Süße Versuchung – Social Media Marketing Inspiration

Werbung in Social Media nervt oder? 

Können Firmen Social Media auch für sich nutzen, ohne zu nerven?

Ja, ich denke das ist möglich!

Und wie?

Indem sie ein Teil davon sind, mitreden und wertvollen Content posten. Das mit dem guten Content wird häufig diskutiert. In diesem Beitrag möchte ich mich dem “Teil der Community sein” widmen. Dafür habe ich neulich ein gutes Beispiel erlebt, war selbst Teil davon, ohne es geplant zu haben. Es ergab sich einfach und das ist das Besondere an Social Media, es ist lebendige Kommunikation.

Ist dieser Beitrag jetzt Werbung? Streng genommen schon, denn ich erwähne das beteiligte Unternehmen und das Produkt. Ich werde nicht für diesen Beitrag bezahlt und es geht mir um die Inspiration für Social Media Marketing. Meine ehrliche Meinung zum getesteten Produkt, teile ich ebenfalls in diesem Beitrag, also kennzeichne ich den Beitrag zur Sicherheit mal an dieser Stelle als unbezahlte ANZEIGE.

Twitter

Alles fing mit dem Post von Soledad (Bonntouren) an. Eine Tasse Tee und dazu ein Tellerchen mit einer Köstlichkeit drauf. Ich konnte nicht ganz erkennen, was darauf war und so gab ein Wort das nächste:

Was war auf dem Teller? Eine Praline aus der Mannufraktur für Lebensfreude, der Confiserie Coppeneur. Coppeneur schaltete sich in das Gespräch mit ein und startete dazu passend eine spontane Aktion.


Alle die diesen Tweet retweeten (simple Methode, um Aufmerksamkeit zu bekommen), würden ein Probierpaket bekommen. Die Aktion wurde dann zeitlich noch einmal verlängert

Und wenige Tage später kam das

Probierpaket

Drei verschiedene Pralinen liebevoll verpackt mit einem persönlichen Gruß und einer Karte, die auffordert kreativ zu werden.

Das lud wiederum die Probierer dazu ein, Bilder von den Pralinen zu machen und auf den Soical Media Kanälen zu teilen, wie ihnen die Pralinen geschmeckt haben. Nicht nur auf Twitter, sondern auch beispielsweise auf Instagram, der Plattform für schöne Bilder.

Noch ein wunderschönes Beispiel von Vera und Chris (Woelfeunterwegs)

Mein Probierpaket

Ich habe ein wenig länger gebraucht, mich dann auch der Herausforderung gestellt ein Fotoshooting mit den Köstlichkeiten zu veranstalten. Es hat Spaß gemacht, das Probieren nachher noch mehr.

Das Shooting stellte ich auf Instagram:

Der Moment der Wahrheit

Les Favorites Parlinés von Confiserie Coppeneur

Les Favorites Pralinés von Confiserie Coppeneur

Ich gehöre ja zu der ungewöhnlichen Sorte Mensch, die keinen Kaffee trinkt, ihn sogar hasst, nicht einmal riechen mag ich ihn. Entsprechend esse ich auch keine Produkte mit Kaffee. Ja ich habe schon einiges probiert und nein, nie hat mir davon etwas geschmeckt!

Eigentlich wollte ich daher diese Praline großzügig meinem Mann überlassen … Doch auch Pistazien mag ich ja eigentlich nicht … Dann bliebe ja nur eine Köstlichkeit übrig …

Ich habe sie alle probiert und sie waren alle ein Genuss! Marzipan und Schokolade liebe ich übrigens. Und wer war jetzt mein Favorit? Es war tatsächlich “Irish Coffee”, das hätte ich selbst am allerwenigsten erwartet. Aber die anderen liegen ganz knapp dahinter.

Und was lernen wir daraus?

Social Media Marketing funktioniert, indem man aufmerksam, spontan kreativ und dabei locker und humorvoll ist.

Ganz einfach oder?

Es ist auf jeden Fall ein Versuch wert es mal auszuprobieren.

Auf einen Beitrag “Wir haben preisgekrönte Pralinen und dazu ein professionelles Foto” hätte es wahrscheinlich weniger wertvolle Reaktionen gegeben.

Coppeneur hat noch eine weitere Aktion am Start, ein TweetUp. Dazu werden Twitterer in die Manufraktur der Conifserie Coppeneur eingeladen und durch die Produktion geführt. Sie dürfen Bilder machen und ihren Followern davon erzählen. Schokolade wird es natürlich auch geben. Das Tweetup findet am 18. April ab 18:30 Uhr statt. Schaut mal auf meinem Twitter-Kanal vorbei, ich bin dabei und erzähle euch, was ich dort erlebe. Unbezahlt, ein wenig bestochen, von der köstlichen Schokolade. Das ist meine ehrliche Meinung.

Update: Mein Bericht zum TweetUp.

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar