Manchmal brauche ich ein Märchen

Der Prinz und die Schauspielerin - Rose Snow

Der Prinz und die Schauspielerin – Rose Snow

Was bedeuten Märchen für dich?

In Märchen ist einfach alles möglich und das Gute besiegt das Böse. Die ursprünglichen alten Märchen sind oft grausam, wie es die Realität auch häufig ist. Doch egal in welcher Variante ich ein Märchen lese, es steckt viel Weisheit darin und sie können Mut machen.

Wenn mein Lieblingsautorinnen-Duo sich an einer Märchen-Adaption versucht, muss ich diese natürlich auch lesen, selbst wenn der Titel mich so gar nicht anspricht.

Meist beziehen sich Märchenadaptionen auf ein Märchen, setzen dies in ein neues Setting und erzählen die Geschichte auf eigene Weise ganz neu. Rose Snow gehen einen Schritt weiter. Sie schreiben ein eigenes Märchen und lasse viele klassische Märchen einfließen. Ich muss dringend noch einmal “Dornröschen” nachlesen …

Der Prinz und die Schauspielerin

Eigentlich ist mir ja herzlich egal, was die Royals und andere Königshäuser treiben. Hochzeiten und Geburten der Royales nehme ich zur Kenntnis, einzig der tragische Tod von Lady Diana hat bisher meine Aufmerksamkeit länger erregt.

Allerdings ist nicht an mir vorbei gegangen, dass Pinz Harry Schauspielerin Meghan Markle im Mai heiraten wird. Ich wünsche den beiden alles Glück der Welt, doch werde ich auch ein wenig traurig, dass Meghan Markle die Schauspielerei aufgeben und somit aus der Serie “Suits” ausscheidet, einen tröstlichen Spoiler habe ich im General Anzeiger Bonn entdeckt.

Inwieweit dieses reale Märchen die Autorinnen zu “Der Prinz und die Schauspielerin” inspiriert hat? Reine Spekulation, ich weiß es nicht. Der Märchenprinz im Buch heißt Henry, hat einen älteren Bruder und noch sitzt der Großvater auf dem Thron, eine völlig andere Konstellation … Falls es Parallelen gibt, dann zum tragischen Tod von Lady Di, die stets von Paparazzi verfolgt wurde.

Drei Perspektiven, ein Märchen

Wir erleben das Märchen aus der Sicht des jungen draufgängerischen Prinzen, dessen Mutter sich wünscht, dass er zur Ruhe kommt und endlich heiratet und aus der Sicht von zwei jungen Schauspielerinnen Maxine und Haley.

Beide Frauen sind sympathisch, attraktiv und kreuzen den Weg des Prinzen. Eine von beiden ist die “wahre Liebe” und die andere die “falsche Liebe”. Tja und wenn der dreizehnte Prinz die falsche Entscheidung trifft … so lautet der Fluch …

Henry glaubt nicht an den Fluch, auch nicht an die Liebe, doch plötzlich fühlt er sich zu zwei Frauen hingezogen.

Währenddessen organisiert sein bester Freund ein Geburtstagswochenende für seine Frau. Es wird märchenhaft für alle Gäste, die in Märchenrollen schlüpfen und Aufgaben erledigen müssen.

Lesefreude

Es ist ein typisches Rose Snow Buch: Anfangen, wegträumen und bis zum Ende durchlesen. Romantisch, spannend und bei leichter Lektüre doch tiefsinnig. Ihrem Ruf als Böse Autorinnen werden sie auch gerecht, denn es gibt nicht nur Kapitel, die mit den Namen der drei Hauptprotagonisten überschrieben sind, nein, es gibt auch die aus Sicht der “wahren Liebe” und der “falschen Liebe”.  Sehr fies zu lesen, aber am Ende war ich zufrieden, denn mein erstes Bauchgefühl war richtig. Dabei sind beide Frauen wirklich sympathisch und keine wirklich “falsch” oder gar böse …

Lest es und lasst euch verzaubern!


Das Buch wurde mir von den Autorinnen zur Verfügung gestellt.

Der Prinz und die Schauspielerin
Rose Snow
Selfpublisher
ISBN: 978-1980665854

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.