L-DK von süß zu unangenehm

L-DK Band 1 bis 10 ~ Atu Watanabe

In einem meiner Monatsrückblicke habe ich erwähnt, wie süß ich die L-DK Manga Reihe von Atu Watanabe finde. Das dachte ich die ersten vier Bände auch wirklich, doch dann änderte sich meine Meinung schlagartig.

Worum geht es in L-DK?

Aois Eltern haben die Stadt verlassen, seitdem lebt Aoi nun alleine in einer Wohnung, um ihren Schulabschluss zu machen. Nebenan zieht Shusei ein, der Kerl, der ihrer besten Freundin das Herz gebrochen hat und rein zufällig fühlt sich Aoi ein wenig zu ihm hingezogen. Wie das Schicksal es so will, führen Ereignisse dazu, dass sich die beiden zwischenzeitlich eine Wohnung teilen müssen. Dabei kommen die beiden sich auch ein wenig näher. Im Grunde eine niedliche Lovestory, die mir gefallen hat.

Mein Problem mit der Geschichte

Achtung: Enthält Spoiler zu weiteren Geschehnissen!

Im weiteren Verlauf der Geschichte taucht noch ein weiterer Kerl auf, der Aoi schöne Augen macht. Jedoch ist das nicht mein Problem. Gegen gute Dreiecksgeschichten habe ich nichts. Mein Problem ist eher Shusei. Es kristallisiert sich ein bisschen heraus, dass Schusei der Bad Boy und der neue Kerl der Good Guy ist. Natürlich rennt Aoi aber dem Bad Boy hinterher.

Das Thema Bad Boy ist sowieso schon ein wenig umstritten. Ich persönlich lese manchmal ganz gerne nette Bad Boy Storys. Jedoch ist Shusei ein Bad Boy, der unangenehmen Art. Das Verhalten, welches er an den Tag legt, kann ich nicht mal ansatzweise schön reden. Ich finde das einfach nicht mehr süß, eher abstoßend. Also es gibt auch noch „süße“ Momente, aber vom Gefühl her überwiegen die schlechten. Wer weiß, vielleicht ist es von der Autorin auch genauso gewollt und Aoi entscheidet sich am Ende für den netten Typen. Jedoch werde ich das erstmal nicht mehr rausfinden, da ich die Manga ganz hinten in mein Regal gepackt habe und jetzt nicht weiter lesen werde.

 Kathi ♥

Ein Sommer voller Manga

Es ist mal wieder Sommer und somit Zeit für eine neue Lesechallenge. Kathi kam zu mir und hatte mich gefragt, ob ich Lust auf eine Mangalesechallenge habe und wie konnte ich da nein sagen? Also machten wir uns Listen mit 21 Manga. Immerhin ist es ja Sommer 2021. Ein paar von meiner Liste hat Kathi ausgesucht und ich habe ein paar für sie ausgesucht. Die einzige Regel war, dass es nur maximal drei Bände einer Reihe sein durften.

Da es Manga sind, bin ich sehr optimistisch das ich ab dem 3. Juli die Challenge schaffe. Zeit habe ich bis zum 30. September 2021.

Meine Liste

  1. Orange Band 1
  2. Orange Band 2
  3. Vampire Knight Band 1
  4. Vampire Knight Band 2
  5. Vampire Knight Band 3
  6. Atemlose Liebe Band 1
  7. Atemlose Liebe Band 2
  8. Und wenn ich dich lieben würde Band 1
  9. L-DK Band 1
  10. L-DK Band 2
  11. L-DK band 3
  12. Chrome Breaker Band 1
  13. Detectiv Conan Band 1
  14. Tenjo Tenge Band 1
  15. Tenjo Tenge Band 2
  16. Tenjo Tenge Band 3
  17. Grimms Manga Band 1
  18. The Dreaming Band 1
  19. Shao Die Mondefee Band 1
  20. Shao Die Mondfee Band 2
  21. Magico Band 1

Chaos im April und Mai 2021

Kaum hat die Uni wieder angefangen, komme ich zu nichts. 100 Referate wollen vorbereitet werden und ich Intelligenzbestie wollte das grandiose Sprachangebot ausnutzen und habe mich kurzerhand für zwei Sprachkurse angemeldet und dabei vergessen, dass Englisch fest in meinem Stundenplan drin steht, sodass ich jetzt drei Fremdsprachen auf dem Plan habe. Macht aber nichts, die zwei, die ich gewählt habe, machen mir am meisten Spaß und meine Pflichtmodule sind gerade sehr doof.

Bücher

Leseflaute ist immer noch da. Ups. Dafür habe ich „Night of Crowns“ gelesen und ich habe sogar schon den neu erschienen zweiten Teil angefangen und der ist spannend. Aber ansonsten komme ich einfach nicht zum Lesen. Zu den Zahlen aktuelle liege ich bei 16 angefangenen Büchern und 1 Manga.

Night of Crowns

Das Buch ist heftig! Alleine die Idee der Handlung finde ich super spannend. Der Anfang hat sich für mich nur ein wenig gezogen, weil ich den Klappentext schon kannte und nicht verstanden habe, warum am Anfang so viel „Blabla“ steht. Das Nervige daran, dass ich das Buch Anfang April schon ausgelesen habe ist, dass der zweite Band erst am 30. April erschienen ist … Diese Wartezeit ist sehr mies, weil ich sehr neugierig bin, wie das ganze ausgeht.

Kaleidra

Mir wurde gesagt, dass ich das Buch unbedingt hören muss. Gesagt getan, über Spotify habe ich mir das Hörbuch angehört. Ich hatte absolut das Gefühl, dass es eine Mischung aus City of Bones und Rubinrot ist, gemischt mit einer Portion Alchemie. Das war eine sehr faszinierende, coole Mischung und ich hatte sehr viel Spaß dabei.

Cat und Cole

Solange wollte ich es schon lesen und jetzt habe ich es getan. War es der richtige Zeitpunkt ein Buch über einen tödlichen Virus zu lesen, während man sich selbst in einer Pandemie befindet? Gut, dass der Virus im Buch definitiv nicht vergleichbar mit Covid-19 ist. Das hat das Lesen einfach gemacht und das Buch ist absolut fantastisch und ich brauche dringend die Fortsetzung, weil ich wissen will, wie es weiter geht.

Night of Crowns 2

Sobald das Buch dann Ende April bei mir angekommen war, habe ich es auch direkt gelesen und war erstmal restlos verwirrt. Allerdings fand ich das zweite Buch ein bisschen schlechter, als das erste. Es war ein bisschen langweiliger, weil man die Welt inzwischen kannte und nicht an jeder Ecke was Neues auf einen wartete.

Manga

Ich glaube, meine Manga Hype Phase ist wieder vorbei. Diesen Monat waren es nur zwei … Allerdings habe ich noch einige, die ich auch wirklich gerne dringend lesen möchte. Also die Hoffnung ist noch nicht ganz wieder verloren. Ich war gespannt, wie mein Manga-Leseverhalten im Mai aussehen würde. Da ich einen ganzen Schwung von XX me Büchern bekommen habe, habe ich ein paar mehr gelesen. Allerdings auch im Mai in nur zwei Manga Reihen gelesen.

Orange Band 2

Das war so traurig. Fand es überraschend, wie viele Informationen über die Zukunft jetzt schon verraten wurden. Da ich eher erwartet hatte, dass man diese Details erst viel später erfahren würde.

Atemlose Liebe Band 2

Ich bin schockiert! Nach dem Ende vom ersten Band hatte ich das Bedürfnis schnell weiter zu lesen. Die Wendung im zweiten Band habe ich definitiv nicht kommen sehen. Das bringt die ganze Geschichte auf eine ganz neue Ebene. Allerdings im positiven Sinne, jetzt bin ich noch neugieriger, wie das weiter geht.

L-DK Band 2-4

Ich glaube, das Faszinierende an der Manga Reihe für mich ist, dass sie mir noch mal die kulturellen Unterschiede aufzeigt. In Deutschland würde man nicht schräg angeschaut werden, wenn man mit seinem Freund zusammen lebt. In dem Manga hat Aoi allerdings große Angst, dass jemand rausfindet, dass Shusei bei ihr wohnt. Gut, die beiden sind noch nicht zusammen, aber das ist denke ich nur noch eine Frage der Zeit.

XX me! Band 11-16

Ich war schon mit den letzten Bänden, die ich gelesen hatte, nicht mehr ganz so glücklich und inzwischen bin ich stark am zweifeln. Die Ideen mit den Missionen hatte mir gefallen, doch jetzt gibt es die quasi gar nicht mehr, nur noch ganz viel anderes Drama und damit bin ich nicht ganz glücklich. Ich bin froh, dass ich fast damit durch bin und das Ganze ein Ende bekommt, obwohl ich den Anfang so sehr mochte!

Serien

Ich hatte ein absolutes Serientief, nachdem ich eine Serie geschaut habe. Danach waren alle anderen Serien doof und nichts konnte dieser Serie das Wasser reichen, es war frustrierend. Wirklich frustrierend. Aber mittlerweile geht es schon fast wieder und ich bin über den Kummer hinweg, dass die Serie vorbei ist.

Run on

Die Serie habe ich aus einem Impuls heraus geschaut, weil ich eine Diskussion gelesen habe (weiß leider nicht mehr wo) in der es darum ging, dass koreanische Serien keine starken Frauenrollen haben. Ein Kommentar darunter war, dass die Show Run on anderes wäre. Da die Serie eh schon auf meiner Watchliste stand, habe ich sie dann kurzerhand geschaut und ich kann bestätigen, die Serie ist anders. Es gibt gleich zwei sehr starke Frauenrollen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und nicht auf ihren Helden angewiesen sind. Fand ich sehr sehr sehr gut! Nachdem ich mit der Serie fertig gewesen bin, hatte ich ein richtiges Tief. Die Serie war so wahnsinnig gut, dass ich erst mal keine Serie gefunden habe, die mich interessiert haben. Es war echt eine Katastrophe.

Julie and The Phantoms

Meine Schwester und meine Mama haben mir gesagt, dass ich die Serie schauen soll und ich habe es jetzt endlich getan. Also ich finde es ein bisschen irre, wie die drei Musiker gestorben sind, aber möglich ist nun mal vieles. Wie das dann alles weiter geht mit Julie, fand ich eine echt coole Idee. Allerdings bin ich mal gespannt, was sich die Macher in der zweiten Staffel einfallen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Julie lange mit ihrer Geisterband durchkommt.

The Circle – Frankreich/USA

Ich finde es super spannend, was für ein Konzept dahinter steckt. Allerdings finde ich, dass die Franzosen mir zu schnell in diese Team Schiene gerutscht sind. Was ich persönlich ein bisschen schade fand, das haben die Amerikaner es ein bisschen besser gemacht. Ich habe auch mal in Brasilien reingeschaut, aber das habe ich bis jetzt noch nicht weiter geschaut. Ich bin sehr neugierig auf die zweite Staffel von USA, da erhoffe ich mir viel von. Ebenfalls gespannt bin ich, ob es „The Circle“ auch noch aus anderen Ländern geben wird.

Ugly Betty Staffel 1

Ich kannte die Serie bereits und ich liebe sie. Inzwischen gibt es die Serie auf Disney+ und deswegen konnte ich sie endlich noch einmal schauen. Ein bisschen verrückt ist die Serie ja schon und Betty ist speziell, aber liebenswert.

Vampire Diaries Staffel 1

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich diese Serie nochmal von vorne anfangen soll. Als ich sie vor Jahren zum ersten mal gesehen hatte, bin ich irgendwann ausgestiegen. Das war mir irgendwann einfach nur noch zu blöd. Aber irgendwie will ich doch wissen, wie es weiter geht. Dann haben wir in Englisch eine Aufgabe bekommen, in der wir etwas über die erste Folge einer Serie schreiben sollten und da wir uns in meiner Gruppe auf Vampire Diaries geeinigt hatten, hatte ich ein Grund die erste Folge noch einmal zu sehen und aus einer Folge wurde eine ganze erste Staffel. Und auch nach all den Jahren mag ich Stefan nicht … Und ich hatte vergessen, dass Bonnie die Brüder am Anfang so überhaupt nicht leiden konnte und ich war erstaunt, wie lange Caroline ein Mensch war und das ganze Werwolf Thema noch gar keine Rolle spielte.

The 100 Staffel 1-4

Die meiste Zeit im Mai habe ich damit verbracht „The 100“ zu schauen. Die Serie wollte ich schon so lange schauen und jetzt konnte ich es endlich. Die ersten beiden Staffeln fand ich auch noch verdammt gut gemacht. Mit Staffel drei und vier bin ich auch noch vollkommen einverstanden, aber Staffel 5? Also ich bin gerade noch am Anfang, aber irgendwie bin ich mir noch nicht ganz sicher, was das geben soll.

Ganz am Anfang habe ich noch versucht, zu zählen wie viele der 100 Kids, die auf die Erde gekommen sind, noch am Leben sind. Allerdings hat sich das irgendwann als unmöglich herausgestellt. Manche Serientode waren sehr episch im Nachhinein, aber in dem Moment, während es passiert ist, war ich teilweise sehr fassungslos, dass die jetzt echt sterben. Vor allem bei einem, da bin ich auch immer noch nicht drüber weg, dass er sterben musste.

Filme

Ein Hoch auf Amazon Watchpartys in Corona Zeiten. Ich hatte jede Menge Spaß zusammen mit meinen Freunden online Filme zuschauen. Sie kommen zwar nicht an die Filmabende dran, die wir im Real Life durchgeführt haben, aber sie sind eine akzeptable Pandemie Ersatzlösung.

Rettet den Zoo

Ich bin es so gewohnt koreanische Serien auf Koreanisch anzuschauen, dass ich absolut nicht damit klar kam, den Film „Rettet den Zoo“ mit einer deutschen Synchronisation zu schauen. Kurz vorher hatte ich auch noch eine Folge von der koreanischen Serie „Run on“ geschaut. Gut, dass man bei der Amazon Prime Watch Party für jeden einzelnen die Sprache ändern kann … Ich war am Anfang ein bisschen skeptisch, aber irgendwann war der Film dann einfach nur noch super komisch und absolut zum Lachen.

Knight & Day

Ich war sehr, sehr müde, als ich diesen Film gesehen habe. Im Kopf ist mir geblieben, dass der Film absolut schräg ist. Was ihn aber auch wieder lustig gemacht hat. Allerdings passieren da absolut irre Sachen und das war alles komplett verrückt. Cameron Diaz hat in dem Film mitgespielt und ich finde, sie ist eine grandiose Schauspielerin.

Die Schadenfreundinnen

Er ist definitiv witzig und unterhaltsam, aber mittlerweile habe ich ihn glaub ich zu oft gesehen. Ich fand ihn nicht mehr ganz so witzig. Allerdings kannte eine Freundin den Film noch nicht und das mussten wir definitiv ändern.

Küssen verboten – Honeymoon mit Hindernissen

Die Beschreibung des Films kam mir nicht bekannt vor, beim Schauen hatte ich dann aber das Gefühl ihn schon mal gesehen zu haben … Das war ein ganz seltsames Gefühl. Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass ich ihn schon mal gesehen habe. Er ist auf jeden Fall ganz lustig, aber ich glaub das nächste Mal schaue ich ihn dann doch erst, wenn ich ihn wieder vergessen habe.

Wedding Date

Definitiv einer der Filme, dich ich immer und immer und immer wieder schauen kann! Ich habe nicht gezählt wie oft ich ihn geschaut habe, aber er ist definitiv toll. Für mich ein absoluter Klassiker!!

Love Simon

Vor einiger Zeit hatte ich bereits das Buch gelesen. Jetzt hat Netflix den Film im Programm und nach meinen Erinnerungen nach, ist der Film glaube ich auch ganz gut gemacht. Es fehlen einige Dinge, aber das ist ja eigentlich in jeder Buch Verfilmung der Fall, das „Kleinigkeiten“ keinen Platz im Film haben.

 Kathi ♥

Chaos im März 2021

gelesene Manga im März 2021 und Royal Passion

Wenn mich jemand fragt, was ich den März über gemacht habe, dann ist die Antwort definitiv nicht lesen. Irgendwie ist da diesen Monat dezent was schiefgelaufen. Abwarten, was der April nun bringen wird, schließlich hat ein neues Semester angefangen und mein Stundenplan sieht gut gefüllt aus.

Bücher

Irgendwie ein bisschen unangenehm, aber ich habe nur ein einziges Buch aus gelesen und das ist „Royal Passion“. Das habe ich relativ schnell gelesen, denn ich habe es erst im März zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Damit ist die Zahl der angefangenen Bücher und Manga im Vergleich zum Vormonat Februar angestiegen. Angefangene Bücher sind es mittlerweile 15 und auch bei den Manga ist eins dazugekommen, sodass es jetzt 2 angefangen Manga sind. Im Dezember habe ich dir verraten, welche Bücher ich angefangen habe, ein Update dieser Liste findest du am Ende.

Royal Passion

Mein Geneva Lee Wahn geht weiter. Diesmal mit Royal Passion und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe genauso sehr liebe, wie die anderen Bücher von ihr. „Now and Forever“ bleibt also vorerst mein absoluter Lieblingsroman von Geneva Lee, dicht gefolgt von Band zwei und drei der Reihe.

Manga

Meine Manga Liebe hält noch an, aber ist nicht ganz so extrem, wie es zum Beispiel im Februar der Fall gewesen ist.

L-KD 1

Ein wenig hat mich das Manga an die Serie „Good Morning Call“ erinnert. Aoi und der Schulschwarm Shusei sind Nachbarn. Durch einen dummen Zwischenfall wohnen die beiden zusammen. Aoi ist aber eigentlich ziemlich sauer auf Shusei, weil er ihre beste Freundin abblitzen lassen hat. Allerdings gibt es lustige Momente zwischen den beiden und es ist ziemlich offensichtlich, dass da die Funken fliegen.

XX me! Band 7,8,9 und 10

Ich Liebe die Reihe immer noch, keine Frage. Allerdings hat die Story stark nachgelassen. Die Missionen, die am Anfang noch sehr präsent waren, werden immer seltener und das finde ich ein wenig schade. Dennoch bin ich sehr gespannt, für wen sie sich am Ende entscheidet, auch wenn es in meinen Augen nur eine Person sein kann.

Vampire Knight Band 3 und 4

Hui, hier gehts ab. Da tauchen plötzlich Leute auf, von denen ich nicht gedacht habe, dass sie auftauchen könnten und es werden Entscheidungen getroffen, bei denen ich mich frage: WARUM TUST DU DAS? Ich weiß nicht, wo das noch hinführen mag …

Serien

Wie versprochen, ein paar Serien, bei denen mir vergangenen Monat nur noch ein, zwei Folgen gefehlt hatten. Allerdings fehlen da noch ein paar. Neben dem nicht lesen, habe ich auch kaum Serien konsumiert. Allerdings habe ich auch neue Sache angefangen wie zum Beispiel „Zero Chill“.

Zero Chill

Ich war so begeistert als ich gesehen habe, dass es eine neue Eiskunstlauf Serie auf Netflix gibt und ich wollte sie sooooo gerne mögen, denn ich bin immer noch traurig, wegen der Absetzung von „Spinning Out“.

Leider mag ich „Zero Chill“ gar nicht. Kayla ist einfach unfassbar nervig und anstrengend, das habe ich kaum ertragen. Ihr Zwillingsbruder, der Eishockey Star, war nur ein wenig besser. Die einzige Person, die ich wirklich gemocht habe, war Sky. Und, obwohl ich die Serie nicht mochte, hoffe ich, dass es eine zweite Staffel geben wird. Ich erkläre es mal spoilerfrei und jeder, der die Serie gesehen hat, versteht hoffentlich was ich meine. Am Ende der Serie wird eine Entscheidung getroffen, die ich persönlich ziemlich cool finde, weil es etwas „Neues“, seltenes ist und das nicht nur in Serien, sondern auch in der Realität. Davon würde ich gerne mehr sehen und deswegen brauche eine zweite Staffel und wer weiß, vielleicht wird Kayla auch erträglicher.

My Shy Boss

Nachdem die letzte koreanische Serie mich nicht vom Hocker gehauen hat, hat „My Shy Boss“ alles wieder gut gemacht. Mit viel Drama, einem sehr schüchternen CEO habe ich mich komplett in dieser Serie verloren und durch gesuchtet um zu verstehen, warum die Sekretärin vor drei Jahren wirklich Selbstmord begangen hat und warum die Firma das alles vertuscht hat. Kann ich nur jedem empfehlen, der kein Problem damit hat Untertitel zu lesen oder sogar Koreanisch versteht.

Cheese in the Trap

Da ich gerade von der Serie gesprochen habe, die mich nicht vom Hocker gehauen hat. „Cheese in the Trap“ ist diese Serie. Dabei habe ich sie am Anfang noch echt gut gefunden. Sie war witzig und irgendwie süß. Allerdings mag ich Jeong überhaupt nicht. Seine ganze Beziehung mit Seol hat mich aufgeregt und es wurde immer schlimmer. Der andere Typ war viel netter und lieber … Da sich die ganze Geschichte irgendwann auch einfach nur noch gezogen hat und es nichts Neues mehr gab, wurde es echt langweilig und ich musste mich überreden weiter zu sehen. Aber voilà, ich habe es geschafft ich bin durch.

The Wilds

Ahh ich weiß nicht, was ich zu der Serie sagen soll. Sie war irgendwas zwischen mir hat Spannung gefehlt und sie ist total irre. Zum einen fand ich das Ende ganz nett und herauszufinden, wer auf der Insel ein Maulwurf ist, war durchaus interessant, aber ansonsten hat mich nur interessiert, wie die von der Insel wegkommen und wie sie danach mit der Sache umgehen.

Achtung Spoiler: All das, was ich wissen wollte, wird nicht beantwortet und das hinterlässt ein unzufriedenes Gefühl. Zudem sehe ich die zweite Staffel sehr kritisch. Das Ganze hat ja den Vibe Frauen seien besser als Männer und am Ende sieht man ja, dass es auch eine Männerinsel gibt. Jetzt habe ich ein wenig Sorge, dass die Männer als sehr zurückgebliebene Menschen dargestellt werden, die nur halb so intelligent sind, wie die Frauen. Fraglich bleibt auch, ob ich in Staffel zwei meine Antworten bekommen werde.

Filme

Filme sind diesen Monat auch wieder einmal eher auf der Strecke geblieben. Habe aber auch absolut keine gesehen, die mich angesprochen haben. Irgendwelche Filmvorschläge für mich?

Deadpool 2

Ich wollte den Film doof finden. Ich war so genervt vom Anfang, so enttäuscht, dass die Macher das getan haben. Deadpool ist allerdings ein lustiger Film und so war es leider auch bei Teil 2 der Fall. Obwohl ich also ziemlich sauer war, hatte ich doch eine Menge Spaß. Schwerenherzens muss ich also zugeben, ich mag auch diesen Teil, obwohl der erste Teil mir besser gefallen hat. Ich hoffe, dass es bald einen dritten Teil geben wird, der dann alles wieder komplett in Ordnung bringt!

Angefange Bücher – Die grausame Wahrheit

Überraschung, es hat sich nicht viel verändert. Zu meiner Verteidigung, ich habe in einigen Bücher große Fortschritte gemacht. So bin ich in „Willkommen im Meer“ inzwischen bei zwei Drittel des Buches. Auch bei „Warten“ habe ich einiges geschafft zu lesen. Ehrlicherweise zieht es mich derzeit aber zu anderen Büchern, sodass es die langsam vor sich hinstaubenden Bücher wirklich schwer haben. Auch möchte ich nochmal anmerken, nur weil ich lange daran lese, heißt es nicht, dass die Bücher schlecht sind. So bin ich zum Beispiel ein Riesenfan von „Stolz und Vorurteil“.

  1. Stolz und Vorurteil ~ Jane Austen
  2. Das erste Gesetz der Magie ~ Terry Goodkind
  3. La Coloc ~ Jane-Philippe Blondel
  4. Buntschatten und Fledermäuse ~ Axels Brauns
  5. Warten ~ Ha Jin
  6. Willkommen im Meer ~ Kai-Eric Fitzner
  7. Die Asche meiner Mutter ~ Frank McCourt
  8. Zwei an einem Tag ~ David Nicholls
  9. Das Lied der Dunkelheit ~ Peter V. Brett
  10. Stadt aus Trug und Schatten ~ Mechthild Gläsner
  11. Nichts ist stärker als die Liebe ~ Danielle Steel
  12. Eine wunderbare Zeit zu Leben ~ Stephen Hawking
  13. Shadow Breaker Academy ~ Susanna Schober
  14. Night of Crowns 1 ~ Stella Tack
  15. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt ~ Mhairi McFarlane

*Anzeige* Wenn du Georgias Weg der Selbstfindung selbst lesen willst, kannst du diesen Affilatelink zu GenialLokal nutzen.