Skip to content

Meine Woche KW9 in 2022

Frühlingsbeginn
Frühlingsbeginn

Letzte Woche hat es keinen Rückblick gegeben. Ich war sprachlos. Da waren zunächst eigene Sorgen und Zweifel gewesen, dann hat mich Putins Entscheidung, die Ukraine anzugreifen, aus der Bahn geworfen. Ich hatte einfach nichts zu sagen. Die Situation in der Ukraine ist nach wie vor beschissen! Mir persönlich geht es wieder besser und ich mache weiter. Gedanken, um die vielen Krisen auf der Welt mache ich mir weiterhin, aber lasse sie nicht mein Leben bestimmen.

Autorinnenleben

Die erste Überarbeitung der Elfenprinzessin ist abgeschlossen. Es gibt einige Kommentare, was ich noch ergänzen oder mir genauer ansehen muss. Trotzdem ist das Manuskript an meine Tochter gegangen, mit der Warnung, dass noch einiges zu tun ist. Sie wird mir weitere Hinweise geben und nochmal aus ihrer Perspektive prüfen, ob der Plot funktioniert. In meinen Augen funktioniert der super. Wir werden sehen, ob sie mir da zustimmt.

Lehre

Diese Woche habe ich mal wieder einen Auftrag für die IU abgeschlossen und die Klausur für den zweiten Prüfungstermin an der Uni Bonn vorbereitet. Abgesehen von der Korrektur habe ich jetzt Lehrpause. im März.

StoryUp Your Artefact

Zwei Formate bereiten wir für das LVR LandesMuseum Bonn vor. Das erste richtet sich an Schulklassen, welches von den Museumsguides durchgeführt werden wird, ist so gut wie fertig. Auch am zweiten gilt es nur noch ein wenig zu feilen. Das bedeutet wir werden uns jetzt langsam neuen Projekten zuwenden, einige Ideen gibt es schon. Ich bin gerade sehr gespannt, was wir als nächstes anstellen.

Auf den Workshop für Familien zur Limes-Ausstellung freue ich mich schon. Die Termine werden am 9. April und 21. Mai sein.

SuiseiNo-Beratung

Aktuell arbeite ich daran, die Webseite weiter zu entwickeln. Dazu gehört das Angebot noch etwas klarer darzustellen. Hierzu möchte ich die möglichen Themenbereiche ausführlicher vorstellen. Die erste neue Unterseite zur Autismusberatung ist online. Ich würde sehr gerne wieder mit Autist*innen arbeiten.

Nächste Woche fahre ich zur Weiterbildung. Ich freue mich darauf, liebe Menschen wieder zu sehen und bin gespannt auf die neuen Impulse, die ich für mich mitnehmen werde. Ein bisschen aufgeregt bin ich auch, es geht um den zweiten Teil der Selbsterfahrung. Der erste im Herbst war sehr intensiv.

Blog

Es gab letzte Woche zwar keinen Wochenrückblick, aber einige neue Beiträge:

Kathi hat über den vierten Band der Mills-Brüder-Reihe geschrieben. Ob die Autorin wirklich auf ihre Fans gehört hat und so das Buch entstanden ist, welches Kathi als finalen Band der Trilogie erwartet hatte? Außerdem hat sie für euch zwei Filme miteinander verglichen. Neu auf Netflix ist „Love Tactics“, was sie stark an „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen erinnert hat“. Hier ihr Vergleich.

Von meiner Mama gibt es zwei neue Beiträge in der Reihe Trauer und Tod, die einen positiven Blickwinkel einnehmen. Im ersten geht es darum sich selbst etwas Gutes zu tun, im zweiten dann darum wieder mehr schöne Momente auch wahrzunehmen.

Ich habe mich gleich zwei mal an der Blogparade #Blogs4Competence von Valerie beteiligt. Hier im Blog habe ich über den Umgang mit Social Media geschrieben, auf SuiseiNo-Beratung über einen stressfreien Umgang mit dem Smartphone.

Habt ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.