Offline ist es nass, wenn’s regnet ~ Jessi Kirby

Offline ist es nass, wenn's regnet ~ Jessi Kriby
Offline ist es nass, wenn´s regnet ~ Jessi Kriby

Mari ist Instagram Influencerin. Ihr Alltag besteht darin die perfekten Bilder zu machen und zu posten. Doch sie trifft die Entscheidung ihr Fake-Online-Leben aufzugeben und macht sich auf den Weg den John Muir Trail zu wandern, um sich selbst die Chance zu geben von all dem Online-Kram weg zu kommen.

Ich wollte das Buch gerne lesen, da es eine spannende Thematik behandelt. Man ist ständig vernetzt und postet Bilder, aber lebt man die Momente eigentlich noch richtig aus? Mari macht es radikal, sie verabschiedet sich von ihren Followern und macht sich mit einem fertig gepackten Rucksack auf den Weg.

Da kommen wir auch schon zu dem ersten Punkt, den ich leider am Buch unrealistisch finde. Mari möchte am Anfang gar nicht den ganzen Trail wandern, weil sie fürchtet, dass sie es nicht schafft. Das glaub ich auch, dass sie es nicht schafft. Sie hat absolut keine Ahnung von dem, was sie da tut. Sie bekommt ein wenig Hilfe von anderen Menschen, die ebenfalls auf dem Trail unterwegs sind, aber dennoch halte ich es für unrealistisch, dass sie es so weit schafft. Das erfordert ja auch eine gewisse Kondition, das durch zu ziehen und die hat sie definitiv nicht. Im Sinne von man kann alles schaffen, wenn man nur will, muss ich diese Sache wohl betrachten.

Mari trifft auf eine Gruppe von Leuten in ihrem Alter, die sie in ihrer Gruppe aufnehmen. Darüber freut sie sich, möchte aber gleichzeitig der Gruppe nicht zur Last fallen und schlägt des Öfteren vor, dass sie ohne sie weiter gehen sollen. Deswegen bewegt Maris sich auf einem sehr schmalen Grad, die Leser des Buches mit ihrer Art zu nerven. Ich konnte sie verstehen und habe es nachvollziehen können, warum sie möchte, dass die anderen ohne sie weiter gehen. Die Gedankengänge von Mari finde ich schön klar nachvollziehbar geschrieben. Mir kam es ein Stück weit vor als würde ich mit ihr durch die Natur wandern.

Als ich die letzte Seite erreicht hatte, war ich zunächst enttäuscht. Ich wollte nicht, dass es zu Ende geht und noch viel mehr wollte ich wissen wie sie damit umgeht, wenn sie die Blase der Natur verlässt und zurück nach Hause kehrt. Leider bleiben diese Informationen dem Leser verwehrt. Ein Tag später, nachdem ich das Buch ausgelesen hatte, sah ich das Ende nicht mehr ganz so enttäuschend. Ein kleiner Teil von mir möchte zwar immer noch wissen, was passiert wenn sie zu Hause ist und ein anderer Teil findet es gut, dass es nicht mehr drin ist, da das Buch ein guten Abschluss hat.

Ich fand das Buch unglaublich schön geschrieben und es hat sogar kleine Illustrationen drin, die das Lesen noch schöner machten.

 Kathi ♥

Offline ist es nass, wenn’s regnet
Jessi Kirby
erschienen 2019 beim Loewe Verlag
Originaltitel: The Other Side of Lost , 2018
übersetzt aus dem Englischen von Anne Brauner
ISBN: 978-3-8466-0070-2

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.