Skip to content

Liebe braucht nur zwei Herzen ~ Judith Wilms

Liebe braucht nur zwei Herzen ~ Judith Wilms
Liebe braucht nur zwei Herzen ~ Judith Wilms

Liv ist ein ordentlicher Mensch und gut darin, sich von Sachen zu trennen. In ihrem Job hilft sie anderen Menschen ebenfalls beim Ausräumen und wegschmeißen. Jedoch läuft das Geschäft nicht allzu gut, weswegen sie unfreiwillig zurück zu ihrem Vater zieht. Zufällig scheint sie nicht die Einzige zu sein, die im Elternhaus zu Besuch ist. Auch ihr Nachbar Florian ist bei seinen Eltern und sieht genauso gut aus wie damals.

Als ich angefangen habe „Liebe braucht nur zwei Herzen“ zu lesen, hatte ich kurz Angst, denn Liv ist eine echte Minimalistin. Sie besitzt nur 137 Gegenstände. Ich persönlich besitze alleine schon mehr Bücher und gehöre auch eher zu den Leuten, den es schwerfällt Dinge wegzutun. Das Konzept Minimalismus finde ich spannend, aber ich befürchte ich selbst würde nicht damit klarkommen. Und so hatte ich am Anfang leichte Panik, dass Liv und ich uns so gar nicht verstehen würden, wenn sie jedem ihre minimalistischen Gedanken aufzwingen wollte. Ich kann alle beruhigen, die ähnliche Sorgen haben, wie ich: Liv ist eine nette Protagonistin. Natürlich redet sie auch über die Vorteile von wenigen Dingen und darüber, dass man das meiste Zeug nicht braucht, aber ich hatte das Gefühl, dass es hier auf einer netten Ebene passiert, ohne Menschen anzugreifen, die eben gerne viele Dinge sammeln.

Minimalismus war also kein Problem für mich beim Lesen, dafür hatte ich ein anderes Problem. Ich konnte der Geschichte nicht ganz folgen. Natürlich gab es einen roten Faden und Liv entwickelt sich im Laufe des Buches, aber ich habe das Gefühl gehabt, dass es hier und da Sprünge gab, die für mich nicht nachvollziehbar waren. Ich möchte das kurz an einem Beispiel erklären. In Kapitel 11 haben wir ungefähr Anfang Dezember und Liv hat eine Idee, die sie Florian vorschlägt. Wir Lesenden erfahren nur, dass sie ihm die Idee vorschlägt und sie als kriminell beschreibt, für die sie einiges an Vorbereitungszeit benötigen. Man erfährt nicht, ob er ja sagt zu der Idee oder was genau die Idee ist. Vielleicht bin ich verwöhnt, aber ich hatte erwartet, wenn ich die Seite umblättere und das neue Kapitel anfange, dass die Idee irgendwo noch mal erwähnt wird. Es passiert allerdings drei Kapitel lang nichts und dann kommt es in Kapitel 15 irgendwann im neuen Jahr zur Umsetzung des Planes. Zwischen Kapitel 11 und 15 hatte ich einen Tag Pause und hatte schon wieder vergessen, dass Liv einen ultimativen Plan hat. Es gab noch zwei drei andere Szenen, in denen es mir ähnlich ging.

Alles in einem fand ich die Story dennoch süß und auch schön zu lesen, bis darauf, dass ich mit den ganzen Zeitsprüngen nicht so gut klar kam.

 Kathi ♥

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Liebe braucht nur zwei Herzen
Judith Wilms
erschienen 2021 beim Penguin Verlag
ISBN: 978-3-328-10566-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.