Chaos im November 2020

Letzten Monat habe ich gesagt, dass ich hoffe mehr zu lesen. Pustekuchen, habe ich nicht! Aber das ist schon ok so. Das einzige, was mich nervt, ist, dass ich kein Manga gelesen habe, das finde ich persönlich ein wenig schade.

Bücher

Da ich fast nur neue Bücher angefangen habe, statt die bereits angefangenen weiterzulesen, sehen die Zahlen nicht gut aus. Ich liege aktuell damit also bei 15 angefangenen Büchern und 4 angefangene Manga.

Dashs & Lilys Weihnachtswunder

Ich hatte Schwierigkeiten damit, dass die beiden 16 Jahre alt sein sollen. Für mich waren die beiden die ganze Zeit im Kopf eher so 14. Die Geschichte an sich und die Idee dazu fand ich ganz putzig. Allerdings weiß ich, dass es zweites Buch gibt und ich frage mich was da passiert? Ich bin gespannt.

Stella Stellaria Band 1

Das letzte Ponybuch auf meiner Kinderbuch Liste! Wobei das Buch hier sich noch mal von den anderen unterscheidet und damit für mich Abwechslung hereingebracht hat. Allerdings muss ich schon sagen, dass ich mich freue, dass es nächsten Monat mit Pippi Langstrumpf weitergeht.

Serien

Auf den ersten Blick sieht das gerade wirklich wenig aus, zumindest für meine Verhältnisse. Allerdings liegt das daran, dass ich viele Serien angefangene habe, mit denen ich fast fertig bin. Also mit Serien wie: Valeria, My Love from the Star, Suburgatory und Ashley Garcia Staffel zwei kannst du dann im Dezember erwarten.

The Bold Type Staffel 1

Ich liebe diese Serie! Die ganze Atmosphäre und die Menschen. Es ist so schön anzusehen. Nach jedem Schauen hatte ich so ein herrlich gutes Gefühl, da die drei Freundinnen so ein unfassbaren positiven Vibe ausstrahlen. Ich liebe übrigens absolut Sutton!

What/If

Zugegeben, ich habe die Serie nur angefangen, weil Jana Levy mitspielt und ich gerade „Suburgatory“ angefangen hatte nochmal zu schauen. Ich fand es spannend, wie zwei Geschichten so nebenherlaufen und immer dramatischer werden. Die ganze Zeit habe ich gerätselt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Ereignissen gibt. Ich denke, eine zweite Staffel könnte nach dem Ende durchaus interessant werden. Leider habe ich aber nirgends etwas dazu gefunden, dass Netflix eine zweite Staffel bestätigt hätte.

Marvel’s Runaway

Zufällig bin ich über diese Serie gestolpert und ehe ich mich versah, war ich neugierig darauf, wohin das alles führt. Die Idee, dass die Kinder „die gute Seite“ darstellen und die Eltern „die böse Seite“ fand ich faszinierend. Auch wie die Kids alle unterschiedlich mit der Situation umgehen und im Laufe der Staffel auch durchaus eine andere Sicht auf die Dinge bekommen. Schade fand ich, dass nur die Mädels in der Runde auf irgendeine Weise spezielle Fähigkeiten haben.

Filme

Movie Time! Im November habe ich einige Filme mit meiner Schwester zusammen geschaut und wir hatten viel Spaß dabei. Größtenteils haben wir uns dabei auf Filme konzentriert in denen gesungen wird.

Der 16. Wunsch

Ewig und drei Tage ist es her, dass ich diesen Film gesehen habe, aber jetzt habe ich die DVD wieder hervorgeholt und ihn mir angesehen. Der Film hat, wie ich finde, eine schöne Aussage: Man hat Zeit mit dem Erwachsenwerden. Die Kindheit bzw. die Teenie-Jahre muss man genießen!

Teen Beach Movie 1 und 2

Ich habe einen Ohrwurm-Mix von all diesen Liedern, aber die waren auch wirklich gut. Ich konnte mir den ganzen Film lang nicht merken, wie der Typ in dem Film heißt. Für mich wird er einfach Austin bleiben, weil ich ihn aus „Austin und Ally“ kenne. Da ich die Geschichte von West Side Story mag, fand ich die Beach-Variante davon ziemlich fancy, auch die Tatsache, dass „Austin“ und seine Freundin in dem Film gefangen sind. Der Film war einfach witzig.

Im direkten Vergleich fand ich den zweiten Teil wesentlich schlechter. Die ganze Zeit hatte ich auch das Gefühl, dass mir ein wichtiger Zusammenhang für die Geschichte fehlt und das, obwohl ich die Filme direkt hintereinander geschaut habe. So ganz hat der Film mich leider nicht überzeugen können.

Descendants 3

Nachdem ich vor einer Weile die ersten beiden Teile gesehen habe und Disney+ endlich auch den dritten Teil zum Streamen anbietet, wurde es Zeit den dritten Teil zu schauen. Leider hat er mir nicht ganz so gut gefallen. Ich fand es cool, welche Rolle Uma in dem Film hat, aber ich habe mehr erwartet. Ein paar richtig gute Songs waren dabei, nur die Story fand ich nicht ganz so spannend.

Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft

Der Film ist im Prinzip lustig, aber manche Szenen hatten echt Horrorfilm Potenzial. Überwiegend war es dennoch lustig und unterhaltsam, wie die geschrumpften Kinder sich einen Weg durch den Dschungel namens Wiese kämpfen. Das witzigste sind jedoch die Eltern, die versuchen ihre Kinder zu finden.

Lemonade Mouth

Ich mag den Film, ich habe ihn bereits vor einer Weile schon mal gesehen und er ist immer noch toll. Auch die Lieder, die gesungen werden, sind teilweise echt schön. Das eine hatte leider Ohrwurm Potenzial.

Kathi 

23. Stella Stellaria ~ Thomas Brezina

Stella Stellaria ~ Thomas Brezina

Das vorerst letzte Kinder-Pferde-Buch, was ich für meine Kinderbuch-Lesechallenge lesen werde. Aber es war ein gutes Pferdebuch. Bei Stella Stellaria geht es um ein Pony, das, wer hätte es gedacht, reden kann. Stella ist das Pony, das die Zwillinge Alina und Pina zum Geburtstag bekommen. Doch neben der Tatsache, dass es bei dem Pony um ein sprechendes geht, ist das Pony auch noch magisch. Zusammen begeben sich die Zwillinge auf eine Reise in ein verzaubertes Königreich.

Die Geschichte ist auf jeden Fall anders als „Sternenschweif“ oder „Mein magisches Pony„, auch wenn die Grundelemente doch ähnlich sind. Mit Grundelementen meine ich, dass es ein magisches Pony gibt, die Mädels besonders sind und es eine Art Abenteuer gibt. Dennoch ist „Stella Stellaria“ anders. Alleine deswegen schon, weil es ein magisches Königreich gibt.

Die Geschichte hat sich gut lesen lassen, es war spannend und unterhalten. Insgesamt habe ich das Buch gerne gelesen. Erwähnenswert finde ich die Buchgestaltung. Jede einzelne Seite hat Verzierungen. Es gibt keine einzige Seite mit nur Text, es gibt immer Blumen und ähnliches am Rand. Dafür gibt es keine großen Bilder, die irgendwelche Szenen darstellen. Das Buch hat deutlich mehr Text, als die anderen Kinderbücher, die ich bisher gelesen habe. Aber die Zeichnungen haben mir persönlich jetzt nicht gefehlt und soweit ich weiß, haben die Klein-Kathi auch nicht gefehlt. Durch die Zeichnungen am Rand fällt es auch gar nicht so sehr auf, dass sie fehlen.

Für Kinder, die magische Pferdebücher mögen und für die es auch mal etwas mehr Text sein darf, als in einem Sternenschweif-Buch, dürfte „Stella Stellaria“ genau das richtige Buch sein. Insgesamt gibt es drei Bände von der Geschichte, in der die große Rahmenhandlung erzählt wird. Band eins kann man aber fröhlich so lesen, denn es gibt ein Ende, mit dem man durchaus leben kann.

Kathi 

Stella Stellaria – Die Ponyprinzessinnen
Thomas Brezina
erschienen 2007 im Ravensburg Buchverlag
Illustriert von Olivia Ogle (Umschlagillustration) und Julia Raygers (Innenillustrationen)
ISBN: 978-3-473-47250-5

Kinderbuch-Lesechallenge 50 in 5 Jahren

Kathis Kinderbücher Lesechallenge

Seit meinem 18. Geburtstag gelte ich auf dem Papier als erwachsen. In letzter Zeit habe ich häufiger daran gedacht, welche Bücher ich gelesen habe, als ich jünger war. Was waren die ersten Bücher, die ich ganz alleine lesen konnte? Welche Bücher würden mir heute noch eine Freude machen? Diese und weitere Fragen habe ich mir immer wieder gestellt.

Also habe ich mich nun dazu entschlossen, eine Reise zu machen. Eine Reise durch meine Kindheit und durch Bücher, die ich damals gerne gelesen habe. Viele Bücher sind mit Erinnerungen verbunden.

Insgesamt habe ich mir 50 Bücher rausgesucht, die ich im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren gelesen habe. Als Zeitfenster habe ich mir wie auch bei der Debütroman Challenge fünf Jahre gesetzt. Warum so viel Zeit, obwohl die Bücher so dünn sind? Ganz einfach, ich will mich nicht stressen lassen. Ich will das genießen und mich ein bisschen an Klein-Kathi erinnern, die stolz da sitzt und es Stück für Stück selbst schafft die Worte auf den Seiten zu lesen. Mit dabei sind übrigens auch die drei Bücher, die ich in der Grundschule gelesen habe. Viele Titel habe ich unter anderem deswegen gelesen, weil meine Freunde diese gelesen haben und sie mir empfohlen haben. Ich freue mich darauf diese Bücher zu lesen!

Start der Challenge ist der 01.07.2018.

  1. Zaubern mit der Zahlenfee ~ Julia Boehme ~ 03.Juli.2018
  2. Wirbel in der Hexenschule ~ Milena Baisch ~ 10.August.2018
  3. Nick Nase ~ Marjorie Weinman Sharmat ~ 25.September 2018
  4. Prinzessin Lillifee ~ Monika Finsterbusch ~ 24.November 2018
  5. Lauras Stern ~ Klaus Baumgart ~ 26.Dezember 2018
  6. Ballettgeschichten ~ Katja Reider ~ 3.Januar 2019
  7. King Kong das Krimischwein ~ Kirsten Boie ~ 26. Februar 2019
  8. Linafina Zauberfee Dreimal verflixte Wunschfee ~ Judith Keller ~ 24. April 2019
  9. Die Olchis ~ Erhard Dietl ~ 12. Mai 2019
  10. Laura du schaffst das ~ Manfred Mai ~ 10. Juni 2019
  11. Das magische Baumhaus ~ Mary Pope Osborne ~ 13. Juli 2019
  12. Vielleicht ist Lena in Lennart verliebt ~ Kirsten Boie  Eine Tüte grüner Wind ~ Gesine Schulz ~ 14. August 2019
  13. Hexe Lakritze ~ Eveline Hasler ~ 24. September 2019
  14. Ben liebt Anna ~ Peter Härtling ~ 04. Oktober 2019
  15. Die Sockensuchmaschiene ~ Knister ~ 01. November 2019
  16. Conni ~ Julia Boehme ~ 18. Januar 2020
  17. Hexe Lilli ~ Knister ~ 26. Februar 2020
  18. Wir Kinder aus dem Möwenweg ~ Kirsten Boie ~ 06. Mai 2020
  19. Stardust ~ Linda Chapman ~ 27. Mai 2020
  20. Stardust Wolkenpferde Himmelszauber ~ Linda Chapman 23. August 2020
  21. Mein magisches Pony ~ Jenny Oldfield ~ 03. Oktober 2020
  22. Sternenschweif ~ Linda Chapman ~ 09. Oktober 2020
  23. Stella Stellaria ~ Thomas Brezina ~ 21. November 2020
  24. Pippi Langstrumpf ~ Astrid Lindgren ~ 13. Dezember 2020
  25. Die fabelhaften Zauberfeen ~ Daisy Meadows
  26. Balletfieber ~ Christine Fehér
  27. Ballet-Internat Hohenstein ~ Mal Lewis Jones
  28. Die wilden Hühner ~ Cornelia Funke
  29. Die wilden Kerle ~ Joachim Masannek
  30. Gregs Tagebuch ~ Jeff Kinney
  31. 3 freche Sardinen ~ Patricia Schröder
  32. Philippa und die Wunschfee ~ Liz Kessler
  33. Die Vampirschwestern ~ Franziska Gehm
  34. Vier zauberhafte Schwestern ~ Sheridan Winn
  35. Chaos Schwestern ~ Dagmar H. Mueller
  36. Magic Girls ~ Marliese Arold
  37. Harry Potter ~ J. K. Rowling
  38. Emilys Geheimnis ~ Liz Kessler
  39. Hanni und Nanni ~ Enid Blyton
  40. Dolly ~ Enid Blyton
  41. Die Einhorn Chroniken ~ Bruce Coville
  42. Spiderwicks ~ Holly Black
  43. Hexen küsst man nicht ~ Hortense Ullrich
  44. Liebe, Schuss, 11 Meterkuss ~ Hortense Ullrich & Sabine Both
  45. Handy Liebe ~ Bianca Minte-König
  46. Hexendämmerung ~ Sabine Städing
  47. Charlie Bone ~ Jenny Nimmo
  48. Rose Hill ~ Lauren Brooke
  49. Heartland ~ Lauren Brooke
  50. Die Kinder des Dschinn ~ P. B. Kerr