NEO 159 – “Der falsche Meister”

Eine Fahrt zu einem Vorstellungsgespräch braucht die richtige Lektüre, erst Recht, wenn man auf dem Rückweg eine Stunde an einem Zwischenbahnhof strandet, weil der nächste Zug Verspätung hat …

Perry Rhodan Neo 159 war ein sehr guter Begleiter. Herzlichen Dank Rainer Schorm!

Perry Rhodan Neo 159 – Der falsche Meister – Rainer Schorm

 

Kurs Staffelfinale

Über diesen NEO-Band zu berichten, ohne zu viel zu verraten, ist allerdings schwierig. Das Finale bereitete sich bereits im letzten Band NEO 158 vor und die beiden Bände sind eng miteinander verwoben. Daher habe ich vieles, was ich auch zu diesem Band sagen könnte, tatsächlich schon im letzten Beitrag geschrieben …

Insbesondere die Spannung um Sue und Sid ist in dieser Geschichte zentral, aber genau darüber mag ich euch nicht zu viel verraten! Etwas anderes habe ich euch auch extra nicht verraten, auf das ich daher auch jetzt nicht eingehen möchte. Ein kleines Blogger-Drama, nicht spoilern zu wollen.

Ein faszinierendes Schauspiel

Die MAGELLAN ist mal wieder unterwegs, im Zusammenhang mit den geheimen Teilen der Geschichte, die ich euch nicht verraten möchte. Auf mysteriöse Weise bricht die Positronik eine Beschleunigung ab und ein gewisser Aufruhr entsteht. Chefwissenschaftler Eric Leyden freut sich:

Wir sind direkt in einen abgestrahlten Gammablitz hineingeflogen. Er hat uns eigentlich nur gestreift, aber die gemessene Energie ist grandios.

Es ist herrlich zu lesen, wie wissenschaftliche Begeisterung und Faszination, auf Besorgnis und Erklärungssuche treffen.

Das ist verdammt noch mal nicht meine Schuld!”, fauchte die Pilotin. “Als ob ich solche Astrophysikalischen Abartigkeiten riechen könnte!”

Doch es gibt auch wunderschönes zu sehen, beispielsweise wunderschöne Fraktale.

Die Mission

Die Gruppe hat eine geniale Idee. Anstatt heimlich und unauffällig anzureisen und die “Ruine” zu besuchen, treten sie hochoffiziell auf und stellen Nachforschungen an. Es ist eine “Hauptmann von Köpenick”-mäßige Aktion. Leider kenne ich die Geschichte nicht, aber die Anspielungen darauf sind eindeutig.

Wir nähern uns auf jeden Fall dem Kern des großen Rätsels und das nicht still und heimlich, denn die Menschheit sitzt nicht mehr “mehr oder weniger friedlich auf der Erde” und ist “sich selbst genug”.

Das große Ganze rückt stärker ins Blickfeld. Die Zusammenhänge bringt Reiner Schorm in wenigen Sätzen auf den Punkt:

Das Verschwinden der Menschen in einer Arche der Memeter ist dabei sicher unser wichtigster Grund. Die Memeter haben die Sonnentransmitter gebaut – die Meister der Insel nutzen sie.

Dieser Spur gilt es zu folgen, praktisch, so wie philosophisch, denn auch philosophisch hat die Geschichte über den “Falschen Meister der Insel” einiges zu bieten.

Doch nicht alles, was sie zu sehen bekommen, ist erfreulich, einiges sogar recht besorgniserregend. Es wird Zeit endlich Antworten zu finden und ich bin gespannt, wie viele Rüdiger Schäfer uns in Neo 160 “Die zweite Insel” geben wird.

Fazit

Ein wunderbares Lesevergnügen, ernst, dramatisch, humorvoll und spannend!

Das Finale wird vorbereitet und ich freue mich schon riesig auf Band 160 und auch die nächste Staffel, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass wir noch lange nicht “nach Hause” zurück kehren werden.


Das E-Book wurde mir von der Perry Rhodan Redaktion zur Verfügung gestellt.

Perry Rhodan NEO 159 – Der falsche Meister
Rainer Schorm
ISBN: 9783845348599
Pabel Moewig Verlag KG, PERRY RHODAN digital

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten – fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben.
Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.