Im magischen New York von 1905 dürfen nur die Menschen ihre magischen Fähigkeiten behalten, die es in den Augen der Gesellschaft auch wert sind. Dazu zählen beispielsweise nicht die Dienstboten. Als Kinder haben sie ebenfalls magische Fähigkeiten, dürfen diese nicht ausbilden und nicht an der „Kindling“-Zeremonie teilhaben. Ohne diese verlieren die Kinder ihre Kräfte.

Everlasting Love Gefährliches Schicksal ~ Lauren Palphreyman

Gilded Girl

Als Emma von ihrem Vater an Miss Posterity´s Academy for Practical Magic gebracht wird, hat sie ein Ziel: Das Kindling. Sie verspricht eine brave Schülerin zu sein und fleißig zu üben. Ihr Vater ist magischer Architekt und steht vor einem großen Auftrag. Miss Posterity schmeichelt ihm im Gespräch und scheint Dollarzeichen in den Augen zu haben, als sie alle möglichen Annehmlichkeiten für Emma verspricht. Parallel zu Emma lernen wir Izzy kennen, die als Dienstmädchen in der Schule arbeitet. Sie träumt ebenfalls von Kindling, davon ihre magischen Kräfte zu behalten, was ihr nicht erlaubt ist. Ohne Ausbildung ist es schwierig, diesen Prozess zu meistern.

Tragisches Schicksal

Als Emmas Vater einen Unfall erleidet, ändert sich schlagartig alles. Miss Posterity nimmt ihr alles weg und verlangt, dass sie ihre Schulden abarbeitet, da ihr Vater offene Rechnungen noch nicht beglichen habe. So zieht Emma in Izzys Zimmer und wird in die Küche zu arbeiten geschickt. Emma lernt, was es bedeutet arm zu sein. Über vieles hat sie sich nie Gedanken machen müssen, auch nicht darüber, dass es die Menschen stören könnte, dass sie ihre magischen Fähigkeiten verlieren. Eine völlig neue Perspektive auf die Welt. Die Geschichte erinnert mich an der Stelle an ein Buch, das ich als Kind mal gelesen habe. Da ging es einem Mädchen ähnlich, Sara die kleine Prinzessin oder so ähnlich hieß das Buch. Sie war ebenfalls reich gewesen und lebte dann in Armut. Aus großem Leid der beiden Mädchen erwächst ihre innere Stärke und beide Geschichten zeigen, was wahrer Reichtum ist. Nämlich Freundlichkeit, Zusammenhalt und für das einstehen, was einem wichtig ist.

Wahre Werte

In Gilded Girl wird das Thema Werte deutlich durch die Trennung, wer es wert ist, die magischen Fähigkeiten zu behalten. Reichtum hat nichts damit zu tun, ob jemand ein „guter Mensch“ ist. Das hängt allein davon ab, wie du dich verhältst. Du entscheidest, wer du sein möchtest. An Emma sehen wir auch, dass Geld es nicht unbedingt leichter macht. ebenso an ihren Mitschülerinnen. Es ist einfacher Dinge so zu handhaben, wie man sie kennt und diese nicht zu hinterfragen. Gilded Girl zeigt, dass es sich lohnt, genau das zu tun. Es ist ein wertvolles Kinderbuch und eine gefühlvolle magische Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Es gibt noch einen zweiten Band, wobei das Buch in sich abgeschlossen ist. Bisher sind die Bücher nicht ins Deutsche übersetzt worden.

Wie ich das Buch entdeckt habe

In einem kleinen Pariser Buchladen habe ich das Buch entdeckt. Allerdings fand ich es dann doch unpassend ein englischsprachiges Buch in Frankreich zu kaufen. Mein Französisch ist nicht ausreichend, um ein Buch zu lesen, also habe ich den Laden wieder verlassen. Eine gute Woche später habe ich das Buch dann zum Geburtstag geschenkt bekommen 🙂

Gilded Girl
Alyssa Coleman
Farrer Strauss Giroux Books, 2021
ISBN: 9780374313937

Möchtest du das Buch auch lesen? (Anzeige)

Bestell es jetzt bei Genial Lokal *Affilatelink*

Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten durch den Link, wir erhalten eine kleine Provision.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Dämon für jedes Problem

Ein Dämon für jedes Problem

„Mona und täglich grüßt der Erzdämon“ von I. B. Zimmermann ist eines der lustigsten und unterhaltsamen Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Es ist voller Anspielungen, die einfach Gold wert sind.