17. Buch: Irrwege, Magda Trott

Dieses Buch hat es auf meine Liste geschafft, da ich Bücher der guten alten Zeit liebe (Erstveröffentlichung 1921). Und die Försters Puckireihe von Magda Trott zählte zu meinen ersten Büchern, die ich geliebt habe. „Irrwege“ ist mir dann auf irgendeiner...

14. Buch: Der Name der Rose, Umberto Eco

Mein Exemplar von „Der Name der Rose“ von Umberto Eco ist dick und unhandlich, aber es fühlt sich wenigstens vom Papier her sehr gut an. Beim ersten Durchblättern stelle ich fest: oh, es geht nur um eine einzige Woche. Schön gleich vorne „Dramatis...

13. Buch: Die Buddenbrooks, Thomas Mann

Das Buch habe ich begonnen ohne vorher einen Klappentext gelesen zu haben. Das von mir gelesene Exemplar war nicht sehr einladend und hat die besten Zeiten eindeutig hinter sich, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt es trotzdem zu lesen. Denn hier hat es mich schon...