Chaos im Dezember 2020

Gelesene Bücher & Manga, sowie 2 DVDs

Huch, schon ist der letzte Monat des Jahres da. Irgendwie kam er doch schneller als erwartet. Damit ist dann auch die Hälfte meines Praktikums um. Auch wenn ich immer noch das Gefühl habe, als sei es noch nicht so lange her, dass ich das erste Mal ins Büro gefahren bin.

Ich wünsche mir von 2021 auf jeden Fall noch mehr gute Bücher. Wen du es noch nicht gesehen hast, plane ich vielfältiger zu lesen. Mal sehen, was daraus wird. Neben dem vielfältigen Lesen versuche ich mich auch an der FrühjahrsPutzBingo-Challenge vom Buchperlenblog. Mal sehen, wie das wird.

Kathis FrühjahrsputzBingo Challenge

Bücher

Diesen Monat sind es definitiv mehr als im Letzten. Dennoch ist es immer noch eine lange Liste an angefangenen Büchern, aber ich arbeite dran. Zum Jahresende habe ich mich entschieden, dir mal zu verraten, welche Bücher sich auf dem Stapel angefangener Bücher befindet. Weiter unten kannst du dir diese Liste ansehen. Schon mal vorweg es sind 13 Bücher und 2 Manga.

Wild Card – Ein postapokalyptischer Roadtrip

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir überraschend angeboten und ich muss sagen ich bin froh darüber. Das Buch fand ich echt spannend zu lesen und es hat mir gut gefallen. Wenn du mehr über das Buch erfahren möchtest, kannst du gerne den passenden Beitrag dazu lesen.

Pippi Langstrumpf

Pippi ist durchaus ein sonderbares Kind und zugleich sehr liebenswert. Sie sieht die Welt erfrischend anders und hat jede Menge Spaß im Leben. Ich mag ihre Geschichten total gerne, auch wenn die Hälfte nicht der Wahrheit entsprechen.

Zeugenkuss Programm

Dieses Buch hat eine witzige Vorgeschichte. Ich hatte vor Ewigkeiten einmal eine Leseprobe dazu mitgenommen und gelesen. Diese hatte mir wahnsinnig gut gefallen und ich war sehr neugierig, wie die Geschichte weiter gehen würde. Irgendwann kurz vor Weihnachten 2019 habe ich ganz diplomatisch meiner Schwester die Leseprobe in die Hand gedrückt. Mein Plan ging auf und unter dem Weihnachtsbaum 2019 lag das Buch. Ein Jahr später habe ich es jetzt endlich gelesen und es hat meine Erwartungen übertroffen. Das Buch ist es absolut wert gelesen zu werden.

I Am Number Four

Von diesem Buch hatte ich vor Ewigkeiten den Film gesehen und wie das so bei mir ist, habe ich mich dann natürlich aufgeregt, dass keine Fortsetzung gedreht werden soll bzw. wurde. Kurzerhand habe ich mir die ersten beiden Bände auf Englisch gekauft, weil auf Deutsch gibt es die Reihe natürlich auch nicht. Seit dem Kathi-hat-sich-aufgeregt-Moment ist einige Zeit vergangen, aber ich habe es geschafft endlich zumindest den ersten Band zu lesen. Zwar bin ich noch keinen Deut schlauer, wie es handlungstechnisch weiter geht, aber der zweite Band liegt da und wartet nur darauf, von mir gelesen zu werden.

Manga

Es ist tatsächlich der Tag gekommen, an den ich Manga gelesen habe. ja, es war wirklich nur ein Tag im Dezember. Wurde auch langsam Zeit. Eigentlich hatte ich mir das ja schon im Oktober für November vorgenommen, aber daraus ist nichts geworden.

The Quintessential Quintuplets

Der arme Kerl, der diesen Fünflingen helfen soll, ihren Schulabschluss zu machen, denn die Fünf sind nicht gerade motiviert, was das Lernen angeht. Futaro Uesugi hat aber keine andere Wahl, denn das Geld braucht er ziemlich dringend. Eine super verrückte Geschichte und ich bin gespannt, wo das noch hinführen mag.

Blue Exorcist Band 2 & 3

Ich brauchte kurz, um in die Geschichte wieder hereinzukommen, aber dann ging es. Ich finde die Welt, in der die Exorzisten leben sehr spannend. Wie es Rin wohl als Sohn des Teufels noch weiter ergehen wird? Es scheinen einige ein Problem damit zu haben …

Bibliotheca Mystica Band 3

Ich liebe diese Manga Reihe einfach, sie ist wahnsinnig gut gemacht. Das einzige Problem, was ich mit ihr habe, ist, dass die letzte Geschichte erst in Band vier zu Ende erzählt wird und diesen vierten Band habe ich natürlich nicht zu Hause. Deswegen habe ich mich auch so lange dagegen gesträubt, es weiterzulesen, aber jetzt habe ich es dennoch getan.

Serien

Mein Serien Konsum ist wie sie oft ein wenig explodiert, aber egal. Diesmal sind wieder einige gute Serien dabei, aber auch andere, die ich mich auf die eine oder andere Weise verärgert haben.

Lucifer Staffel 4

Vielleicht stehe ich mit dieser Meinung jetzt relativ alleine da, ich weiß es nicht, aber ich finde die Serie wird immer schlechter. Ich habe überhaupt keinen Spaß mehr daran weiter zu schauen und meine Motivation für Staffel fünf befindet sich auf dem Nullpunkt. Ich kann nicht genau erklären, was mich stört. Aber wie sich die Figuren entwickeln und welche Richtung die Story nimmt, mag ich einfach nicht. Maze und Dan tun mir einfach Leid. Das waren mal so coole Charaktere und jetzt sind sie einfach nur noch da. Staffel fünf scheint zwar jetzt einen interessanten Plot Twist zu haben, aber mal sehen, wann ich das weiter schaue.

Ashley Garcia Staffel zwei

Also das Ende der zweiten Staffel, da wurde es echt dramatisch. Das können die doch nicht einfach so stehen lassen, oder? Und Netflix enttäuscht mich erneut, denn es wird keine dritte Staffel geben und das finde ich bei dem Ende eine wirklich miese Nummer! Die Frage, wie das jetzt weiter geht, nachdem ihre Freunde etwas erfahren haben, wird somit nie beantwortet.

Liebe und Anarchie

Als ich gesehen habe, dass es sich um eine schwedische Serie handelt, habe ich es für Minuten auf Schwedisch laufen lassen und ich bin stolz, dass ich so ungefähr drei Wörter tatsächlich verstanden habe. Ich hatte mal ein Semester lang Schwedisch gelernt. Die Spiele zwischen Sophie und Max fand ich extrem gut gemacht. Ich hoffe sehr, dass es hier eine zweite Staffel geben wird.

Valeria

„Valeria“ und „Liebe und Anarchie“ haben mich, obwohl sie so unterschiedlich sind, doch stark aneinander erinnert. In beiden stehen zwei Frauen im Vordergrund, die ihren Ehemann betrügen. Der Riesenunterschied dabei ist, bei der einen habe ich das voll und ganz unterstützt und bei der anderen bin ich ganz klar dagegen. Ansonsten haben die Serien aber nicht viel gemeinsam. Valeria versucht ein Buch zu schreiben und arbeitet in Teilzeit, um ihre Rechnungen zu bezahlen, während Sophie aus „Liebe und Anarchie“ erfolgreich in ihrem Beruf ist. Auch wenn ich es nicht gedacht habe, wird von „Valeria“ eine zweite Staffel gedreht und ich bin mal sehr gespannt was da passieren wird.

Between

Erst vor kurzem habe ich erfahren, das die Serie „The Society“ abgesetzt wurde, obwohl sie eigentlich um eine Staffel verlängert wurde. Das hat mich sehr frustriert. „Between“ hat aber ähnliche Züge wie „The Society“. Eine Gruppe von Jugendlichen und Kindern leben alleine in einer Stadt, nachdem ein Virus, alle Menschen über 22 Jahren getötet hat. Ähnlich wie bei „The Society geht es drunter und drüber in der klenen Stadt und die Jugendlichen müssen sich irgendwie zusammen raufen, damit sie gemeinsam überleben können.

My Love from the Star

Diese Serie hat mich fertig gemacht. Sie war so ergreifend und gegen Ende, musste ich einfach mitheulen, weil es so herzzerreißend war. Ich liebe diese Serie von Anfang bis Ende. Geschaut habe ich sie, weil ich gesehen habe, dass Kim Soo-hyun da mitspielt, der auch in „It’s okay to not be okay“ mitspielt. Witzigerweiser habe ich jetzt eine neue koreanische Serie angefangen und zufällig spielt in der neuen Serie jemand mit, der auch in „My Love from the Star“ mitspielt.

Suburgatory

Die Serie habe ich mal vor Ewigkeiten irgendwo gesehen. Inzwischen besitze ich Staffel eins auf DVD und bin sehr glücklich darüber, denn ich liebe Tessa und ihre ganze Art. Das ganze Drama in der Vorstadt ist einfach toll und die ganzen Menschen die da leben sowieso. Das einzige, was mich ankotzt und das macht mich wirklich wütend ist, dass es die Serie derzeit bei keinem Streaminganbietern zum Streamen gibt und man die zwei weiteren Staffeln nicht auf DVD kaufen kann, da sie nie auf DVD erschienen sind. Ich bin untröstlich, dass ich nicht weiter schauen kann, denn die Serie ist wirklich, wirklich gut!

Filme

Im krassen Kontrast zu meinem Serienkonsum steht dann jetzt mein Filmkonsum. Da sieht es etwas leerer aus.

Hungover Games

Dieser Film ist absolut schräg, aber ich fand es extrem cool gemacht, wie ähnlich die Charakteren ihren Originalen sahen. Der Film war natürlich sehr überspitzt und an manchen Stellen stark skurril, aber insgesamt war es doch lustig, wenn man „Hangover“ und „Die Tribute von Panem“ kennt.

Happy New Year

Ich liebe den Film „Valentinstag“ und schau den auch wirklich gerne. „Happy New Year“ ist von denselben Machern und quasi genau das Gleiche, nur eben statt Valentinstag wird in das Jahr 2012 gefeiert. Bei „Valentinstag“ finde ich die einzelnen Geschichten viel besser miteinander verwoben, als es bei „Happy New Year“ der Fall ist. Dennoch finde ich den Film nett gemacht.

Angefangene Bücher – die grausame Wahrheit

Zuerst möchte ich noch anmerken, dass manche Bücher hier nur stehen, weil ich sie vor kurzem erst angefangen habe und sie mich in keinster Weise quälen. Zusätzlich ist es vielleicht interessant zu wissen, dass einige Bücher, von denen ich dachte, dass sie mich quälen, inzwischen interessant geworden sind. Es gibt also durchaus Hoffnung. Die Reihenfolge, in der ich sie nenne, spielt keine Rolle.

  1. Stolz und Vorurteil ~ Jane Austen
  2. Das erste Gesetz der Magie ~ Terry Goodkind
  3. La Coloc ~ Jane-Philippe Blondel
  4. Buntschatten und Fledermäuse ~ Axels Brauns
  5. Warten ~ Ha Jin
  6. Willkommen im Meer ~ Kai-Eric Fitzner
  7. Die Asche meiner Mutter ~ Frank McCourt
  8. Zwei an einem Tag ~ David Nicholls
  9. Das Lied der Dunkelheit ~ Peter V. Brett
  10. Stadt aus Trug und Schatten ~ Mechthild Gläsner
  11. Blind Date in Paris ~ Stefanie Gerstenberger und Marta Martin
  12. Nichts ist stärker als die Liebe ~ Danielle Steel
  13. Eine wunderbare Zeit zu Leben ~ Stephen Hawking

Kathi 

Chaos im Oktober 2020

Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich diesen Monat nicht zum Lesen und zum Serien schauen komme. Bei den Serien hätte ich mir echt keine Sorgen machen müssen. Bei den Büchern schon eher, da ist irgendwie etwas schiefgegangen. So langsam, also wirklich ganz langsam, gewöhne ich mich an meinen Praktikumsalltag und habe die Hoffnung, im nächsten Monat mehr zu lesen.

Bücher

Wie schon erwähnt, wirklich viel gelesen habe ich nicht und das, obwohl ich das Gefühl hatte ständig etwas zu lesen. Wirklich viel hat sich damit also nicht in dem angefangenen Bücher und Manga Stapel getan. Vielleicht sollte ich mich selbst herausfordern und im November mal wieder Manga lesen … Und hier sind die Zahlen der Wahrheit: 15 angefangene Bücher und 4 angefangene Manga

Mein magisches Pony

Bin ein bisschen im Verzug mit den ganzen Kinderbüchern, aber immerhin habe ich das Buch jetzt endlich gelesen. Momentan sind es so viele Pferdebücher und gefühlt sind die alle gleich. Ich frage mich, ob mich das als Kind gestört hat? Ich weiß es nicht mehr. „Mein magisches Pony“ hat mich stark an „Sternenschweif“ erinnert, nur eben von einer anderen Autorin.

Sternenschweif

Ich mag Sternenschweif-Bücher und ich finde, Laura ist eine sympathische Protagonistin!

Mythica – Göttin des Lichts

In meinem Beitrag zu „Mythica – Göttin des Frühlings“ habe ich geschrieben, dass ich eigentlich das Buch zuerst angefangen habe und dann verwirrt war. Es ist absolut wichtig „Göttin des Lichts“ nach „Göttin des Frühlings“ zu lesen, sonst wird man ziemlich heftig gespoilert und das wäre ja schade. Ich bin froh, dass ich sie jetzt in der richtigen Reihenfolge gelesen habe, auch wenn „Göttin des Frühlings“ wesentlich besser ist. Aber gut, Apollo ist nun mal nicht Hades.

Die Bestimmung

Ich kenne den Film zu dem Buch und der Schmerz, dass der letzte Film nie gedreht wurde, sitzt noch tief. Jetzt habe ich doch zu den Büchern gegriffen und war sofort wieder verliebt in die Welt und das schöne ist, ich mag den Schreibstil von Veronica Roth.

Serien

Ich hätte wirklich gedacht, dass mein Serienkonsum leiden wird, aber wer weiß, vielleicht kommt das ja noch. Ich habe zumindest alle Staffeln einer Serie geschaut und weiß nicht so ganz, was ich davon halten soll.

Emily in Paris

Wer es noch nicht wusste, ich liebe Paris und die französische Sprache und all das wurde zusammengepackt in die Serie „Emily in Paris“. Am Anfang war mir Emily noch ein bisschen unsympathisch, aber das legte sich mit der Zeit. Hin und weg war ich, als die Leute anfingen Französisch zu sprechen. Ich habe Google befragt und Google hat mir gesagt, dass tatsächlich französische Schauspieler an der Serie beteiligt waren. Was erklärt, warum das Französisch so toll klingt. Ich hoffe wirklich, dass davon noch eine zweite Staffel produziert wird, auch wenn in der Serie mit einigen Klischees und Vorurteilen gearbeitet wird, die meiner Meinung teilweise auch veraltet sind, aber gut.

Lucifer Staffel 3

Können wir kurz darüber reden, was in dieser Staffel mit Mazikeen passiert ist? Sie war meine absolute Lieblingsfigur, aber ich empfand sie in dieser Staffel nur als nervtötend anstrengend! Das macht mich sehr traurig und ich hoffe doch sehr, dass sich das in der nächsten Staffel wieder ändert.

The Night Shift Staffel 1, 2, 3 und 4

Also die Ärzte sind ja alle ganz nett und ich mag den Flair in dem Krankenhaus. Was mich aber massiv stört ist, dass man manchmal nicht so ganz mitbekommt, wie die Patientengeschichten ausgehen. Da könnte man jetzt argumentieren, das die Ärzte schließlich auch nicht wissen, wie es privat mit dem Patienten weiter geht. Aber die Patienten sind ja noch im Krankenhaus, man bekommt nie mit, wie die Patienten entlassen werden. Dieser Aspekt fehlt mir persönlich einfach etwas.

Ich finde es mies, wie die Serie einfach Ärzte aus der Serie rausnimmt und sie ohne ein Wort verschwinden. Sie werden auch einfach nicht mehr erwähnt. Es ist als hätte es sie nie gegeben und das stört mich massiv. Gut die Ersatzärzte sind auch nett, aber es ist nicht dasselbe!

Also ich glaube in Staffel vier haben sie es kapiert, dass man Ärzte, die weg sind, auch ruhig noch mal erwähnen darf. Die vierte Staffel fand ich Story-technisch allerdings nicht besonders gut. Meine gesamte Meinung zu der Serie bleibt zwiegespalten. Zum einen mag ich sie und zum anderen auch nicht.

Filme

Ein Filmabend mit Freunden hat dazu beigetragen, dass ich einen Film gesehen habe, den ich vermutlich alleine niemals angeklickt hätte, bzw. Netflix hätte ihn mir sicherlich nicht vorgeschlagen.

Urlaubsreif

Der Film war okay. An manchen Stellen echt lustig, aber kein Film den ich 100 mal schauen würde. Stellenweise hatte ich das Gefühl der Film zieht sich.

Set it up

Die Kunst des Verkuppelns haben die beiden Assistenten auf jeden Fall drauf. Ich habe den Film jetzt zum zweiten Mal gesehen und ich habe eine Szene vermisst. Ich war mir so sicher, dass es passieren würde, aber es ist nicht passiert. Jetzt bin ich die ganze Zeit am überlegen, in welchem anderen Film diese Szene drin vorkommt.

A Million Ways to Die in the West

Mir wurde der Film als witzig mit einer kleinen Liebesgeschichte beschrieben und ich finde das trifft ziemlich gut zu. Der Humor ist schon etwas spezieller und ganz bestimmt nicht für jeden etwas. Der Film spielt im Jahre 1882 und ist definitiv nicht historisch akkurat. Mir hat der Film dennoch gut gefallen. Allerdings werden nicht eine Millionen Wege wie man sterben könnte gezeigt.

Love Vegas

Was in Vegas passiert bleibt in Vegas. Doof nur, wenn man geheiratet und zusammen einen Haufen Geld gewonnen hat. Wenn der Richter dann noch entscheidet, dass die beiden es mit der Ehe versuchen sollen, statt sich scheiden zu lassen, dann steht das Leben Kopf. Der Film ist wirklich lustig und ich musste viel lachen.

Work it

Den Film fand ich nicht überzeugend. Erstens: die Handlung ist nicht wirklich innovativ. Ein Punkt, der mich eigentlich nie stört. Aber dem Film hat die persönliche Note gefehlt. Er hat mich sehr stark an einen Girls United Film erinnert (Bin mir nicht mehr sicher, welcher Teil es war). Des Weiteren mag ich inkonsequente Filme nicht. Und dieser Film ist in seinen Regeln sehr inkonsequent, deswegen konnte ich nicht mal das Ende schön finden. Aus dem Ende schließe ich, dass es durchaus möglich wäre, einen zweiten Teil zu drehen, aber ganz ehrlich, ich hoffe sie tun es nicht. Diesen Film kann ich leider nicht empfehlen.

Kathi 

Chaos im September 2020

September war ein unspektakulärer Monat und ich habe in braver Studierendenmanier nichts gemacht. Gut, die ein oder andere Klausur geschrieben und mich dafür vorbereitet, aber das war´s dann auch. Meine gemütliche Phase endet aber nun, da ich sechs Monate ein Praktikum mache. Das heißt dann wohl, nicht mehr pro Tag eine Staffel schauen. Wie viel ich neben dem Arbeiten zum lesen und Serien/Filme schauen kommen werde, das sehen wir dann wohl in den kommenden Monatsrückblicken.

Bücher

Mein LeseSommer war ja mal eine Katastrophe … Fragt mich nicht, wie das passieren konnte, ich weiß es nicht. Dieses Jahr kann ich nicht mal behaupten, ich hätte alle Bücher angefangen, das wäre gelogen. Ein paar sind tatsächlich noch angefangen und vielleicht werde ich das ein oder andere dann in nächster Zeit mal auslesen. Auch bei meiner Kinderbuch-Lesechallenge sieht es nicht gut aus … Eigentlich hätte ich „Mein magisches Pony“ lesen müssen.

Aber oh Wunder oh Wunder die Zahlen der angefangen Bücher und Manga sind seit letztem Monat gleich geblieben. Aktuell steht es bei: 16 Bücher und 4 Manga.

Dating You Hating You – Hoffnungslos verliebt

Meine Erwartungen waren höher, erst wurde ich enttäuscht und dann war es doch ok. Es ist ein gutes Buch, keine Frage. Ich wünschte nur, ich wäre mit weniger Erwartung dran gedacht. Übrigens dachte ich, dass die Autorin wirklich Christina Lauren heißt und Lauren ihr Nachname sei, aber Pustekuchen das sind zwei Freundinnen, die Christina und Lauren heißen.

With or Without You – Mein Herz gehört dir

Siehst du die Ähnlichkeit der Titel zwischen dem Buch davor auch? Die beiden Bücher haben auf jeden Fall nichts miteinander zu tun. Ich habe mich so auf das Buch gefreut. Nachdem ich Band 1 „Now and Forever“ an einem Tag durch hatte, ging es mir mit dem Buch nicht anders. Es ist so ein schönes Buch und Geneva Lee kann echt schön schreiben.

Luca & Allegra – Küsse keine Capulet

Erst dachte ich der zweite Band von Luca & Allegra wäre besser geschrieben, als der erste Band. Im Großen und Ganzen würde ich sagen stimmt das auch, aber so in der Mitte des Buches war ich komplett verwirrt und habe gar nichts mehr verstanden. Am Ende hat sich meine Vermutung dann noch mal bestätigt. Das Ganze war aber kein niemand-versteht-was-abgeht sondern nur ein Kathi versteht die Welt nicht mehr und ich fühle mich nicht gerne dumm beim lesen! Alles was ich mir gewünscht hätte, wäre in Mitte des Buches ein Satz, der es auf den Punkt bringt, aber nein es war alles nur verwirrend. Bin ich die einzige, der es so ergangen ist?

Alma und Jasmin

Plötzlich alt bzw. plötzlich jung, da kann schon Mal ein bisschen Verwirrung auftauchen. Alma und Jasmin kennen sich nicht, begegnen sich aber in der Straßenbahn und tauschen aus Versehen ihre Körper und von da an ist das Drama vorprogrammiert. Das Buch war am Anfang sehr traurig und wurde dann sehr unterhaltsam.

Mir ist das neulich schon aufgefallen, dass ich bei lustigen Büchern überrascht werde, wenn sie am Anfang dramatisch und/oder traurig sind. Damit rechne ich nie. Da will ich was lustiges lesen, dann fange ich so ein Buch an und denke mir erst Mal nur: Oh! Warum können lustige Bücher nicht einfach nur lustig sein?

Sowas kann auch nur mir passieren

Ich liebe den Schreibstil von Mhairi McFarlane! Das ganze Buch hat mir einfach wahnsinnig gut gefallen, es war so schön witzig und ein bisschen dramatisch und einfach entspannt zu lesen. Das dramatische ist, ich habe kein Mhairi McFarlane Buch mehr auf meinem SuB, auf das ich mich freuen kann, aber ich habe noch nicht alle von ihr gelesen, was ich definitiv ändern möchte. Ich glaube wenn ich das richtig gesehen habe, erscheint im November auch ein neues Buch von ihr, was interessant klingt. Ich bin übrigens Fan der deutschen Buchtitel, die finde ich alle richtig klasse.

Serien

Ich habe gerade sehr lange darüber nachgedacht, ob ich eine Serie vergessen habe, weil drei mir so wenig vorkommt, aber anscheinend war ich diesen Monat sehr mit Filmen beschäftigt und habe meine Serienkonsum vernachlässigt. Dafür waren es dann drei sehr gute Serien die ich alle nur weiter empfehlen kann.

Rache ist süß

Diese Serie hat mich stark an Élite und Pretty Little Liars erinnert. Gerade die Titelmelodie war so im Pretty Little Liars Stil. Auch wenn diese Serie mich an die anderen erinnert, ist sie doch was ganz eigenes. Vier Mädchen wollen ihre Schule zu einem besseren Ort machen und dann geht alles schief. Ein bisschen schade fand ich es, dass man erst so spät erfährt wie das ganze Wir-kümmern-uns-um-die -Probleme-an-unserer-Schule Ding angefangen. Dennoch eine sehr spannende Serie. Am Ende war ich sehr traurig und umso gespannter bin ich, wie in der nächsten Staffel weiter geht.

Biohackers

Diese Serie hat meine Sehnsucht nach einem Labor wieder hervor geholt. Ich finde Genforschung spannend und die Serie setzt die Thematik spannend und interessant um. Das Ende hätte ich so nicht erwartet, das kam dann doch etwas überraschend. Hoffentlich muss ich nicht all zu lange auf Staffel zwei warten … Ich mag nicht warten!

It’s Okay to Not Be Okay

Wie der Titel es schon sagt, ist es okay, wenn man nicht perfekt ist und ich fand es so schön, in dieser Serie zu sehen, wie jeder irgendwie „kaputt“ bzw. mit etwas am kämpfen war. Und obwohl die Rahmengeschichte nicht unbedingt alltäglich ist, fand ich die Serie sehr realistisch gehalten, einfach dadurch, dass keiner perfekt war.
Es handelt sich hierbei um eine koreanische Serie, die ich auf Netflix mit deutschen Untertiteln gesehen habe.

Filme

Ha! Ich habe Filme gesehen. Nicht so wie letzten Monat. Ich war dafür unter anderem ein bisschen auf Disney+ unterwegs und habe das ein oder andere Schätzchen gefunden.

Magic Camp

Die Beschreibung klang ganz nett und Adam DeVine (Bumper in Pitch Perfect) spielt mit, also dachte ich, schau ich mir den Film mal an. Und es war großartig. Es war lustig, auch ein bisschen ernst und es gab jede Menge magische Tricks bei denen ich zu gerne gewusst hätte, wie sie funktionieren. Rund um ein empfehlenswerter Film.

Cinderella (2015)

Ich weiß nicht, wie lang es her ist, dass ich eine Cinderella Verfilmung gesehen habe, aber gefühlt wurde es mal wieder Zeit. Diese Realverfilmung kannte ich natürlich schon, aber er ist immer wieder aufs neue schön. Das einzige Problem war, dass ich vergessen hatte, dass am Anfang ihre Eltern erst noch sterben, was mehr als dramatisch dargestellt wird und ich dann erstmal traurig war. So sehr ich moderne Adaptionen auch mag, die klassische Variante hat auch was schönes.

Movie Star – Küssen bis zum Happy End

Der Film war unfassbar klischeehaft. Also wirklich ganz schön klischeehaft.

StarStruck – Der Star, der mich liebte

Warum es ätzend ist, sich in ein Star zu verlieben? Der Film zeigt einem alle Probleme. Und die ganze Zeit war ich mir nicht sicher, ob ich den Film schon mal gesehen habe oder nicht, aber ich denke, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass ich ihn zum ersten Mal gesehen habe.

Jordan Superstar

Nachdem der letzte Film gezeigt hat, wie ätzend es ist sich in ein Star zu verlieben, zeigt dieser Film uns, was für Blödsinn man machen kann, wenn einem zufällig das Handy eines Stars in die Hände kommt. Und ja, ich habe beide Filme direkt hintereinander gesehen. Der Film ist schräg, aber auch irgendwie witzig. Auf jeden Fall wird viel gekreischt.

Hello Again – Ein Tag für immer

Ja, ich war im Kino! Das erste Mal seit dem ganzen Corona Wahnsinn und es war ein bisschen schräg, das Kino in einem Einbahnstraßensystem zu erleben. Der Film war echt gut! Ich musste so oft lachen, weil es einfach zu witzig war. Ich kann den Film nur wärmstens empfehlen.

My Wedding Date

Ich liebe diesen Film. Keine Ahnung wie oft ich den schon gesehen habe, aber er ist jedes Mal aufs neue niedlich.

Kathi ♥

Chaos im Juni und Juli 2020

Das seltsame Semester ist endlich vorbei und die Klausuren vom Semester davor sind alle geschrieben. Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm der nächsten Klausurwelle. Allerdings habe ich diesmal gar nicht daran gedacht, meinen Stapel angefangener Bücher zu verkleinern, aber hier sind die aktuellen Zahlen:

Bücher: 11, Manga: 4

Bücher

Wäre ich nicht in den Urlaub gefahren, dann sähe es diesmal ein bisschen sehr leer hier aus. Zudem muss ich gestehen, habe ich kein Kinderbuch gelesen, was mich in den Verzug mit meiner Challenge bringt, aber gut, ich bin optimistisch, dass ich das hin bekomme. Schuld ist übrigens das aktuelle Kinderbuch, welches ich lese… Ich hatte vergessen, wie schlecht das Buch ist, dazu dann aber mehr, wenn ich mit dem Buch fertig bin. Oh und ich habe einen neuen LeseSommer angefangen, der läuft echt super … nicht.

Zwei Brüder, plus ich, gleich Chaos

Ich bin ganz ehrlich, als ich das Buch aufgeschlagen habe, dachte ich: Was ist das bitte für eine komische Formatierung? Der Rand zur Buchmitte hin ist wesentlich größer, als in anderen Büchern und im ersten Augenblick sah es komisch aus, aber hier kommt das große Aber: Es liest sich so viel angenehmer. Das hat mich überrascht, aber es hat mir gefallen. Zu dem Buch schreibe ich bald auch noch was, mir sind da nämlich ein paar Sachen aufgefallen.

Die Magier – Gefährten des Lichts

Das Buch fand ich sehr interessant, der Einstieg war sehr sagen wir: Leichen lastig. Ich befürchte Pierre Grimbert hat keine Skrupel seine Protagonisten umzubringen, aber das macht das Lesen dieser Reihe umso interessanter. Wobei ich schon echt Angst davor habe …

8 Sinne – Band 2 und 3 der Gefühle

Hui was da alles abgeht in der Welt. Nach Band zwei brauchte ich dringend Band drei. Vielleicht habe ich meiner Mama etwas Stress gemacht, dass sie band drei schnell auslesen muss. Nach Band drei kann ich aber gerade ganz gut eine Pause machen. Vielleicht übe ich mich in Geduld und warte jetzt, bis meine Mama die restlichen sieben Bände gelesen hat, wer weiß wie dramatisch das alles noch wird.

Bryony – Rebellin unter Feen

Das Buch habe ich vor Jahren tatsächlich schon einmal gelesen. Den Anfang finde ich etwas seltsam und schon fast langweilig, aber wenn man über den Punkt hinaus ist, wird das Buch so richtig richtig schön und ich liebe die Welt von Bryony!

Nebenan funkeln die Sterne

Neben dem ganzen Fantasykram habe ich dann doch noch einen Liebesroman gelesen, was sehr entspannt war. Ich wünschte, ich hätte auch so eine schöne Dachterrasse mitten in London, wobei ich persönlich eine Dachterrasse in Paris schöner fände, aber überhaupt eine Dachterrasse zu haben wäre auch schon fancy genug.

Serien

Da ich mir nicht sofort Notizen darüber gemacht habe, welche Serien ich geschaut habe, hoffe ich einfach mal, dass ich keine vergessen habe. Das schlimme ist, manchmal fehlt mir nur noch eine Folge oder so und ich fange immer wieder neue an. Nun gut, hier sind alle Serien an die ich mich erinnern kann vollständig gesehen zu haben:

My Runway

Eine süße Serie. Ein Model tauscht mit einem Mädchen, dass gerne Model wäre, die Körper und ab da geht es drunter drüber. Ich wünschte, es gäbe eine zweite Staffel dazu. Das Ende der ersten Staffel hat eine Möglichkeit offen gelegt, wie eine zweite Staffel aussehen könnte. Aber keine Sorge, die Geschichte ist komplett erzählt und abgeschlossen nach der einen Staffel.
Es handelt sich hierbei um eine koreanische Serie, die es auf Netflix mit deutschen Untertiteln gibt.

My Secret Romance

Diese Serie war einfach nur Zucker. Absolut niedlich und toll. Ich glaube von allen Serien, die ich in den zwei Monaten geschaut habe, war das meine Lieblingsserie, wobei die nächste auch schon echt gut war…

In der Serie geht es um zwei Personen, die vor drei Jahren einen One-Night-Stand hatten. Jetzt befinden sich die beiden in einem Arbeitsverhältnis und er ist ihr Boss. Die letzten Jahre konnte er sie nicht vergessen. Während ihr das alles furchtbar peinlich ist, versucht er ihr Herz zu erobern. Ist schon sehr kitschig die Serie, aber schönes Kitsch.
Es handelt sich hierbei um eine koreanische Serie, die es auf Netflix mit deutschen Untertiteln gibt.

Accidently in Love

Die Serie hat mir meine Schwester empfohlen und ich muss Danke dafür sagen, weil diese Serie ziemlich gut ist. Ein Mädchen läuft von ihrer Hochzeit weg und begegnet einem Sänger, der vor den Leuten seines Vaters weg läuft, die ihn auf die Hochzeit von ihm zerren wollen. Was soll ich sagen die beiden können sich nicht sonderlich gut leiden, aber sie studieren natürlich zufällig an derselben Universität und wie der Zufall es so will, haben sie dort miteinander zu tun. Ganz ehrlich, die beiden sind ja süß, aber ihre beste Freundin hat eine viel süßere Lovestory und es ist eine Schande, dass die beiden so wenig Szenen insgesamt haben.
Es handelt sich hierbei um eine chinesische Serie, die es auf Netflix mit deutschen Untertiteln gibt.

Modern Family Satffel neun

Ich mag die Charaktere ja wirklich gerne, aber ich weiß nicht, ob es mir gefällt in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Ich bin sehr unentschlossen. Mit der nächsten Staffel werde ich mir, denke ich, etwas Zeit lassen.

Berlin Berlin Staffel eins und zwei

Oh Lolle dein Leben ist wirklich eine Katastrophe. Bin ja mal gespannt, wo das noch hinführt. Ich nehme es den Machern übrigens übel, dass die eine Figur in Staffel zwei nicht mehr dabei ist. Der Ersatz für diese Figur ist zwar auch okay und inzwischen mag ich die Person, aber trotzdem, dass war nicht nett!

Filme

Ich habe diesmal ein paar wirklich gute Filme geschaut. Auch hier hoffe ich, keinen vergessen zu haben, aber die Liste sollte vollständig sein.

Descandants – Die Nachkommen eins und zwei

Die Filme sind so schön gemacht und ganz im Stil von Disney mit ein paar guten Liedern gefüllt. Ich mag Märchenadaptionen super gerne oder eben halt wenn Märchenfiguren Kinder haben und deren Geschichte erzählt wird. Ein bisschen nervig finde ich, dass der dritte Teil nicht auf Disney+ verfügbar ist. Noch nicht. Ich hoffe das ändert sich bald.

DJ – Cinderella

Es ist kein Geheimnis, dass ich gerade Filme, die Cinderella adaptieren liebe und dieser Film ist echt schön gemacht. Ich mag ihn. Er hat seinen eigenen Charme, aber die für mich wichtigsten Punkte, die meiner Meinung nach in einer Cinderella Adaption nicht fehlen dürfen, waren glaub ich alle drin. UUUUUnd es ist ein Klassiker, Achtung Spoiler: Sie verliert einen Schuh, den er findet. I love it!

Wie werde ich ihn los in 10 Tagen

Keine Ahnung wie oft ich diesen Film schon gesehen habe, aber ich könnte ihn mir mindestens genauso oft nochmal anschauen. Er bringt mich immer wieder zum Lachen. Es ist einfach zu witzig wie sie ihn los werden will und er sie unbedingt behalten will. Und ich bekomme gerade schon wieder Lust den Film zu schauen …

Chaos im April im Mai 2020

Sieht ganz so aus, als als gäbe es diesmal einen zwei in eins Monatsrückblick. Also hier das, was ich im April und Mai gelesen und gesehen habe.

Chaos im April und Mai trifft es finde ich diesmal besonders gut. Online Vorlesungen zu haben und Prüfungsleistungen in der Zeit abzugeben war wirklich chaotisch und ich bin ehrlich, oft war die Versuchung groß, die Vorlesung laufen zu lassen und in einem Buch zu lesen oder eine Serie zu schauen …

Bücher

Im letzten Monatsrückblick habe ich gesagt, dass ich versuchen werde meinen Stapel angefangener Bücher zu reduzieren und ich muss sagen, ich habe mich zu einem radiaklen Schritt entschlossen, der mir in der Seele weh tat, aber ich musste ehrlich mit mir selbst sein. Drei der Bücher werde ich wohl nie zu Ende lesen. Also würde ich sagen, dass ich den Stapel jetzt so minimiert habe, dass es nur noch Bücher sind, die ich wirklich auch in nächster Zeit weiter lesen werde. Zudem habe ich aber auch ein paar vom Stapel ausgelesen und komme damit auf einen Stapel angefangener Bücher von 10 Büchern und 4 Manga

Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Dieses Buch ist gemein. Also das Ende, das ist schon brutal, wenn man nicht sofort weiter lesen kann. Das war echt fies. Zum Glück habe ich Band zwei zur Hand gehabt, als ich mit Band eins fertig war.

Ophelia Scale – Der Himmel wird beben

Das Buch war auch gut, aber von der Spannung her würde ich sagen, hat mir der erste Teil wesentlich besser gefallen. Das Ende war dafür wesentlich erträglicher, kann mir aber vorstellen, dass es viele anders sehen werden. Detaillierter gehe ich in dem Beitrag dazu ein. Vorsicht große Spoiler zu Band eins sind enthalten!

Wir beide, irgendwann

Eigentlich war das ja mein Buch für unterwegs, aber momentan bin ich den ganzen Tag zu Hause und ich wollte nicht warten bis die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben sind, also habe ich die letzten 50 Seiten zu Hause gelesen. Das Buch ist sehr witzig geschrieben und hat trotzdem eine tiefe Ebene. Hat mir gut gefallen. Eignet sich übrigens prima für unterwegs!

Wir Kinder aus dem Möwenweg

Das Buch war echt lang für ein Kinderbuch. Ich muss so langsam echt mehr Zeit einplanen, damit ich die Bücher schaffe zu lesen. „Wir Kinder aus dem Möwenweg“ ist trotzdem eines meiner Lieblingskinderbücher und deswegen ist es eigentlich toll, dass es ein längeres Buch ist.

8 Sinne – Band eins der Gefühle

Ich finde diese Welt unfassbar spannend gestaltet. Die Story wirkt vielversprechend spannend und ich freue mich schon darauf, weiter zu lesen. Das Buch habe ich relativ spontan gelesen, weil ich unbedingt noch im Mai über einen Debütroman schreiben wollte. Der Beitrag zu „8 Sinne“ ist also inzwischen schon online.

Stardust – Elfenzauber (Band 2)

Irgendwie habe ich Lucy, Alexa, Mara und Eve vermisst. Umso mehr nervt es mich, dass ich keine Ahnung habe wo Band eins abgeblieben ist, aber gut dann habe ich eben Band zwei gelesen. Update dazu: Ich habe es inzwischen wiedergefunden.

Flying High

Ich habe es geschafft! Ich fand den Anfang des Buches so langweilig. Deswegen ist dieses Buch auf meinem Stapel angefangener Bücher gelandet. Meine Motivation weiter zu lesen war nicht mehr vorhanden, aber da ich das Buch wieder zurück geben wollte, habe ich es schlussendlich zu Ende gelesen. Das Ende war auch wieder gut. Das hat mir wieder ein Stück weit gefallen. Allgemein muss ich sagen, dass mich „Falling Fast“ und „Flying High“ nicht gerade vom Hocker gehauen haben.

Scandale – Prinzessinnen von New York

Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Geschichten, die in der Vergangenheit spielen, aber das hat mich an dem Buch erstmal überrascht, weil ich damit nicht gerechnet hatte. Viel Drama, sehr viel Drama gibt es in dem Buch und ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

Serien

Ein paar wirklich gute Serien waren dabei und eine, die mich sehr überrascht hat.

Greenhouse Academy Staffel 4

Also für mich ist die Serie jetzt zu Ende oder nicht? Ach ne, da war ja diese eine Szene, die Raum für eine weitere Storyline lässt … Bin da sehr zwiegespalten wie ich das finden soll. Staffel eins und zwei fand ich echt gut, aber bei drei und vier bin ich mir nicht sicher, was ich davon halten soll.

The Society

Super interessante Storyline. Hat mir sehr gut gefallen. Mich stört es ein bisschen, dass die große Frage, warum das alles passiert, noch nicht beantwortet wurde. Das Ende hat bei mir lediglich noch mehr Fragen aufgeworfen. Bin mal sehr gespannt, wie das alles weiter geht und ob die Antwort auf die große Frage endlich geklärt wird.

My Holo Love

Eine künstliche Intelligenz verliebt sich in einen Menschen. Nebenbei möchte eine konkurrierende Firma an die KI kommen. Eine super spannende Serie, die auch sehr süß ist. Das Thema Künstliche Intelligenz finde ich sehr spannend und die Serie greift, meiner Meinung nach, einen interessanten Gesichtspunkt auf.
Es handelt sich hierbei um eine koreanische Serie, die es auf Netflix mit einer deutschen Synchronisation gibt.

Shake it Up – Tanzen ist alles Staffel 2

Also ich muss sagen in der ersten Staffel fand ich Tinka und Gunther erst nervig, aber in Staffel zwei sind sie viel zu selten aufgetaucht. Ich habe sie wirklich vermisst. Ohne die beiden ist es nicht dasselbe.

Hotel Zack und Cody Staffel 1

Ich liebe liebe liebe diese Serie! Habe die früher immer im Fernsehen geschaut. Dank Disney+ kann ich sie jetzt wieder schauen und ich bin überrascht an wie viele Folgen ich mich erinnere.

Drei Meter über dem Himmel

Ich kenne den Film „Drei Meter über dem Himmel“ und war sehr überrascht, als ich diese Serie gefunden habe. Allerdings gefällt mir der Orginaltitel „Summertime“ zu der Serie besser. Es gibt gewisse Ähnlichkeiten zwischen Film und Serie, aber ich würde die beiden Handlungen nicht vergleichen. Es sind völlig andere Situationen und Namen. Also im Prinzip haben Serie und Film nicht viel gemeinsam bis auf ihren Namen. Alle, die den Film kennen, sollten die Serie nicht direkt mit dem Film in Verbindung setzen, sondern als was völlig „neues eigenständiges“ betrachten.

Well Intended Love Staffel 2

Bei dieser Serie habe ich null erwartet, dass noch eine Staffel kommt. Sie war für mich zufriedenstellend zu Ende. Umso überraschter war ich, als ich zufällig darüber gestolpert bin. Die erste Folge hat mich stark verwirrt und dann habe ich kapiert, worum es in der zweiten Staffel geht. Es sind die selben Menschen, aber an völlig anderen Punkten in ihrem Leben und im Prinzip wiederholt sich die Geschichte, aber sie ist anders, da die Ausgangssituation eine andere ist. Ich konnte trotzdem Ähnlichkeiten und Anspielungen auf die erste Staffel entdeckt. Gegen meine Erwartung war die zweite Staffel meiner Meinung nach genial gemacht. Bin mal gespannt ob es vielleicht noch eine dritte Staffel gibt. Fände eine Staffel in der Chu Yan mehr im Mittelpunkt steht auch mal interessant.
Die Serie gibt es auf Netflix nur auf Chinesisch, aber mit deutschem Untertitel.

NCIS Staffel 8

Ich weiß so langsam nicht mehr, was ich zu der Serie sagen soll, ohne mich zu wiederholen. Ich mag sie immer noch.

Hawaii Five-0

In der Serie sind so schöne Landschaftsaufnahmen drin, das ist Wahnsinn. Die Fälle sind natürlich auch spannend, keine Frage. Ist so ein bisschen wie NCIS, nur das es keine Special Agents sind. Dafür hat Five-O definitiv die hübschere Location.

Filme

Ich war irgendwie nicht so ganz in Film Laune, habe immer mal wieder geschaut, aber es hat kein Film großartig geschriehen „Kathi, du musst mich unbedingt schauen!“

Camp Rock 2 The Final Jam

Ich muss sagen, der erste hat mir echt besser gefallen. Mitchie dreht schon ein bisschen sehr am Rad, was sie schon ein bisschen unsympathischer wirken lässt. Dennoch war der Film unterhaltsam.

City of Bones

Der Film war gut und das obwohl mein Kopf die ganze Zeit mit der Serie „Shadowhunters The Mortal Instruments“ verglichen hat. Was eigentlich witzig ist, weil ich sonst immer mit den Büchern vergleiche, aber das habe ich hier tatsächlich gar nicht getan.

A beautiful mind

Ich denke freiwillig hätte ich den Film nicht geschaut, aber für mein Studium musste ich ihn schauen. Am Anfang fand ich ihn sehr langweilig und hätte wahrscheinlich längst etwas anderes angemacht, aber ich musste ja weiter schauen. Zum Glück könnte man sagen. Gegen Ende wurde der Film doch noch interessant und ein bisschen spannend. Trotzdem würde ich ihn so wahrscheinlich nicht noch mal schauen.

Love O2O

Das ist das erste Mal, dass ich einen Film auf chinesisch geschaut habe. Gut, es ist jetzt kein riesen Unterschied, ob ich einen Film oder eine Serie auf chinesisch schaue. Ich bin Fan von der Geschichte! Die beiden lernen sich in einem online Spiel kennen und verlieben sich auch im realen Leben. Die Story hat mir auch schon gefallen, als ich die Serie mit dem gleichen Namen geschaut habe. Film und Serie sind sich in den Grundzügen sehr ähnlich. Logischerweise ist die Serie etwas detaillierte und hat auch mehr Platz für Nebenhandlungen. Auch hat die Serie mehr Charaktere. Am Film fand ich besser, dass er nicht so langatmig war.
Die Serie gibt es auf Netflix nur auf Chinesisch, aber mit deutschem Untertitel.

Kathi ♥

Drachenflug durch März & April 2020

Drachenflug im März & April 2020

Bücher

Ich bin ein bisschen enttäuscht von mir selbst. Es war wieder nur ein Buch, aber mir fehlt einfach die Motivation zum Lesen.

The Princess and the Fangirl

Dafür, dass es das einzige Buch war, das ich gelesen habe, war es einfach wunderschön. Es hat zwei Lovestorys, die aber meiner Meinung nach nicht wirklich im Vordergrund stehen, sondern eher darum, wie Imogen versucht ihren Lieblingscharakter zu retten und nebenbei den Ruf dieser Schauspielerin.
Ich habe diese Buch einfach geliebt und es gab eine Stelle, da habe ich sogar fast geweint. Kathi hat mehr zu dem Buch geschrieben.

Manga

Ich muss leider gestehen, dass ich keinen einzigen Manga gelesen habe…

Filme und Serien

Hier kann ich endlcih mehr zu schreiben, auch wenn ich vieles nur geschaut habe, weil ich dank meinen Weisheitszähnen mit Schmerzen auf dem Sofa lag.

Sissi und der wilde Kaiser

Dieser Film ist einfach nur lustig. Mehr kann ich da eigentlich nicht zu sagen außer, dass mir der Film mit „Der Schuh des Manitu“ in Zeichentrick beschrieben wurde und ich dazu nur sagen kann, Ja!

Glitter Force doki doki Staffel 2

Ich mag Glitter Force einfach und in der zweiten Staffel sind ein paar meiner Lieblingsfolgen. Rachel ist einfach die beste, ich liebe sie.

My little pony Staffel 7 & 8

My little pony ist einfach toll. Auch wenn es mich immer wieder verwirrt, wie sie einfach alles besiegen nur dadurch, dass sie Freunde sind. Ich glaube, Twilight würde ohne Starlight und ihre Freunde selbst nichts hinbekommen, liegt vielleicht auch nur daran, dass ich Twilight nicht mag.
Es macht mich traurig, dass die Serie nach der neunten Staffel zu Ende sein soll und noch trauriger macht es mich, dass ich die neunte Staffel nicht schauen kann.

My little pony Equestria Girls Friendship Games

Ja, ich liebe einfach My little pony, auch als Equestria Girls. In Friendship Games taucht jedenfalls Twilight auf und Equestria Girl Twilight ist mir sehr viel sympatischer als Pony Twilight. Und Sunset Shimmer ist gefühlt Starlight Glimmer und ich liebe sie einffach beide.

Barbie Dreamhouse adventures Staffel 3

Die dritte Staffel ist die letzte Staffel dieser Serie und hat an meiner Liebe für Barbie nichts geändert. Und da es noch zwei weitere Barbie Serien gibt bin ich auch nicht wirklich traurig, dass diese zu Ende ist.

My Holo Love

Ein K-Drama mit einem Ende? Klang für mich erstmal schwer zu glauben, aber „My Holo Love“, scheint tatsächlich zu Ende sein. Was ich schade finde, weil die Serie war einfach so gut, aber ich bin auch froh darüber nicht Ewigkeiten mit einem Cliffhanger auf eine zweite Staffel warten zu müssen.

Feel Good

Während dieser Serie habe ich einfach so viel gefühlt. Es war lustig und ich musste weinen und es war süß und da waren einfach so viele Gefühle plötzlich in mir. Ich weiß nicht, ob es eine zweite Staffel geben wird, aber wenn, würde ich mich schon freuen.