem eins: facettenreich und das versucht dieses Buch darszustellen. Es verliert sich dabei zwischendurch in Details …

Bisher hatte ich zu viel in das Bild einbezogen, sodass der Betrachter nicht recht wusste, wohin er schauen sollte, was eigentlich wichtig war.

Wege ihrer Sehnsucht, Fiona Davis, Seite 151

Mein Lesevergnügen

Der Anfang des Buches gefiel mir richtig gut, die erste Betrachtung der beiden Frauen. Doch dann kam ich langsamer voran, die Geschichte plätscherte vor sich hin, die Sehnsucht bezog sich nicht mehr auf die Erfüllung der eigenen Träume … Doch diese Stellen blieben andeutungsweise und brachen ab, ohne sich in Details zu verlieren.

Immer wieder kommt Spannung auf, verliert sich in Längen. Das Thema ist interessant, die Kulisse farblich schön ausgestaltet, die Figuren klar umrissen.

Das Ende mit dem spektakulären Showdown hat dann noch einmal richtig Spaß gemacht.


Das Buch wurde mir über das Bloggerportal von RandomHouse zur Verfügung gestellt. Link zur Verlagsseite mit Leseprobe.

Anzeige: Falls dich das Buch interessiert, nutze gerne diesen Affiliate-Link zu Amazon. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten, aber du unterstützt mich dadurch. Amazon setzt ein Cookie, um zu wissen, dass du von meiner Seite kommst.Lies hier, warum ich das mache?

Wege ihrer Sehnsucht
Fiona Davis
übersetzt von Doris Heinemann
Goldmann, 2019
ISBN:978-3-442-48903-9

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.