Skip to content

Meine Woche KW2 in2021

War das wirklich nur eine Woche? Es war so unglaublich viel los und ich erzähle euch hier nicht einmal alles.

Psychologie meets History meets Storytelling

Einige haben es über Twitter ja bereits mitbekommen und sich mit mir gefreut. Danke euch dafür!

Diese Woche fand das Highlight meines Seminars an der Uni Bonn statt, auf das ich mich seit Wochen freue und ich bin sehr glücklich, dass das Konzept aufgegangen ist.
Der Zeitplan ging auf, die entstandenen Geschichten waren großartig und die Studierenden hatte ihren Spaß.

Im Rahmen des Seminarkonzeptes, welches ich mit einer Kollegin übernommen habe, wäre eine Museumsführung im LVR Landesmuseum Bonn vorgesehen gewesen. Als wir das Seminar vorbereiteten war bereits absehbar, dass das Risiko besteht, keine Exkursion durchführen zu können. Also überlegte ich mir, wie eine kreative Onlineversion aussehen könnte. Dabei ließ ich mich von den Projekten des Story Atelier Cologne inspirieren, mit denen ich mich seit 2020 intensiv befasse. Dann nahm ich mit dem Museum Kontakt auf und traf auf eine motivierte Museumspädagogin, die sich schnell für meine Idee begeistern ließ.

Was haben wir gemacht?

Wir haben den Studierenden nur einen kurzen Impulsvortrag über die Arbeit des Museums gegeben und der Rolle von Storytelling im historischen Arbeiten gegeben. Gerade wenn es um alte Artefakte geht, zu denen es keine Textquellen gibt, braucht es andere Methoden, damit wir uns vorstellen können, wie die Menschen damals wohl gelebt haben.

Anstatt Ihnen die Artefakte zum inhaltlichen Thema alle im Vortrag zu präsentieren, erarbeiteten die Studierenden in Kleingruppen auf des vorbereiteten Materials, kurze Geschichten zu jeweils einem Ausstellungsstück, die sie anschließend in der Abschlussrunde erzählten.

Was ich den Studierenden von Herzen versucht habe mitzugeben war, dass Storytelling und narrative Methoden in der Psychologie eine große Rolle spielen können, in allen Arbeitsbereichen!

Es war großartig und es wird weitere Seminare und Workshops dieser Art geben. Einige hatten sich ja schon interessiert geäußert. Bleibt wachsam, da kommt bald was!

Kreativ sein

Eine Studentin sagte, es sei schön gewesen, mal wieder zur Kreativität gezwungen worden zu sein und ich könnte es so sehr nachempfunden.

Kurz vor meinem Studium hatte ich zwei Kinderbuchmanuskripte fertig, einen Haufen Kurzgeschichten und eine Autorenwebseite. Dann war Pause, fünf Jahre in denen ich nicht geschrieben und kaum gelesen hatte. Es gab nur Fachliteratur und wissenschaftliches Schreiben.

Autorinnenleben

Ich vermisse das morgendliche Schreiben. Ich weiß ich wiederhole mich, aber ich arbeite daran.

KometsZeitreiseProjekt

Die Vorbereitung des Crowdfunding treibt mich langsam in den Wahnsinn. Immer wieder taucht der fiese Gedanke auf, dass es nicht funktionieren kann. Ich hoffe, es gelingt mir, euch für dieses Projekt zu begeistern. Dann erledige ich alles andere und schiebe dieses Video ganz an den Schluss. Es gibt bereits Notizen, wie ich es gestalten könnte …

Kurzgeschichten

Die Romance-Geschichten für die Fakriro-Anthologie sind abgegeben, ohne dass ich große Hoffnungen in sie setze. An einer Fantasy-Geschichte arbeite ich gerade.

Storytelling

In meinem Kopf sprudeln gerade Workshop Ideen und ich recherchiere die Fäden drumherum. Wie und wo könnte ich sie anbieten, welche Bezahlmodelle, welche Zielgruppen. Dann ist da noch der bürokratische Kram … und die große Frage, was ich noch bedenken muss.

Ein Projekt plane ich gemeinsam mit Astrid und Mélina vom Story Atelier und ich bin froh diese beiden tollen und erfahrenen Frauen an meiner Seite zu wissen.

Interview bei Fakriro

Am 14. Januar war ich live auf Twitch bei Fakriro als Bloggerin zu Gast. Statt selbst Fragen zu stellen, sollten mir welche gestellt werden. Ich war ganz schön aufgeregt vorher. Es ging dann nicht nur um das Bloggen … Es wurde viel gelacht und wir hatten Spaß mit dem Chat. Ob es beim Nachgucken auch noch viel Spaß macht, weiß ich nicht, aber das Video ist zwei Wochen auf Twitch verfügbar und es wird wohl auch nicht meine letzte Einladung in einen Live-Stream gewesen sein …

Da das Video eben nur zwei Wochen verfügbar ist, verlinke ich euch hier den Kanal von Fakriro.

Lesen

Tatsächlich bin ich auch während dieser aufregenden Woche zum lesen gekommen und ich habe drei spannende Bücher angefangen.
Ihr erinnert euch an das Dilemma von letzter Woche? Ich habe es befürchtetund tatsächlich in beiden Reihen weiter gelesen.

8 Sinne von Rose Snow

Ich musste einfach wissen wie es weiter geht. Ich habe aber nur die ersten Seiten gelesen und mich dann ganz auf die gelöschten Wörter konzentriert. Im Anschluss sind dann die 8 Sinne dran.

Das Buch der gelöschten Wörter

Der zweite Band dieser Reihe ist schuld daran, dass ich am Dienstag müde in den Tag startete. Ich konnte es am Abend vorher nicht auf Seite legen. Inzwischen ist der zweite Band ausgelesen und der finale dritte begonnen.

Magisch verschwunden

Als würden zwei spannende Bücher nicht reichen, musste ich auch noch dieses Rezensionsexemplar anfangen. Das erste Buch der Reihe „Magisch Verflucht“ hatte mir schon richtig gut gefallen und ist als Wanderbuch noch unterwegs.
Allerdings war ich zu Beginn etwas irritiert von der Protagonistin, bis ich nach gesehen habe. Die Geschichten sind nicht nur in sich abgeschlossen und voneinander unabhängig lesbar, wir haben hier auch eine neue Figur. Robin sucht nach ihrem verschwundenen Freund und glaubt nicht an Magie, bis sie mit dieser konfrontiert wurde.

Lesesamstag

Ich etabliere für mich gerade den Lesesamstag. Intensive Lesezeit mit verschiedenen Büchern, insbesondere auch Fachbüchern. Ich genieße es sehr mir entspannt Zeit für meine Bücher zu nehmen, zu lernen und zu entspannen. Und genau das werde ich gleich auch wieder tun …

Habt ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.