We all looked up ~Tommy Wallach (Debütroman)

We all looked up – Tommy Wallach

In zehn Wochen schlägt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ein Asteroid auf die Erde und zerstört alles Leben dort. Das Buch „We all looked up“ von Tommy Wallach begleitet vier Jugendliche, die in ihrem letzten Schuljahr sind und die nun ihre vermutliche letzten 10 Wochen zu leben haben. Alle vier haben einen unterschiedlichen Charakter und unterschiedliche Vorstellungen von dem, was sie noch machen wollen. Das ganze Weltende Drama löst unter den Bewohnern eine Krise aus. Kaum einer der Schüler geht noch zur Schule, viele gehen nicht mehr arbeiten. Familien ziehen weg aus ihrer Stadt um woanders die letzten Wochen zu verbringen. Die Polizei versucht die Menschen unter Kontrolle zu bringen und ergreifen harte Maßnahmen.

Das Buch hat mich zum Nachdenken anregt, da es eine ernste Thematik enthält. Wie die Bewohner auf Endzeitszenario reagieren, fand ich noch nachvollziehbar, aber wie die Polizei in das Leben der Bewohner eingreift, ist schon bedenklich. Das schockierende daran ist für mich, dass mir die Handlungen der Polizei nicht unrealistisch erscheinen.

Das Buch wechselnd zu jedem Kapitel immer zwischen der Perspektive der vier Protagonisten. Am Anfang tauchen die anderen drei Protagonisten eher selten bis gar nicht in dem jeweils aktuellen Abschnitt auf. Je mehr sie sich untereinander kennenlernen, desto häufiger tauchen sie auch gemeinsam in einem Kapitel auf. Die Entwicklung, die die Vier während dieser Zeit durchmachen,  ist beeindruckend. Sie kommen aus sich heraus und wollen die Dinge tun, die sie schon immer machen wollten, nur bis jetzt immer auf später verschoben hatten.

Das Buch gefiel mir am Anfang nicht ganz so gut. Mir fiel es schwer, in die Handlung rein zu kommen. Mit der Zeit wurde es spannender und dramatischer, so dass ich am Ende tatsächlich ein wenig weinen musste.

Insgesamt hat mich das Buch begeistert und ich finde es lohnt sich über den meiner Meinung nach etwas zähem Anfang drüber zu stehen und bis zum Schluss zu lesen.

Tommy Wallach

Tommy Wallach lebt in Brooklyn, New York. Er ist Musiker und Autor. Sein zweites Buch heißt „Thanks for the Trouble“ und ins deutsche übersetzt: „This Love have no End“. Sein drittes Buch „Strange Fire“ erscheint am 3. Oktober 2017.

Zu dem Buch „We all looked up“ hat er ein Album gemacht, welches die Lieder aus dem Buch enthält. Die Playlist ist auf Spotify verfügbar:

XOXO Kathi 

 

We all looked up
Tommy Wallach
erschienen 2016 bei cbj, Random House Verlag
Originaltitel: „We all looked up“, Simon & Schuster BFYR, New York, 2015
übersetzt von Henriette Zeltner
ISBN: 978-3570403426

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.