Verstand und Gefühl – wem trauen?

Die Chosen-Reihe

Hast du den ersten Teil „Chosen – Die Bestimmung“ bereits gelesen? Wenn nicht hast du das Glück, beide Bände hintereinander lesen zu dürfen.

Hier geht es um den genialen zweiten Teil der Reihe, der an dem bösen Ende des ersten anknüpft. Über den zweiten zu schreiben, ohne eine Andeutung zum ersten zu machen ist unmöglich, aber diese findet ihr auch auf dem Klappentext.

Solltest du den ersten kennen, nimm vielleicht den Rat von Rena Fischer an, den sie mir auf Instagram gegeben hat: Lies das Ende von Teil 1 nochmal, die Geschichte knüpft nahtlos an die Ereignisse des letzten Buches an, ohne diese noch einmal zusammen zu fassen. Der Rat kam zu spät für mich, aber die Figuren sind so lebendig, da kommen die Erinnerungen sogar bei mir vergesslichem Wesen schnell wieder.

Lesung

Einen Hinweis möchte ich dir aber auf jeden Fall mitgeben:

Rena Fischer kommt am 24. 6. 2017 nach Köln in die Buchhandlung Ludiwg am Hauptbahnhof. Sie wird aus beiden Büchern lesen!

Was wäre wenn?

Rena Fischer liebt es sich Gedanken zu machen. Was wäre wenn? Wie würden Menschen sich in einer bestimmten Situation verhalten?

Was würde Menschen mit besonderen Fähigkeiten erwarten? Würden sie gemobbt oder müssten sie die Fähigkeiten verstecken?

So berichtete sie beispielsweise in dem Interview, dass ich im ersten Artikel bereits eingebunden hatte. Das ist eine wunderbare Grundeinstellung, um ein Buch zu schreiben, wundervolle Figuren zu entwickeln und mitzuerleben, wie sie in den Situationen zurecht kommen.

Dabei hat die Autorin wahrscheinlich weniger darüber nachgedacht, wie es uns beim Lesen der Geschichte ergeht. Da ich das große Glück hatte, das Buch bereits vor der Veröffentlichung zu lesen und wir bereits vorher schon in Kontakt standen, dachte ich, gebe ich mir mal ein kurzes Feedback. Nach kurzer Einleitung mit Angabe der Stelle an der ich gerade war, schrieb ich ihr:

Ich sitze hier und flenne, halte das Chaos einfach nicht mehr aus.

Was glaubt ihr, wie sie darauf reagiert hat?

Mein Tweet vom nächsten Morgen:

Chosen – Das Erwachen – Rena Fischer

Was ist schlimmer? Amnesie oder veränderte Erinnerungen?

Kannst du dir vorstellen, deine Erinnerungen zu verlieren? Nicht mehr zu wissen, wer du bist, woher du kommst und was du gerne machst?

Hilflosigkeit, Verzweiflung, Ängste und Fragen über Fragen müssen einen quälen. Man klammert sich an die Hoffnung, dass alles wieder kommen wird. Wem kann man noch vertrauen? Finden sich überhaupt Personen, die Informationen haben?

Amnesie ist keine schöne Vorstellung.

Rena Fischer hat aber nicht nur eine ihrer Figuren mit einer Amnesie belegt. Während Aiden nicht mehr weiß, wer er ist, glaubt Emma die Wahrheit zu kennen. Doch nach und nach kommen ihr Zweifel.

Da ist es wieder. Dieses eigenartige Gefühl. So, als wären meine Emotionen irgendwie falsch gepolt. Alles in mir erstarrt.

Wem soll sie trauen, ihren Gefühlen oder ihrem Verstand? Sie befindet sich in einer wirklich schwierigen Lage, denn tatsächlich sind ihre Erinnerungen verändert worden.

So ist es geschehen, sagt mein Verstand. Alles falsch, antwortet mein Gefühl.

Emma entwickelt sich unglaublich in dieser Geschichte. War sie zu Beginn des ersten Bandes noch ein halbes Kind, dass kaum eine Ahnung von der Welt um sie herum hatte, musste sich bereits im „Die Bestimmte“ viele Erfahrungen machen und hatte vieles zu verarbeiten. Im zweiten Teil wird sie zu einer selbstbewussten jungen Frau! Doch bis dahin ist es kein leichter Weg.

Was denkst du, was ist schlimmer? Nicht mehr zu wissen, wer du bist oder deinem eigenen Verstand nicht mehr trauen zu können?

Lange habe ich über diese Frage gegrübelt, aber ich kann mich nicht entscheiden, wer von den beiden schlimmer dran ist. Er weiß wenigstens, dass er nichts weiß. Sie war in dem Glauben, alles zu wissen und musste erst merken, dass sie die Wahrheit finden muss.

Der Autorin Rena Fischer ergeht es da gar nicht so anders wie mir:

Ich weiß auch nicht, in wessen Haut ich lieber stecken würde. Aber ich würde wahrscheinlich Aidan vorziehen. Wobei es für ihn schon auch gruselig ist, so überhaupt nicht zu wissen, was für ein Mensch er vorher war. Könnte ja alles Mögliche gewesen sein.

Fazit

Ich liebe dieses Buch! Nein beide Bücher! Ich liebe sie!

Die Geschichte ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Ideen der einzelnen Fähigkeiten und der gesamten Hintergrundgeschichte ist genial, aber ich kann euch ja nicht alles erzählen.

Zum Abschluss noch ein besonderer Hinweis auf Rena Fischers Schreibtisch. Es wird spannend, unheimlich und garantiert wieder emotional.

Was auch immer da noch kommen wird, ein Platz auf meiner Liste der bösen Autoren ist ihr bereits jetzt schon sicher.


Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Chosen – Das Erwachen
Rena Fischer
Planet! Thienemann-Estlinger
ISBN: 978-3-522-50556-7
496 Seiten
Erscheinungstermin: 20.06.2017

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.