Lesbische Geschichte in einfacher Sprache

Die Geschichte von Kim ~ Johan van Caeneghem
Die Geschichte von Kim ~ Johan van Caeneghem

Aus der Reihe „Mitten im Leben“, den Geschichten in einfacher Sprache von Johan van Caehegham, habe ich bereits die Geschichten von Sam und Jan gelesen.

Die Geschichte von Kim hast mich zweimal überrascht. Die erste Überraschung fand ich auf Seite zwei.

Kim und Emma sind ein Liebespaar.

Auf er ersten Seite lernen wir beide Frauen kenne. Sie setzten sich zum Frühstück zusammen. Ich finde es schön, dass in dieser Reihe auch ein lesbisches Paar vertreten ist. Dabei werden sie nicht als außergewöhnlich dargestellt, sondern als Selbstverständlich. Wir erfahren, dass sie ein Paar ist, fertig. Das Thema, um das es in Kims Geschichte geht, ist eine Frage, die ebenso zwischen einem Mann und einer Frau im Raum hätte stehen können: Sollen sie nach einem Jahr Beziehung zusammen ziehen? Es gibt kleine Streitigkeiten und die Beziehung wird in Frage gestellt. Beziehungsalltag eben.

Dann kommt der zweite Überraschungsmoment …

Es passiert etwas unerwartetes, ein Spannungsmoment, der der Geschichte nochmal eine Wende gibt. Nein, natürlich verrate ich euch nicht, was passiert. Ich kann euch nur so viel sagen: Auch wenn ich für diese Geschichte nicht viel Zeit gebraucht habe, habe ich sie gerne gelesen. Mitten aus dem Leben, eine interessante Geschichte, die spannend genug ist, um sie sich auch mühsam zu erlesen.


Das Buch wurde mir vom Spaß am Lesen Verlag zur Verfügung gestellt. Link zur Verlagsseite mit Leseprobe

Die Geschichte von Kim
Johan van Caeneghem
aus dem Niederländischen von Susanne Ganserer
Spaß am Lesen Verlag
Sprachniveau A1
ISBN 978-3-944668-99-4

Freiheit für die Liebe

Palace-Sage von C.E. Bernard

Wir leben im Jahre 2018 und noch immer kann nicht jeder frei heraus sagen:

Ich liebe (füge beliebigen Namen ein).

Ist es eine Person desselben Geschlechtes, empfinden das noch immer viel zu viele als ein Problem. Mir ein völliges Rätsel. Lasst die Menschen ihre Liebe finden und wenn sie erwidert wird, lasst sie miteinander glücklich werden. Die sexuelle Orientierung eines anderen Menschen hat nur dann Relevanz für dich, wenn du ein sexuelles Interesse an dieser Person hast oder von dieser belästigt wirst. Letzteres wünsche ich niemandem!

Sexualität sollte IMMER einvernehmlich sein, dann geht es auch niemanden etwas an, wer mit wem, was wie tut.

Während ein Teil der queeren Szene mit einer Vielfalt an Begriffen um sich wirft, wünsche ich mir eine Welt in der wir Begriffe wie „Homosexualität“, „Coming Out“, „lesbisch“, „schwul“ und die zahlreichen komplizierten Bezeichnungen nicht mehr brauchen.

Ich wünsche mir eine Welt, in der wir einfach sagen können: „Ich liebe“!

Für wen macht es denn einen Unterschied, wenn ich oder ein Mann sagt: „Ich liebe meinen Mann“. Wir sind vergeben (Relevanz für Interessierte) und glücklich (Relevanz für Freunde, die sich wünschen, dass wir glücklich sind). Das ist alles, was zählt!

Palace Saga

Die Palace Saga von C. E. Bernard spielt in unserer Zukunft. Hier ist mein Wunsch tatsächlich Wirklichkeit geworden. Die Autorin braucht die oben genannten Worte nicht, um die Liebe zwischen Menschen zu beschreiben, auch nicht, um die Liebe zwischen drei Menschen zu thematisieren. Es wird kompliziert, aber weder anstößig noch peinlich. Die Probleme mit der Liebe liegen in dieser Zukunft ganz woanders. Es gibt auch hier die Frage, wer liebt wen und darf das sein. Eine Magdalena oder einen Magdalenen zu lieben ist schwierig und zugleich mutig, denn durch Berührung können Magdalenen Gedanken, Gefühle, Erinnerungen wahrnehmen. Ihre Existenz ist auch der Grund dafür, dass beispielsweise in England Berührungen komplett verboten sind, während diese in Frankreich noch erlaubt sind. Doch auch in Paris werden Stimmen gegen die Magdalenen und die Berühungsfreiheit laut.

Hinzukommt ein gesellschaftliches Gefälle, ein Herrscherhaus, vornehme Reiche, Arme und unangesehen Tätigkeiten.

Die Freiheit der Liebe in ihrer Einvernehmlichkeit wird kompliziert, wenn die Fähigkeiten der Magdalenen im Spiel sind. In „Palace of Silk“ wird die Vergewaltigung durch eine Gruppe Magdalenen thematisiert, die ein Opfer durch ihre Fähigkeiten gefügig machen konnten. Dies schürt Angst und Hass. Doch nicht alle Magdalenen sind gefährlich, entscheidend ist die persönliche Haltung, die eigenen und auch gesellschaftlichen Werte.

Wunderschöne Gedanken, Konflikte und eine spannende Geschichte, die noch so viel mehr zu bieten hat, als das Thema der freien Liebe!

Mehr über die einzelnen Bücher der Palace-Saga

Das Buch inspirierte mich dazu, meine Haltung zum Thema sexuelle Orientierung mal im Blog zu thematisieren. Über die beiden bisher erschienen Bände habe ich bereits ausführlich berichtet:

  1. Palace of Glass / Release-Party
  2. Palace of Silk / Release-Party
  3. Palace of Fire / Release-Party

Weltraum, Drachen und ein phantastischer Planet

Die Crew der Sirius 7 (Band 1) Absturz unter Drachenfeuer - Thorsten Hoß
Die Crew der Sirius 7 (Band 1) Absturz unter Drachenfeuer – Thorsten Hoß

Eine meiner Lieblings-Buchreihen ist die Höhlenwelt-Saga von Harald Evers. Es beginnt mit phantastischer High-Fantasy, faszinierenden Charakteren, einer unglaubliche Welt mit komplexer Magie. Irgendwann verlassen wir die Höhlenwelt, gelangen in den Weltraum. Großartig kombiniert, faszinierend und grandios geschrieben. Es ist zu traurig, dass Harald Evers viel zu früh verstorben ist und die letzten drei Bände nie schreiben wird. Hier findet ihr mehr Informationen über die Höhlenwelt-Saga. Irgendwann werde ich die Reihe noch einmal lesen und euch genauer vorstellen.

Bei weitem nicht so großartig, aber auch eine Darstellung von Fantasy in unserer Zukunft, sind die „Shannara-Chroniken„. Die uns bekannte Zivilisation ist untergegangen. Es gibt keine Technologie mehr, dafür aber unterschiedliche Wesen und Magie, eine ungewöhnliche Evolution, eine faszinierende Idee, doch die Romane sind anstrengend zu lesen. Die Abenteuer sind sehr detailreich und ein wenig langatmig geschrieben. Daher habe ich bisher nur den ersten und zweiten Band geschafft.

Ein völlig anderer Genre-Cocktail, noch komplexer, aber wunderbar, stammt von Sameena Jehanzeb.  Welche Elemente „BRÏN“ alle vereint, habe ich bereits ausführlich beschrieben und bin gespannt auf weitere Romane dieser Welt.

Absturz unter Drachenfeuern

Jetzt habe ich eine weitere Reihe entdeckt, die Fantasy und Science Fiction wunderbar vereinbart. Im Gegensatz zur Höhlenwelt-Saga, starten wir mit Thorsten Hoß, der mir auf Twitter als uralter Drache bekannt ist, mit der Sirius 7 in den Weltraum. Die Menschheit hat den Weltraum noch nicht erobert, die Technologie ist auch noch nicht auf einem High-End-Niveau, wie wir es aus zahlreichen Science-Fiction-Geschichten kennen.

Die Crew besteht nur aus fünf Personen. Es gilt wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen und Neugier ist ein starker Motivationsfaktor für die Mitglieder der Crew der Sirius 7.

Sein Schiff hieß Sirius 7 und seine Aufgabe war es, den neuartigen Hyperraumantrieb für Langstreckensprünge zu testen, um mit den gesammelten Daten zur Erde zurückzukehren.

Das Weltraumabenteuer findet, wie der Titel schon andeutet, seine Wende mit dem „Absturz unter Drachenfeuern“. Was uns Leser dann erwartet ist einfach großartig. Gemeinsam mit der Crew entdecken wir den phantastischen Planeten, Flora, Fauna und Magie.

Auch die vertraute und gleichzeitig so fremde Welt, auf der sie nun gestrandet waren, zehrte nicht so sehr an ihren Nerven, wie die immer klarer werdende Erkenntnis, dass sie die Erde wahrscheinlich nie wieder betreten würden.

Im Weltenbau, in den Figuren und vielfältigen Wesen merkt man die Leidenschaft eines Rollenspielprofis. Dabei verliert der Autor sich nicht in langweiligen Beschreibungen, bleibt nah dran an seinen Figuren und wir gehen mit ihnen gemeinsam auf Entdeckungsreise und erleben ein unglaubliches Abenteuer! Dabei durchläuft jede einzelne Figur eine ganz persönliche Krise, entwickelt sich und trägt einen ganz eigenen Teil der Story. Die Crew verändert sich … mehr kann ich euch an dieser Stelle leider nicht verraten.

Lest es und liebt es, was Thorsten Hoß da gezaubert hat. Für mich folgte eine Überraschung auf die nächste. Gespannt bin ich, wie es mir beim zweiten Band ergehen wird, denn jetzt kenne ich seinen Stil und die Vorgehensweise. Ob es ihm weiterhin gelingt mich zu überraschen?

Fazit

Eine sehr lesenswerte Geschichte für alle, die bereit sind, sich auf etwas Neues einzulassen. Rollenspieler werden es lieben, da bin ich mir sicher. Wer SciFi oder Fantasy mag, dem sei mindestens mal diese Reihe ans Herz gelegt.

Reihenfolge der Lunaria-Romane „Die Crew der Sirius 7“

  1. Absturz unter Drachenfeuer
  2. Menschen Gesucht
  3. Clan der Astronauten
  4. Kurtai der Amazonen

Das Buch wurde mir direkt vom Autor zur Verfügung gestellt.

Die Crew der Sirius 7 – Absturz unter Drachenfeuer
Thorsten Hoß
Selfpublisher
ISBN-13: 978-1520318257

Miteinander statt gegeneinander

Auch wenn es sich um den zweiten Band einer Dilogie handelt, kannst du den Beitrag ruhig lesen.

Camp der drei Gaben: Diamantenschimmer – Andreas Dutter

Ein kleiner Komet mit Leseverwirrungen

Zugegeben mit dem ersten Band „Camp der drei Gaben: Juewelenglanz“ hatte ich gewisse Schwierigkeiten. Jetzt bin ich froh, trotzdem den zweiten Teil gelesen zu haben. Es lag offenbar tatsächlich daran, dass ich mich daran gestört habe, wie Fleur ihren Weg ins Camp gefunden hatte und die Geschichte sich dann anders entwickelte als erwartet. Jetzt hat sich alles zu meiner Zufriedenheit aufgeklärt und der zweite Teil war ein Lesevergnügen, wie bereits der erste Roman von Andreas Dutter „Beauty Hawk“.

Schwierig im ersten Teil war für mich auch nachzuvollziehen, warum die Enchanter gegen die Wandler kämpfen müssen. In meiner Verwirrung hatte ich dann ein Brett vor dem Kopf oder ich habe mich vielmehr ganz schön reinlegen lassen. Im zweiten Teil gibt es ebenfalls eine „Lebenslektion“ die mir in der Art ganz und gar nicht gefallen hätte. Doch diesmal war ich aufmerksamer und ahnte, dass Andreas Dutter das so niemals stehen lassen würde. Es war schön zu lesen, wie er alles wieder aufgelöst hat!

Enchanter und Wandler

Wie wir es aus zahlreichen Geschichten und leider auch der Realität kennen, gibt es Auslöser für Konflikte zwischen zwei Gruppen, die diesen endlos schwelenden Konflikt nicht rechtfertigen. Die Denkmuster verhärten sich, die Feindschaft vertieft sich und es scheint unmöglich wieder aufeinander zu zu gehen.

Doch es gibt immer wieder einzelne aus beiden Gruppen, die aus den bestehenden Mustern ausbrechen, sich auflehnen und vielleicht sogar die Feindschaft beenden können.

Die meisten Wandler sind gefährlich, aber einige durchbrechen ihre Denkmuster und wenn er einer von diesen ist, dann hilf ihm!

Dieses Muster ist zugleich simpel, als auch unglaublich komplex. Daher bieten Konflikte zwischen zwei verfeindeten Gruppen unendlichen Stoff für phantastische Geschichten.

Die Geschichten wiederum können kleine Denkanstöße sein, Hoffnungsschimmer für die Realität, dass bestehende feindliche Denkmuster durchbrochen werden können. Andreas Dutter erzählt eine solche Geschichte mit dem „Camp der drei Gaben“.

Miteinander können wir immer mehr erreichen, als gegeneinander!

Regenbogen der Liebe

Ein Thema bei dem es in unserer Gesellschaft wirklich Zeit wird feindliche Denkmuster zu durchbrechen ist die Vielseitigkeit der Liebe!

Andreas Dutter lässt dieses Thema mit einer Selbstverständlichkeit in seine Nebenfiguren einfließen. Bereits im ersten Band fand ich es erfrischend zu lesen, dass Fleurs bester Freund schwul ist und dies einfach so ist, wie es ist, ohne ein großes Thema zu sein. Leider tauchte er dann nicht mehr auf, was ich sehr schade fand, denn Josh war mir sympathisch. Doch er kommt wieder im zweiten Band!

Im zweiten Band gibt es eine weitere Nebenfigur, Hannah, die Fleur ihr Geheimnis offenbart, eines, das bereits alle anderen kennen. Trotzdem ist es für sie schwierig darüber zu sprechen und Fleurs Reaktion abzuwarten. Sie ist operiert und nimmt Medikamente, um eine Frau sein zu können.

Die Reaktion, ist genau die, die ich mir für unsere Gesellschaft wünsche:

„Es stört dich nicht?“

„Öhm, nein. Warum auch? Du bist doch trotzdem Hannah, die Nervensäge!“

Denn genau darum geht es doch:

Sexuelle Interessen brauchen nur zwischen (potentiellen) Sexualpartnern eine Rolle zu spielen.

In allen anderen Beziehungen zählt es, was für eine Persönlichkeit der Mensch hat. 

Nicht das Geschlecht oder die sexuellen Vorlieben entscheiden darüber, ob man eine Person leiden oder mit ihr zusammen arbeiten kann.

Für mich scheint das simpel zu sein, aber ich erlebe immer wieder, wie schwer sich Menschen damit tun und sich tatsächlich den Kopf darüber zerbrechen, welche intimen Interessen andere haben. Ganz ehrlich, ich möchte gar nicht so genau wissen, was meine Freunde und Bekannte so in ihren Betten treiben.

Fazit

Die Dilogie „Camp der drei Gaben“ von Andreas Dutter hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Die Geschichte hat Tiefe, Romantik, Spannung und Verwirrungen.

Wenn Du Urban-Fantasy Geschichten magst, in denen junge Menschen ihre magischen Fähigkeiten entdecken und mit den Rahmenbedingungen hadern, mit denen sie plötzlich konfrontiert sind, empfehle ich diese die Bücher auf jeden Fall!


Das Buch wurde mir vom Carlsen Verlag über Netgalley zur Verfügung gestellt.

Das Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer
Andreas Dutter
Impress, Carlsen
ISBN 978-3-646-60364-4

Ein außergewöhnlicher Roman: BRÏN

BRÏN – Sameena Jehanzeb

BRÏN ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Roman!

Der Name

Fangen wir bei der komischen Schreibweise an, ein I mit zwei Punkten. Ich konnte in Erfahrung bringen, dass dies gar nicht von Anfang an geplant war, aber in Abgrenzung von dem Science Fiction Autor David Brin und anderen Persönlichkeiten mit diesem Nachnamen, wurde aus einem banalen Grund aus der Welt etwas besonderes. Das I wurde elegant mit zwei Punkten verziert.

Man kann die beiden Punkte auch symbolisch für die Verbindung zwischen den beiden Welten (Brïn und Terra) sehen.

Und so passt es auch viel besser! Das weiß ich, denn ich bin auf BRÏN gewesen.

Es passt aber auch zu der Autorin Sameena Jehanzeb, die eine lange kulturelle Geschichte zu ihrem Namen erzählen kann.

Genre?

Lieber Leser, ich weiß Schubladendenken hilft bei der Auswahl eines Romans aus der schier unendlichen Auswahl von Büchern ist, aber das geht nicht! BRÏN lässt sich in KEINE Schublade stecken.

Ok, ich komme euch entgegen und versuche euch aufzuzählen, was alles in der Geschichte steckt, wenn ihr nur eines der Genre mögt, könnte euch die Geschichte gefallen, denn es ist von keinem zu viel, sondern eine gelungene Mischung, wie ein edler und sehr leckerer Cocktail. Lass dich einfach mal auf diese Reise ein, wie auf einen exotischen Urlaub.

Wörterbuch

Ja, du hast richtig gelesen, Sameena Jehanzeb beginnt ihren Roman mit einem Wörterbuch, erklärt dabei die Aussprache der fremd anmutenden Begriffe. Im Buch verflochten findet sich auch immer wieder der Leitfaden für Neuankömmlinge auf BRÏN

Historischer Roman

Wir beginnen die Geschichte im Jahr 1431 n. Chr. in Rouen, Frankreich

Fantasy

Es gibt Magie und außergewöhnliche Wesen, wie beispielsweise Greifen, eine mystische Welt. Vielleicht könnte man dieses Genre als zentrales nennen, wenn man die Geschichte mit viel Gewalt in eine Schublade pressen möchte, dann in diese.

Science Fiction

BRÏN ist ein Planet, unsere Erde heißt Terra.

Zeitreise

die Verbindung zwischen BRÏN und Terra ist nicht zeitstabil …

 Liebesroman

Es gibt eine Liebesgeschichte …

LBTQ / Queer

… und zwar eine sehr romantische lesbische Liebesgeschichte aus dem queeren Genre, in dem ich mich nicht auskenne und hoffe, die Bezeichnungen sind so korrekt. Ja, es ist eine Liebesgeschichte, die mich verzaubert und mein Herz berührt hat.

Thriller

Es gibt einen Serienmörder.

Krimi

Das Aufklärungsteam auf BRÏN greift auf sehr klassische polizeiliche Methoden zurück.

… steht für alles, was ich möglicherweise gerade vergessen habe,

was ich durchaus für möglich halte, denn dieser Roman ist wunderbar komplex und doch leicht zu lesen.

Sammena Jehanzeb auf der Bonn Buch

Sammena Jehanzeb auf der Bonn Buch 2017

Böse Autorin

Zugegeben der Einstieg war nicht ganz einfach, da ich erst einmal die verschiedenen Handlungsfäden erfassen musste, aber als ich einmal auf BRÏN buchstäblich angekommen war, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen!

Es war grausam, denn irgendwann war ich doch sehr müde, aber ich musste ja wissen, wie es weiter geht … Das hatte ich länger nicht mehr, inzwischen kann ich ein Buch doch recht gut weglegen, wenn mir die Augen drohen zu zu fallen, dieses nicht!

Und dann bricht sie mir auch noch das Herz mit dieser komplexen und wirklich romantischen Liebesgeschichte!

Ich bin doch wirklich kein Liebesroman-Leser, aber diese beiden Mädels haben mir berührt. Eine Geschichte so ganz ohne nervigen Bad Boy! Wenn eine Liebesgeschichte so erzählt wird, verstehe ich, warum andere sie gerne lesen!

Liebe Sam, ich durfte dich persönlich auf der Bonn Buch kennen lernen. Du bist wirklich ein sympathischer Mensch, aber eine ganz schön böse Autorin! Willkommen auf der Liste Böser Autoren, du bist in bester Gesellschaft!

Fazit

BRÏN ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Roman!

Sagte ich schon?

Macht nichts, kann ich nicht oft genug sagen.

Außerdem muss ich mich daran festklammern, denn sonst erzähle ich euch all die vielen wunderbaren Dinge, die es auf BRÏN zu entdecken gibt.

Wenn du dennoch jetzt ein wenig verwirrt bist und wissen möchtest, um was genau es geht, schau doch mal bei der Autorin Sameena Jehanzeb vorbei,

Wenn du also mindestens eines der genannten Genres magst und keines der anderen völlig ablehnst: Lies es und hab eine gute Reise!

BRÏN ist übrigens ein abgeschlossener Roman einer Reihe. Das Ende macht neugierig auf mehr und es wird auch mehr geben, denn Sameena Jehanzeb arbeitet fleißig an einem weiteren Roman und einer Kurzgeschichte.


Das E-Book wurde mir freundlicherweise direkt von der Autorin zur Verfügung gestellt.

BRÏN
Sameena Jehanzeb
Buze Verlag
ISBN: 978-3940611574