Vorstadtkrokodile, ein Klassiker, der noch immer lesenswert ist

Vorstadtkrokodile ~ Max von der Grün
Vorstadtkrokodile ~ Max von der Grün

Kurt sitzt im Rollstuhl, einem Rollstuhl von 1976, der schwer zu schieben ist. Bei ihm zu Hause gibt es kein Telefon. Seine Nachmittag verbringt er meist alleine zu Hause. Viele sehen in ihm nur einen Krüppel. Währenddessen treffen sich einige Jungs regelmäßig und nennen sich Krokodiler. Maria ist als einziges Mädchen mit dabei, aber nur, weil sie die Schwester des Anführers Olaf ist. Hannes ist ganz neu bei der Bande dabei, nachdem er die Mutprobe bestanden hat …

Der Sohn des Autors Max von der Grün sitzt ebenfalls im Rollstuhl. Ihm widmet er das Buch, in der Hoffnung anderen Kindern Mut zu machen, einem Kind im Rollstuhl zu helfen, ihm eine Chance zu geben, einander kennen zu lernen.

Es ist eine alte Geschichte, eine, die älter ist als ich. Doch der Kern der Geschichte ist noch immer brandaktuell. Es geht um das Bedürfnis nach Zugehörigkeit, Teil einer Gruppe zu sein, ob mit oder ohne offiziellen Namen. Gemeinsam ist man eben viel stärker als alleine und es ist nicht so langweilig. Dann ist da noch die Sache mit dem Jungen im Rollstuhl. Auch heute vierzig Jahre später haben viele noch Berührungsängste, denken der mit der Behinderung kann nicht mithalten, nicht mitspielen. Dabei sind die modernen Rollstühle unkomplizierter.

Nachdem die Kinder Kurt eine Chance gegeben und ihn kennen gelernt haben, legen sie ihre Berührungsängste ab, helfen ihm sogar beim pinkeln. Wenn man kein Problem daraus macht, ist da auch keines, stellen sie fest. Sie stellen ebenfalls fest, dass Kurt ein cooler Typ ist, der Dinge kann, die sie nicht können. Der Junge im Rollstuhl hat nämlich den Durchblick, ohne ihn würden sie in diesem Sommer, der recht öde ist, da ihre Familien sich alle keinen Urlaub leisten können, kein Abenteuer erleben.

Das Buch wird nun in einer vierten Klasse gelesen und ich bin sehr gespannt, wie die Kinder es finden werden. Ich bin mir sicher, dass sie so einiges komisch finden werden. Manche Begriffe müssen vielleicht geklärt werden. Es wird sie vielleicht ebenso wie mich irritieren, dass die Geschichte keine Kapitel hat. Doch ich hoffe auch, dass sie den Krimi darin spannend finden werden und wir die ein oder andere spannende Diskussion führen werden. Inklusion und Vorurteile sind wichtige Themen, die in dem Buch vorkommen.

Selbst die Neuverfilmung ist inzwischen so alt, wie die Kinder mit denen wir das Buch lesen. Sie stammt aus dem Jahre 2009. Damals war ich im Kino, ohne das Buch zu kennen. Tatsächlich hat es zehn Jahre gedauert, bis ich es nun gelesen habe.


Danke an J., der mir sein Buch ausgeliehen hat!

Vorstadtkrokodile
Max von der Grün
cbj Taschenbuch, 11. Auflage, 2006
erstmals erschienen 1976 im C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag
ISBN: 9 783570216651

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.