Olymp – ein Planet im Wandel

Perry Rhodan Olymp 11 - Flotte der Robotraumer - Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan Olymp 11 – Flotte der Robotraumer – Michael Marcus Thurner

Das Finale zur Olymp-Reihe steht bevor und es wird Zeit für ein paar Veränderungen!

Perry Rhodan

Die Story kam wunderbar ohne den Hauptstar der Heftroman-Serie aus. Hatte er einen guten Auftritt zu Beginn, geriet er in Gefangenschaft und überließ anderen Figuren das Handlungsfeld. Das hat mir wirklich gut gefallen. Es war nicht nett, dass der arme Kerl leiden musste, nein, aber Perry Rhodan ohne Perry, war sehr lesenswert. Nun kurz vor Schluss, wird es Zeit, dass er zurück kommt. Schließlich ist die Miniserie losgelöst von der Hauptserie ein Nebenhandlungsstrang, aber das Leben im Perryversum geht weiter, genau, mit dem ollen Perry.

Das erste Kapitel las sich sehr unterhaltsam, danach langweilten mich die Ereignisse auf Adarem leider ein wenig. Die Geschichte rund um den Roboter Netming-3 dagegen faszinierte mich. Ich kann euch nicht zu viel verraten, aber es steckt sehr viel Ethik in diesen doch auch unterhaltsam geschriebenen Szenen. Wofür dürfen Roboter eingesetzt werden und wie viel Persönlichkeit hat so eine weiter entwickelte KI der Zukunft? Kann künstliche Intelligenz sich selbst weiter entwickeln? Lernende Roboter mit Persönlichkeit? Ich mag solche Szenarien, insbesondere wenn sie so dezent angedeutet sind ohne mit der Moralkeule oder einem Horrorszenario daher kommen. Sehr gut umgesetzt!

Netming-3 war keine Maschine. Er besaß Individualität. Er hatte sich über die Jahrzehnte hinweg weiterentwickelt.

Talin Buff

Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, war der großartige Auftritt des kleinen Rospaners. Zu Beginn war er noch der kleine Waise, der dem Kaiser durch Pflichtgefühl verbunden ist. Dann kam die Begegnung mit Gucky und jetzt im elften Band wächst der Kleine über sich hinaus und nimmt die Dinge in die Hand! Er hat einen guten Weg gefunden, mit seinem inneren Konflikt umzugehen. Ich bin sehr gespannt, welche Rolle er noch im letzten Band spielen wird.

Gucky hatte ihm gezeigt, wie das Leben noch ablaufen konnte: geprägt von Respekt und Würde. In einem Umfeld, in dem Freundschaft geschätzt wurde und in dem ein Lächeln mehr zählte als Macht oder Einfluss.

Olymp

Neben der Aktion Perry Rhodan wieder  in die Handlung zurückkehren zu lassen, kommt es zu einer absurden Raumschlacht, deren Hintergrundidee ich wirklich interessant finde. Die Schlacht selbst habe ich mal wieder ungern gelesen, aber dafür kann der Autor nichts! Sie ist relativ kurz, alles prima. Gravierende Änderungen stehen auf Olymp an. Die dortigen Machtverhältnisse sind ein wichtiger Teil der Gesamthandlung und in diesem Band wurden interessante Vorbereitungen der entsprechenden Handlungsfäden getroffen, die ein spannendes Finale auf Olymp versprechen. Was mich sehr glücklich gemacht hat, war ein Wiedersehen mit Piri Harper im vorletzten Kapitel! Hatte ich sie doch im letzten Band ihres Schöpfers Dennis Mathiak sehr vermisst. Mit ihr gemeinsam werfen wir nochmal einen Blick auf Olymp und die Geschehnisse dort, bevor wir noch einmal zu Perry Rhodan zurück kehren, einige sehr brisante Informationen bekommen und mit einem fiesen Cliffhanger auf den letzten Band warten müssen …

Fazit

Ich freue mich auf den letzten Band der Olymp-Reihe und bin nach dem fiesen Cliff-Hanger gespannt auf die Auflösung. Ob das Rätsel um die kleine geheimnisvolle Box noch gelöst wird, oder war sie lediglich Dekoration auf den rot-grünen Coverbildern?

Sehr gerne gelesen habe ich diesmal das Lesermagazin mit den Anekdoten der beteiligten Autoren und Autorinnen, Dennis Mathiak, Madeleine Puljic, Dietmar Schmidt, Michael Marcus Thurner und Olaf Brill. Susan Schwartz wird ihr eigenes Abschlussfazit als Verantwortliche für die gesamte Story im Lesermagazin des letzten Bandes abgeben. Nächste Woche ist es so weit, dann endet die Olymp-Serie.


Der Heftroman wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan Olymp (11) Flotte der Robotraumer
Michael Marcus Thurner
Pabel-Moewig Verlag
ISBN/EAN: 9783845352626

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...