Wie mir Perry Rhodan Spaß macht

Perry Rhodan Mission Sol 10 - Die Höllenfahrt der Sol ~ Olaf Brill
Perry Rhodan Mission Sol 10 – Die Höllenfahrt der Sol ~ Olaf Brill

Nachdem ich mich in den letzten beiden Beiträgen dezent kritisch geäußert habe, folgt nun eine Welle der Begeisterung und die bekommt nun Olaf Brill ab.

Das zehnte Heft der Perry Rhodan Miniserie Mission Sol war mir eine Lesefreude von der ersten bis zur letzten Seite!

Ein sehr psychologisches Heft

Es geht um die Verarbeitung schwieriger Informationen, die Integration von zwei verschiedenen Generation, die eine erfahren in der Raumfahrt, die anderen haben lediglich eine Hypnoschulung erhalten und so theoretisches wissen erlangt.

Olaf Brill schildert die Situation sehr gefühlvoll, nimmt und mit in zahlreiche innere und zwischenmenschliche Konflikte.

Mystische Science Fiction

Ein auftretendes Phänomen ist tatsächlich kein psychologisches, auch wenn es zunächst so erscheint. Immer mehr scheinen auf der SOL Verstorbenen zu begegnen, Kinder spielen sogar mit Kindern Verstecken, die gar nicht da sein dürften.

Was ist da los? Es wird nicht nur spannend geschildert, es gibt auch eine interessante Erklärung und natürlich einen spannenden Kampf gegen die Zeit gegen dieses Phänomen, welches weitere dramatische Konsequenzen mit sich bringt, nicht nur die Begegnung mit Verstorbenen.

Fazit

Habe das Heft sehr gerne und mit Spannung gelesen! So mag ich Science Fiction! Es folgen noch zwei Hefte bis zum Abschluss der Miniserie, dann geht es mit Mission Sol 2 allerdings auch direkt weiter …


Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
  8. Mission Sol – Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies
  9. Mission Sol – Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary
  10. Mission Sol – Die Höllenfahrt der SOL ~ Olaf Brill

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (10 von 12)
Olaf Brill
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353357

Eine Reihe viele Autor*innen

Perry Rhodan Mission Sol , Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary
Perry Rhodan Mission Sol , Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary

Es hat zahlreiche Vorteile, wenn ein Autorenteam an einer Geschichte arbeitet. Sie wird vielseitig, abwechslungsreich und wir Lesenden erhalten schneller mehr Lesestoff.
Doch ein Autorenteam bedeutet auch unterschiedliche Schwerpunkte, verschiedene Erzählstile. So ist vielleicht für jeden was dabei, allerdings auch immer wieder mal eine Geschichte, die weniger gefällt, nicht bloss aufgrund der Handlung, sondern eben auch wegen der Erzählweise …

Auf Twitter habe ich hierzu eine kleine interessante Diskussion angestoßen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mission Sol Heft 9

Der Weltuntergang begann mit einem Blitz.

Perry Rhodan Mission Sol 9, Ben Calvin Hary

Der erste Satz im Heftroman ließ mich das Heft beinahe auf Seite legen …
Ein paar Informationen, dann sprangen wir drei Stunden zurück und knüpften an die Ereignisse aus dem letzten Heftroman an.

Zeitschleife

Eine Technik, die mir bei Perry Rhodan nicht zum ersten Mal begegnet, aber eine, die für mich selten funktioniert.

Bei NCIS wird sie geschickt eingesetzt. Wir sehen eine dramatische Szene, dann springen wir zurück – ja, ich stöhne genervt auf, werde aber schnell von der Spannung erfasst – und erfahren wie es zu jener Situation kam. Die Zeitlinie wird eingeholt und dann geht es weiter zur Auflösung des Falles.

Ben Calvin Harry ist leider es nicht gelungen, für mich Spannung aufzubauen. Den Effekt als Aprilscherz zu nutzen hat es nicht besser gemacht, nein, kein großer Spoiler, da gab es keinen Überraschungseffekt.

Ich musste mich zwingen mich zu konzentrieren, hatte das Gefühl, dass hatten wir doch schon alles gehabt und suchte nach neuen Elementen der Geschichte, bis wir die Zeitschleife beenden.

Wendepunkt der Miniserie

Die weitere Handlung macht dieses Heft zu einem Zentralen der Miniserie. Das alte Raumschiff, die SOL besteht aktuell aus drei Teilen, die unabhängig voneinander funktionieren und besetzt sind. Es wird langsam Zeit diese drei Teile wieder zu vereinen …

Ob es bereits in diesen Heft gelingt? Immerhin befindet sich der Mittelteil in einer äußerst schwierigen Lage. Eine Befreiung der Menschen an Board käme quasi einer Zeitreise gleich.

Schönes Detail

Es ist nur eine kleine Szene, aber sie hat mir gut gefallen. Ben Calvin Hary verwendet das Bild des Ariadne Faden. Ich mag Anspielungen auf Mythen oder antike Geschichten. Hierzu hatte ich vor einiger Zeit ein schönes Kinderbuch gelesen.

Und am Ende?

… war ich gespannt auf Heft 10 und ich kann euch jetzt schon verraten, dass es mir sehr gut gefallen hat, denn es ist bereits gelesen.


Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
  8. Mission Sol – Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies
  9. Mission Sol – Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (9 von 12)
Ben Calvin Hary
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353340

Ein kleiner Komet und das Perryversum

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies
Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies

Einer der Gründe, warum ich aufgehört habe, Perry Rhodan Heftromane zu lesen, war der Stressfaktor. Jede Woche erscheint ein neues Heftchen, eigentlich sogar mehr, liest man Hauptserie, NEO, Miniserie und was sonst noch zusätzlich erscheint …

Es wurde mir zu viel und auch andere Faktoren spielten eine Rolle.

Dann lockten mich die Facebook-Posts von Kai Hirdt …

Er konzipierte die Miniserie Mission Sol, ich wurde neugierig und dachte, ja für 12 Hefte kehre ich noch einmal in das Weltraum-Abenteuer zurück. Tja, es holte mich alles wieder ein, der Stress, lesen zu müssen, dabei erscheint die Miniserie nur alle zwei Wochen, aber ich habe ja auch auch andere Projekte und weiteren Lesestoff … Leider kamen auch andere Themen wieder auf, negative Emotionen, die den Spaß verderben, nichts was, hier hin gehört. Es lag auf jeden Fall NICHT an der Miniserie selbst, dass ich bisher nur sieben der zwölf Hefte gelesen hatte.

Dann lag auf einmal ein neues Heft im Briefkasten, offenbar geht die Miniserie Mission Sol in eine zweite Runde. Verdammt! Ich weigere mich, mich davon stressen zu lassen, lese jetzt wie ich es schaffe und es mir auch Freude macht. Mehr kann ich euch nicht versprechen und alles andere macht auch keinen Sinn!

Nach längerer Pause

Es war erstaunlich leicht wieder in die Geschichte hineinzufinden. So gigantisch das Perryversum ist, diese Miniserie wird von starken Figuren geprägt, die bisher keine Rolle spielten. Mahlia Meyun, Ärztin in einem kleinen Dorf, welches vom Rest der Welt abgeschnitten ist. Sie hatte keine Ahnung vom All und woher ihre Vorfahren kamen, bis zu jenem Tag als sie Perry Rhodan traf. Sie reiste mit ihm …

Irgendwie klingt das jetzt nach einer Folge aus Dr. Who, aber nein, Mahlia ist weder Rose Tyler noch Donna Noble oder eine andere der Begleiterinnen des Doctors! Sie hat einige Differenzen mit Perry und in „Krise auf Eolux“ kehrt sie zurück zu ihrem Dorf, will zurück zu ihrer Familie und hat die Nase voll vom All und allen Problemen.

Ihre Rückkehr wird nicht leicht, sie war im Streit mit ihrem Mann auseinander gegangen. Was er getan hat, lastet schwer auf der Familie. Sie haben gemeinsame Kinder und diese hat Mahlia sehr vermisst. Sie möchte wieder bei ihren Kindern sein, wie soll sie mit ihrem Mann und der schwierige Ehe umgehen?

Bloß welche Alternative hatte sie?

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 26

Eine unglückliche Ehe mit kleinen Kindern, ein schwieriges Thema, vor dem Mahlia nicht alleine steht, eines das zu viele selbst kennen. Es ist Pravo Ylapp, den ich ins Herz geschlossen habe, der Mahlia mit einer besonderen Strategie zeigt, was ihr Weg ist, er bietet ihr das Gegenteil an und lässt sie selbst erkennen was sie braucht.

Und was ist mit Perry?

Perry Rhodan steckt mitten im Chaos, sorgt für Action und setzt alles daran seinen Sohn Michael zu retten …

Es gibt in diesem Heftroman auch lustige Szenen, wie diese mit Perry Rhodan, der von einem Sathox gefragt wird:

Was kannst du schon, Mensch, das ich nicht kann?“ (…)
„Fliegen“, erwiderte Perry Rhodan, zündete sein Gravo-Pak und schoss in die Luft.

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 39

Fazit

Vielleicht war es gut mit einem Heft von Bernd Perplies wieder einzusteigen, der wirklich schön schreibt.

Richtig gut hat mir der Schlusssatz gefallen:

Nun würde sie zu ihren Kindern gehen – und später würde sie feiern, überlebt zu haben. Das hatte sie sich verdient.

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 65

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
  8. Mission Sol – Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (8 von 12)
Bernd Perplies
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353333

Auf der Suche nach der Bestimmung

Perry Rhodan Mission Sol - Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
Perry Rhodan Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren

Muss es gleich die große Bestimmung sein?

Was wollen wir im Leben erreichen?

Familie, Haus, Auto, Reisen, die Klassiker?

Etwas Bleibendes hinterlassen? Etwas großartiges leisten?

Was ist ein erfülltes Leben?

Auf diese Fragen gibt es vielfältige Antworten und es kann keine allgemeingültige Antwort für alle geben! So schwer es manchen, die gerne missionieren (nicht nur im religiösen Sinne) möchten, es auch fallen mag.

Mahlias Bestimmung

Mahlia Meyun, die Figur aus der Perry Rhodan Miniserie Mission Sol führte bis zu dem Zeitpunkt an dem Perry Rhodan in ihr Leben tritt, ein überschaubares Leben. Ein Leben, wie einige Terraner unter uns es ebenfalls führen. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet gerne in ihrem Beruf. Sie ist Ärztin. Die Menschen aus ihrem Dorf achten sie und sie scheint mir zufrieden zu sein.

Dann eröffnet sich ihr der gesamte Weltraum. Sie entdeckt neue Möglichkeiten, probiert sich aus, zweifelt, verzweifelt. In den bisherigen sechs Bänden hat sie einiges erlebt. Ihr ganzes Leben und alles, woran sie bisher geglaubt hat, wurde auf den Kopf gestellt.

In diesem siebten Band kommt sie an einen äußerst interessanten Punkt. Wird sie ihre Bestimmung finden und ihr folgen?

Hat jeder von uns eine Bestimmung?

Ganz ehrlich, ich weiß es nicht.

Falls ich eine habe, habe ich sie noch nicht gefunden, zumindest nicht bewusst. Ich versuche die Balance zu finden, zwischen den Dingen, die ich gerne tue und mir am Herzen liegen und den Aufgaben, denen ich mich verpflichtet fühle und ich weniger gern mache …

Frage ich mich manchmal, was ich noch tun könnte? Ja.

Ich weiß nicht, wohin mich mein Weg führt, das wird sich zeigen. Ich habe Wünsche und Träume. Vielleicht ist es meine Bestimmung andere zu inspirieren? Keine Ahnung. Es freut mich jedes Mal, wenn es mir gelingt kleine Impulse zu setzen, die anderen helfen. Ich liebe es Geschichten zu erzählen und werde es tun, so lange es mir Freude macht. Hin und wieder bekomme ich kleines positives Feedback dafür und das macht mir glücklich. Vielleicht ist genau das mein Weg.

Leseabenteuer Mission Sol 7

Es ist ein merkwürdiges Phänomen aufgetreten: Dieser Heftroman wollte einfach nicht enden. Drei Tage habe ich daran gelesen, an den ersten beiden, einfach ein paar Seiten, weil nicht mehr Zeit war. Am dritten Tag fragte ich mich irgendwann, ob ich jemals zum Ende komme …

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Geschichte hat mich nicht besonders begeistert, aber ich fand sie auch nicht schlecht. Inhaltlich finde ich sie glaube ich sogar gut, auch wenn sie mich nicht genug fesseln konnte, dass die Seiten verflogen. Insbesondere die Wende, die ich nicht spoilern möchte, hat mir gut gefallen, ebenso die Entwicklung, die Parvo Ylapp in diesem Band macht.

Es gab ein Wiedersehen mit Alaska Saederle, dem Mann mit der Maske. Der Name sagte mir gleich was, aber ich konnte ihn nicht einordnen, ich suchte in meinem Blog, fand ihn aber nicht. Das heißt nichts, denn ich erwähne ja nicht jede Figuren in meinen Beiträgen. Doch es dämmerte mir, dass er im Sternenozean-Zyklus auftaucht, einem Zyklus der Hauptserie, von welchem ich auf Spotify einige Hörspiele gehört, aber nicht darüber geschrieben habe. Eine kurze Onlinerecherche bestätigte das, brachte mir die Erinnerungen an seine Person jedoch nicht zurück. Das macht nichts, lernte ich ihn eben noch einmal kennen …

Ich glaube, die mangelnde Lesefreude ist zumindest teilweise auf den Zeitdruck zurück zu führen, dass ich das Gefühl hatte, das Heft noch rechtzeitig lesen zu müssen, um im Zweiwochen-Rhythmus zu bleiben.

Das widerspricht meinen Grundprinzip der Lesefreude und nervt mich. Tatsächlich steigert sich das Gefühl bei mir gerade von Heft zu Heft. Ich werde die verbleibenden fünf Hefte der Miniserie noch lesen, aber danach bin ich wieder raus aus dem Perryversum.

Die Mission #KleinerKometimPerryversum hat mir einmal viel Freude gemacht, doch meine Bestimmung ist das offensichtlich nicht. 😉 Es gab einiges, was nicht schön gelaufen ist, gute Gründe für mich die Reihe im Blog zu beenden.

Bands sagt man ja auch, dass sie das mit dem Comeback lassen sollen, an meinem hat ganz offensichtlich auch niemand Interesse. (Es sei denn mir unterläuft wie beim letzten Beitrag ein Fehler …)


Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (7 von 12)
Marc A. Herren
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353326

Ein emotionales Perry Rhodan Abenteuer

Perry Rhodan Mission Sol Das Orakel von Takess
Perry Rhodan Mission Sol Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter

Es ist ein außergewöhnlicher Perry Rhodan Roman, der erste, den ich von Hermann Ritter gelesen habe. Ein wunderbares Potpourrie an vielfältigen Elementen:

Philosophische Zitate aus den „Kleinodien des Orakels von Takess“ zu Beginn jeden Kapitels. Ein mythisches Orakel in einer hochtechnologischen Science Fiction Welt, wunderbarer Kontrast, durchaus interessant umgesetzt. Eine Quest, Unstimmigkeiten im Team, Hindernisse und eine Menge Gefühle, inklusive einer tragischen Liebesgeschichte. Natürlich gibt es auch einen Kampf und Leichen. Fehlt noch was? Mir nicht, denn damit sind die 65 Heftroman-Seiten gut gefüllt und ich wurde bestens unterhalten.

Macht Entwicklung ewige Liebe unmöglich?

An der schön umgesetzten Liebesgeschichte stört mich nur ein Aspekt: Warum brauchen Figuren, die sich weiter entwickelt und verändert haben immer auch einen neuen Liebespartner? Als würde man der „alten Liebe“ entwachsen oder wäre plötzlich ein vollkommen neuer Mensch. Ein häufiges Motiv, welches mich traurig macht.

Meine Trauzeugin, welche meine Hochzeitspläne in Frage stellte, trennte sich von ihrem damaligen Freund mit der Begründung, sie würde studieren und ein neues Leben anfangen. Sie wolle frei sein. Er war ebenfalls Trauzeuge und sie sagten es uns erst nach der Hochzeit. Ihr neues Leben begann und sie verschwand aus meinem … Heute ist unser Hochzeitstag und ich hoffe es werden noch viele folgen.

Hermann Ritter

Hermann Ritter hat bereits mehrere Perry Rhodan Hefte verfasst. (korrigiert, hier stand fälschlicherweise, es sei sein Debüt gewesen) Mehr Informationen über ihn und ein Interview zum Heftroman geführt von Alexandra Trinley gibt es bei der Perry Rhodan Fanzentrale.

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (6 von 12)
Hermann Ritter
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353319