Eine Reihe viele Autor*innen

Perry Rhodan Mission Sol , Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary
Perry Rhodan Mission Sol , Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary

Es hat zahlreiche Vorteile, wenn ein Autorenteam an einer Geschichte arbeitet. Sie wird vielseitig, abwechslungsreich und wir Lesenden erhalten schneller mehr Lesestoff.
Doch ein Autorenteam bedeutet auch unterschiedliche Schwerpunkte, verschiedene Erzählstile. So ist vielleicht für jeden was dabei, allerdings auch immer wieder mal eine Geschichte, die weniger gefällt, nicht bloss aufgrund der Handlung, sondern eben auch wegen der Erzählweise …

Auf Twitter habe ich hierzu eine kleine interessante Diskussion angestoßen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mission Sol Heft 9

Der Weltuntergang begann mit einem Blitz.

Perry Rhodan Mission Sol 9, Ben Calvin Hary

Der erste Satz im Heftroman ließ mich das Heft beinahe auf Seite legen …
Ein paar Informationen, dann sprangen wir drei Stunden zurück und knüpften an die Ereignisse aus dem letzten Heftroman an.

Zeitschleife

Eine Technik, die mir bei Perry Rhodan nicht zum ersten Mal begegnet, aber eine, die für mich selten funktioniert.

Bei NCIS wird sie geschickt eingesetzt. Wir sehen eine dramatische Szene, dann springen wir zurück – ja, ich stöhne genervt auf, werde aber schnell von der Spannung erfasst – und erfahren wie es zu jener Situation kam. Die Zeitlinie wird eingeholt und dann geht es weiter zur Auflösung des Falles.

Ben Calvin Harry ist leider es nicht gelungen, für mich Spannung aufzubauen. Den Effekt als Aprilscherz zu nutzen hat es nicht besser gemacht, nein, kein großer Spoiler, da gab es keinen Überraschungseffekt.

Ich musste mich zwingen mich zu konzentrieren, hatte das Gefühl, dass hatten wir doch schon alles gehabt und suchte nach neuen Elementen der Geschichte, bis wir die Zeitschleife beenden.

Wendepunkt der Miniserie

Die weitere Handlung macht dieses Heft zu einem Zentralen der Miniserie. Das alte Raumschiff, die SOL besteht aktuell aus drei Teilen, die unabhängig voneinander funktionieren und besetzt sind. Es wird langsam Zeit diese drei Teile wieder zu vereinen …

Ob es bereits in diesen Heft gelingt? Immerhin befindet sich der Mittelteil in einer äußerst schwierigen Lage. Eine Befreiung der Menschen an Board käme quasi einer Zeitreise gleich.

Schönes Detail

Es ist nur eine kleine Szene, aber sie hat mir gut gefallen. Ben Calvin Hary verwendet das Bild des Ariadne Faden. Ich mag Anspielungen auf Mythen oder antike Geschichten. Hierzu hatte ich vor einiger Zeit ein schönes Kinderbuch gelesen.

Und am Ende?

… war ich gespannt auf Heft 10 und ich kann euch jetzt schon verraten, dass es mir sehr gut gefallen hat, denn es ist bereits gelesen.


Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
  8. Mission Sol – Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies
  9. Mission Sol – Ins Herz der Finsternis ~ Ben Calvin Hary

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (9 von 12)
Ben Calvin Hary
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353340

Ein kleiner Komet und das Perryversum

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies
Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies

Einer der Gründe, warum ich aufgehört habe, Perry Rhodan Heftromane zu lesen, war der Stressfaktor. Jede Woche erscheint ein neues Heftchen, eigentlich sogar mehr, liest man Hauptserie, NEO, Miniserie und was sonst noch zusätzlich erscheint …

Es wurde mir zu viel und auch andere Faktoren spielten eine Rolle.

Dann lockten mich die Facebook-Posts von Kai Hirdt …

Er konzipierte die Miniserie Mission Sol, ich wurde neugierig und dachte, ja für 12 Hefte kehre ich noch einmal in das Weltraum-Abenteuer zurück. Tja, es holte mich alles wieder ein, der Stress, lesen zu müssen, dabei erscheint die Miniserie nur alle zwei Wochen, aber ich habe ja auch auch andere Projekte und weiteren Lesestoff … Leider kamen auch andere Themen wieder auf, negative Emotionen, die den Spaß verderben, nichts was, hier hin gehört. Es lag auf jeden Fall NICHT an der Miniserie selbst, dass ich bisher nur sieben der zwölf Hefte gelesen hatte.

Dann lag auf einmal ein neues Heft im Briefkasten, offenbar geht die Miniserie Mission Sol in eine zweite Runde. Verdammt! Ich weigere mich, mich davon stressen zu lassen, lese jetzt wie ich es schaffe und es mir auch Freude macht. Mehr kann ich euch nicht versprechen und alles andere macht auch keinen Sinn!

Nach längerer Pause

Es war erstaunlich leicht wieder in die Geschichte hineinzufinden. So gigantisch das Perryversum ist, diese Miniserie wird von starken Figuren geprägt, die bisher keine Rolle spielten. Mahlia Meyun, Ärztin in einem kleinen Dorf, welches vom Rest der Welt abgeschnitten ist. Sie hatte keine Ahnung vom All und woher ihre Vorfahren kamen, bis zu jenem Tag als sie Perry Rhodan traf. Sie reiste mit ihm …

Irgendwie klingt das jetzt nach einer Folge aus Dr. Who, aber nein, Mahlia ist weder Rose Tyler noch Donna Noble oder eine andere der Begleiterinnen des Doctors! Sie hat einige Differenzen mit Perry und in „Krise auf Eolux“ kehrt sie zurück zu ihrem Dorf, will zurück zu ihrer Familie und hat die Nase voll vom All und allen Problemen.

Ihre Rückkehr wird nicht leicht, sie war im Streit mit ihrem Mann auseinander gegangen. Was er getan hat, lastet schwer auf der Familie. Sie haben gemeinsame Kinder und diese hat Mahlia sehr vermisst. Sie möchte wieder bei ihren Kindern sein, wie soll sie mit ihrem Mann und der schwierige Ehe umgehen?

Bloß welche Alternative hatte sie?

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 26

Eine unglückliche Ehe mit kleinen Kindern, ein schwieriges Thema, vor dem Mahlia nicht alleine steht, eines das zu viele selbst kennen. Es ist Pravo Ylapp, den ich ins Herz geschlossen habe, der Mahlia mit einer besonderen Strategie zeigt, was ihr Weg ist, er bietet ihr das Gegenteil an und lässt sie selbst erkennen was sie braucht.

Und was ist mit Perry?

Perry Rhodan steckt mitten im Chaos, sorgt für Action und setzt alles daran seinen Sohn Michael zu retten …

Es gibt in diesem Heftroman auch lustige Szenen, wie diese mit Perry Rhodan, der von einem Sathox gefragt wird:

Was kannst du schon, Mensch, das ich nicht kann?“ (…)
„Fliegen“, erwiderte Perry Rhodan, zündete sein Gravo-Pak und schoss in die Luft.

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 39

Fazit

Vielleicht war es gut mit einem Heft von Bernd Perplies wieder einzusteigen, der wirklich schön schreibt.

Richtig gut hat mir der Schlusssatz gefallen:

Nun würde sie zu ihren Kindern gehen – und später würde sie feiern, überlebt zu haben. Das hatte sie sich verdient.

Perry Rhodan Mission Sol 8 Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies, Seite 65

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
  4. Mission Sol – Welt des ewigen Todes ~ Ben Calvin Hary
  5. Mission Sol – Strafkolonie der Ksuni ~ Olaf Brill
  6. Mission Sol – Das Orakel von Takess ~ Hermann Ritter
  7. Mission Sol – Eine kosmische Bestimmung ~ Marc A. Herren
  8. Mission Sol – Krise auf Evolux ~ Bernd Perplies

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (8 von 12)
Bernd Perplies
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353333

Mission Sol 3

Perry Rhodan Mission Sol Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt
Perry Rhodan Mission Sol Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt

Perry und seine neue Crew stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Sollen sie nach dem fehlenden Teil des Hantelraumschiffs suchen und herausfinden wie die Gestrandeten in dem Tal gelandet sind, oder sich doch lieber in neue Abenteuer stürzen und die Weiten des Weltraums entdecken?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Vergangenheit dazu neigt einen einzuholen.

Perry Rhodan Mission Sol 3, Seite 5

Reise in die Vergangenheit

Es findet sich dann doch überraschend einfach ein Hinweis. Die Sicherheitskopie der Tagebücher der Kommsndantin wurden im Gegensatz zu den Logbüchern nicht gelöscht. Somit begegnen wir einem Vergangenheits-Perry, der Fee Kellind damals auf die Mission geschickt hatte.
Die Geschichte aus der Vergangenheit ist spannend zu lesen, gibt ungeheuerliche Antworten und lieferte eine Spur für die weitere Suche.
Doch manchmal ist die Wahrheit nicht leicht zu ertragen. Ist sie trotzdem besser als die Ungewissheit?
Welches Leben ist besser für die Gestrandeten? Das alte bevor Perry Rhodan aufgetaucht ist oder das neue mit all dem neuen Wissen? Die Matrix-Frage bleibt bestehen.
Welche Kapsel würdest du wählen, rot oder blau? Bist du bereit den Preis für die Wahrheit zu bezahlen?

Zwischen den Generationen

Während wir zurückblicken, taucht ein spannendes Thema auf, eine Problematik vor der auch futuristischen Terranern mit einer höheren Lebenserwartung noch stehen, vielleicht aber auch gerade wegen der erhöhten Lebenserwartung: Loslassen von den eigenen Aufgaben und sie der nächsten Generation anvertrauen. Dazu gehört vor allem den jüngeren etwas zuzutrauen und sie zu akzeptieren auch wenn sie so manches nicht miterlebt haben. Stattdessen haben sie eigene Erfahrungen. Sind diese weniger wert?
Oder geht es um die Angst, selbst nichts mehr wert zu sein, der Angst vor dem eigenen Tod? Ist es die Angst vor Kontrollverlust?

Wenn wir anderen wertschätzend begegnen, erfahren wir selbst auch Wertschätzung statt Verachtung, egal ob es um den Mangel an Erfahrung oder die schwindenden Kräfte sind.
Jede Generation hat ihre Stärken und wir können immer voneinander lernen, wenn wir es zulassen. Eine positivere Haltung von beiden Seiten schafft eine gute Basis für Zusammenarbeit und ist eine förderliche Vorbereitung auf anstehende Wechsel in der Führung.

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (3 von 12)
Dietmar Schmidt
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353289

Märchen, Matrix und die Schattenseiten des Fortschritts

Mission Sol - Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies

Es war einmal …

… so beginnen viele Märchen und Märchen, die nicht für kleine Kinder geschrieben sind, haben selten ein gutes Ende. So auch das Märchen mit dem der zweite Heftroman der Perry Rhodan Miniserie „Mission Sol“ beginnt. Ein gelungener Einstieg, da dieses bereits im ersten Band erwähnt wurde und nun zusätzliche Hinweise liefert.

Die Erweiterung des Horizonts

Stell dir vor, du lebst in einem Tal umgeben von kilometerhohen Wänden. Eine überschaubare menschliche Gemeinschaft lebt dort unter archaischen Bedingungen. Das Leben ist hart, aber nicht wirklich schlecht.

Eines Tages taucht ein Fremder auf und zeigt dir, dass deine Welt viel größer ist. Du erfährst, dass es dort draußen noch andere Welten gibt auf denen Menschen und andere Völker leben …

Tatsächlich ist es erstaunlich, dass in diesem Tal ausschließlich Menschen leben, keine anderen Völker. Die Hinweise auf ihre Vergangenheit deuten tatsächlich an, dass auch andere Lebensformen ihren Weg in das Tal gefunden hatten …

Eigenartig, dass bei euch im Tal ausschließlich ganz gewöhnliche Menschen leben.

Perry Rhodan in „Mission Sol“ Band 2, Seite 12

Matrix-Feeling

Perry Rhodan erinnert schon ein wenig an Morpheus, der Neo die rote oder blaue Pille anbietet. Allerdings lässt er Mahlia nicht wirklich eine Wahl, als er zufällig in ihr Leben tritt und ein wenig von seinem Wissen mit ihr und den anderen teilt.

Frei wählen darf sie, ob sie bereit ist eine Hypnoschulung zu machen. Diese erinnert erneut an die Matrix. Ankoppeln und lernen – ein Prozess der mich fasziniert, seit ich die Filme gesehen habe. Während Neo seinen Lernprozess bewusst miterlebt und immer mehr lernen will, funktioniert die Positronik im Perryversum ein wenig anders. Während der Schulung ist Mahlia bewusstlos und im Anschluss noch ein wenig geistig und körperlich benommen. Doch auch hier ist der Effekt erstaunlich!

Licht und Schatten technologischer Fortschritte

Viele Technologien werden in einer bestimmten Absicht entwickelt. Zu meiner Überraschung musste ich im Psychologie Studium lernen, dass zahlreiche Studien dank militärischem Interesse durchgeführt wurden. So ist es aber natürlich nicht nur in der Psychologie. Während Drohnen für einige beliebte Gadgets sind, werden sie anderswo im Krieg eingesetzt.

Manche Technologien werden in guten Absichten entwickelt, sie sollen Menschen das Leben erleichtern. Doch stellt sich immer wieder die Frage, wie sie auch negativ ausgenutzt werden können.

Die Hypnoschulungen im Roman sollen Menschen helfen, schnell Wissen zu erwerben. Doch wie die Geschichte zeigt, kann mit derselben Technik auch Wissen geraubt und großer Schaden am Menschen angerichtet werden …

Erster Roman von Bernd Perplies

Bisher habe ich noch nichts von Bernd Perplies gelesen, auch wenn es so einige Werke von ihm gibt, die mich sehr interessieren. Bei Drachenreiterin steht bereits seit Jahren die „Drachengasse 13“-Reihe von ihm auf dem Wunschzettel. Vielleicht wäre eine Ergänzung um die Wolkenmeer-Reihe passend.

Bei einer Facebook-Aktion hatte ich mich mal auf Leseexemplare beworben, seitdem sind wir Facebook-Freunde.

Der Schreibstil gefällt mir und mich reizt es nun noch mehr seine Romane zu lesen. Romane sind doch noch mal etwas anderes als Heftromane … Interessant klingen sie alle und die Auswahl ist tatsächlich groß …

Zwischenfazit nach zwei Bänden „Mission Sol“

Perry tut was er scheinbar wirklich gut kann, er bringt sich und seine neue Gefährten in eine verzwickte Lage. Vielleicht schaffen sie das auch selbst?
Auf jeden Fall ergeben sich nach dem zweiten der zwölf Bänden weitere Rätsel, die es nun zu lösen gilt. Was ist vor 150 Jahren geschehen?

Es macht großen Spaß diese Serie zu lesen! Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (2 von 12)
Bernd Perplies
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353272

Ausflug ins Perryversum – Mission Sol

Perry Rhodan Mission Sol - Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
Perry Rhodan Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt

Ein kleiner Komet zog einst los, das Perryversum zu erkunden, schrieb darüber, wie es ist als Neueinsteiger die größte SciFi Serie der Welt zu entdecken.

Doch irgendwann war ich keine Neueinsteigerin mehr, kannte mich langsam ein wenig aus. Na gut, ich wurde immer noch überrascht und an die Erstauflage habe ich mich gar nicht so richtig herangewagt …

Lange ist es her

Ziemlich genau ein Jahr, als ich die letzte Perry Rhodan Miniserie beendete

Wöchentlich erscheinende Hefte und regelmäßige Blogbeiträge wurden zu einem Stressfaktor, der den Spaß überwog. Daher zog ich mich zurück mit meiner Aktion „Kleiner Komet im Perryversum„.

Doch einige Kontakte blieben bestehen, so zum Beispiel die Facebook-Freundschaft zu Kai Hirdt. Im Grunde ist er Schuld, dass ihr diesen Beitrag jetzt lesen müsst. Doppelt!

  1. Kai Hirdt hat als Exposéautor diese Mini-Serie verbrochen. Bedeutet er hat sich den ganzen Quatsch ausgedacht, den ich jetzt lese und darüber sinnlose Worte verliere. Um genau zu sein, hat er die grobe Idee entwickelt aus denen anderen Autoren und Autorinnen Romane verfassen durften.
  2. Kai Hirdt hat äußerst amüsant auf Facebook über sein Exposé-Autoren-Dasein berichtet.

Den ersten von 12 Heftromanen hat er selbst geschrieben.

Tatsächlich hat er mich nicht nur erfolgreich neugierig gemacht, sondern auch bestens unterhalten!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit Sol ins Perryversum einsteigen?

Wie oben geschrieben, kann ich die Hefte nicht mehr mit der Einsteigerbrille lesen. Inzwischen weiß ich tatsächlich so einiges, aber so vieles noch immer nicht. Die Miniserie holt glaube ich alle an einer Stelle ab, die niemand kennt.

Kai Hirdt startet mit bislang unbekannten Personen auf einem nicht näher bezeichneten Planeten. Wir lernen die Figuren und ihre Welt kennen. Schließlich taucht Perry Rhodan auf. Auch er weiß nicht, wo er sich befindet oder wie er dort hingekommen ist.

Der alte Perry weiß so einiges, was die Gestrandeten, so werden die menschlichen Bewohner des unbekannten Planeten genannt, nicht wissen, ebenso wie wir ahnungslosen Leser.

Für Experten gibt es so einige Anspielungen, insbesondere auf die SOL, welche das Titelbild ziert.

Ich möchte behaupten, Kai Hirdt ist ein genialer Spagat gelungen, Einsteiger, alte Hasen und alle Lesetypen dazwischen abzuholen und zu unterhalten ohne die einen zu überfordern oder die anderen zu langweilen.

Was erwartet dich bei Mission Sol?

Ein kleines Menschenvölkchen lebt umgeben von kilometerhohen Steilwänden. Hauptfigur der Geschichte ist Mahlia Meyun, eine Heilerin, die zum einen Kräuter verwendet, zum anderen den Altar im Tempel. Die Behandlung im Tempel ist teuer und es gibt keine Garantie auf Heilung …

Eine Bruderschaft der „Bescheidenen Diener“ beherrscht und verwaltet das Völkchen. Tribute in Form von Erz müssen gezahlt werden. Wer diese nicht leisten kann, erwartet schlimme Sanktionen. Mahlia ist als Heilerin geachtet, doch da sie nicht bereit ist jemanden sterben zu lassen, bloß weil diese Person sie nicht bezahlen kann, gerät sie mit ihrem Mann in einen Konflikt. Sie haben selbst Schwierigkeiten, den geforderten Tribut zusammen zu bekommen …

Die Probleme sind zugleich alltäglich vertraut und doch so fremd, wie diese Welt anders als die unsere ist.

Aus den Fugen gerät Mahlias Welt, als sie einen bewusstlosen Fremden findet, denn Fremde gibt es nicht …

Es erwarten dich Geheimnisse, Spannung, Action, eine Familiengeschichte und uralte Erinnerungen in einer liebevoll und humorvoll erzählten Geschichte!

Serien – Cliffhanger – Geduld

Spannend und ein fieser emotionaler Cliff … Wie geht es weiter??? Wer zu lange braucht, um mit dem Lesen anzufangen, wird belohnt, das nächste Heft kommt bereits bald. Doch lese ich dieses direkt, heißt es zwei Wochen auf das nächste warten … So funktionieren gute Serien … *grausam*

Im Grunde gibt es wie immer zwei Möglichkeiten, sofort lesen und mitreden können oder warten und am Stück als Marathon genießen („durchsuchten“ wie Serienjunkies zu sagen pflegen). Das Perryversum hat einen Vorteil: Es ist groß genug, um reichlich Ablenkung anzubieten für die Wartezeiten …

Reihenübersicht

  1. Mission Sol – Das Raumschiffgrab ~ Kai Hirdt
  2. Mission Sol – Die Althanos-Verschwörung ~ Bernd Perplies
  3. Mission Sol – Gefährlicher Pakt ~ Dietmar Schmidt

Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Miniserie – Mission Sol (1 von 12)
Kai Hirdt
Pabel-Moewig Verlag
ISBN 9783845353265