So war mein Kathi lastiger Sommer

Drachenreiterins LeseSommer

Trotz der zahlreichen dummen Protagonisten, die ich nur zu gerne angeschrien hätte, hat mir der Kathi lastige Sommer sehr viel Spaß gemacht. Es fehlen noch sechs Bücher fehlen, tatsächlich habe ich aber alle bis auf “Gallagher Girls Spione küsst man nicht” und “Drachenzähmen leicht gemacht” angefangen.

Der Drache hinter dem Spiegel

Das Buch ist toll, aber es regt mich auch auf. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich leider nicht erklären, was genau mich stört. Wer das Buch gelesen hat, versteht mich vielleicht. Das Ende war eine traurige Überraschung. Das Buch ist gut geschrieben. Etwas ausführlicher habe ich hier geschrieben.

Mathe, Stress + Liebeskummer

Das ist mein erstes Buch gewesen, was Kathi für mich ausgewählt hatte. Ich habe erstaunlich lange dafür gebraucht. Ich fand die Liebesprobleme von Henriette etwas übertrieben und konnte das nicht nachvollziehen, was aber an mir liegen könnte, da ich dieses Genre normalerweise nicht lese.

Kiss me, Cookie

Das ist ein weiteres Buch, welches Kathi mir in die Hand gedrückt hat. Hierbei hatte ich das Gefühl, dass das Ende des Buches erst der Anfang ist. Die Liebeskonstellationen, die in diesem Buch entstehen, finde ich unfair gegenüber anderen Figuren, die ebenfalls in dieses Beziehungsdrama mit rein gezogen werden.

Winston Agent auf leisen Pfoten

Das ist der zweite Band der Winston Reihe. Ich fand es wieder lustig aus der Sicht des Katers zu lesen. Ich habe mich riesig über die Fortschritte in der Beziehung zwischen Winston und Odette gefreut. Erstaunlich fand ich, wie die Katzen bei der Ermittlung einer Entführung helfen.

Ich finde übrigens, dass der Name Odette besser zu Henriette aus “Mathe, Stress + Liebeskummer” passt, da ihre Schwestern Annette und Babette heißen und meiner Meinung nach Henriette nicht dazu passt.

Wenn du mich fragst, sag ich für immer

Mit diesem Buch hat mich Kathi besonders gequält. Es war so unfassbar kitschig, dass ich es des öfteren auf Seite legen musste. Die Protagonisten waren einfach so blöd, dass ich sie anschreien wollte, da das nicht möglich war, musste Kathi her halten. Ich muss aber zugeben, dass es mir am Ende doch gefallen hat. Kathi hat mehr zu einem ihrer Lieblingsbücher geschrieben.

Drachenkralle Die Klaue des Morero

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Das Buch enthält eine Lovestory, die mir nicht so gut gefallen hat. Sie war zwar wichtig für die Geschichte, aber ich konnte das nicht ertragen. Ich liebe Alexis! Er tut mir so leid, aufgrund seiner Geschichte, umso schöner fand ich es wie er zu den Drachen ist.

Magnolia Steel Hexendämmerung

Hier wurde ich stark von der Handlung überrascht. Ich weiß nicht genau, was ich erwartet hatte, aber das nicht. Das, was ich gelesen habe, fand ich gut. Gerade dadurch, dass ich zu verstehen glaube wie Magnolia sich fühlt, hat es die Geschichte für mich schöner zu lesen gemacht.
Wer hätte gedacht, dass Kathi auch hinter diesem Buch steckt?

Eine für vier

Das Buch fand ich richtig cool. Die Vorstellung, dass eine Hose vier verschieden Mädchen mit unterschiedlichen Körperformen passt, fand ich witzig. Tibby war mir richtig sympathisch, ihre Geschichte mochte ich am liebsten. Ich freue mich darauf, in den zwei weiteren Büchern mehr von Tibby zu lesen.

Liebe macht blond

Noch ein Buch, was aus Kathis Regal stammt, diesmal habe ich es mir aber ganz freiwillig genommen. Allerdings bereue ich diese Entscheidung. Jojo ist so eine dumme Person! Ich hätte sie gerne durchgehend angeschrien und ihr erklärt, was da alles passiert, weil sie zu blöd war, es selber zu verstehen. Flippie und den echte Sven mochte ich sehr gerne.

Der zweite Sommer

Ich war enttäuscht. Der erste Band “Eine für vier” war richtig gut und der zweite war anders. Die Mädchen haben sich verändert, aber das hat es irgendwie komisch gemacht. Tibby ist und bleibt dennoch die Coolste.

Mysterium – Der schwarze Drache

Das Buch hat mich gegen meine Erwartung gefesselt. Es war sehr viel spannender als ich dachte. An manchen Stellen war es dennoch etwas übertrieben. Tatsächlich habe ich nicht gedacht, dass der schwarze Drache eine Organisation ist und nicht ein echter Drache. Allerdings hätte ein echter Drache auch gar nicht in die Story gepasst.

My first Love

Ich muss zugeben, dass ich enttäuscht war, dass das was auf dem Klappentext steht erst ungefähr bei der Hälfte der Buches passiert. Ich mochte Colton nicht so gerne, dafür Lorn um so mehr. Sie ist eine richtig coole Person. Die Story zwischen Colton und Cassidy fand ich extremst witzig, die hat mir sehr gut gefallen. Die vielen Missverständnisse zwischen den beiden haben mich zum grinsen gebracht.

Herzkribbeln im Gepäck

In einem weiteren Buch aus Kathis Regal fand ich die Protagonistin Lana einfach nur dumm. Sie hat keine Ahnung von Liebe. Sie verstellt sich einfach nur und checkt es nicht, wenn jemand auf sie steht. Das Buch ist trotzdem cool! Ihr bester Freund Jan ist nicht besser. Er ist so krass verliebt und kriegt trotzdem nichts hin. Auch wenn ich sie gerne anschreien würde, mochte ich das Buch trotzdem.

weitere Bücher…

  1. Geekerella ~ Ashley Posten (Kathis Beitrag zum Buch)
    Obwohl es ein Liebesroman ist, hat es mir gut gefallen. Mag vielleicht daran liegen, dass es eine Märchenadaption ist und ich Cinderella mag. Hier wollte ich die Protagonisten mal nicht anschreien. Ich bin stolz auf mich, dass ich das Buch verstanden habe, obwohl es auf englisch ist.
  2. “V” Verrückt nach New York – Regen im Herzen ~ Katrin Lankers (Kathis Beitrag zum Buch)
    Die Story von Maxi fand ich in diesem Band einfach nur langweilig. Die anderen Pinkstoner fand ich, hatten viel spannendere Geschichten.
  3. “E” Verrückt nach New York – Träume lernen fliegen ~ Katrin Lankers

Bis zum nächsten Mal!

Eure Drachenreiterin* – *

Drachenreiterin

Drachenreiterin

Ich lese alles über Drachen, so lange sie nicht hauptsächlich umgebracht werden. Drachen sind nicht böse!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.