Lesefreude entdecken mit dem Buchstabentroll

Der Troll und die Buchstaben ~ Caarola Jürchott

Der Troll und die Buchstaben ~ Caarola Jürchott

Ein Buch mit einer Rahmengeschichte in die 26 Geschichten eingebettet sind, für jeden Buchstaben des Alphabetes eine. Das erschien mir eine wundervolle Idee und so bewarb ich mich auf die Leserunde bei Lovelybooks für dieses Kinderbuch. Eine Geschichte am Abend wollte ich mir vornehmen. Das Buch lädt genau dazu wunderbar ein, Ideal zum Vorlesen für Kinder ab de Vorschulalter. Doch es kam alles anders und so las ich dann doch mehrere Kapitel am Stück. Allerdings geht es mir mit Kurzgeschichten so, dass ich nicht viele auf einmal lesen mag und so ging es mir auch mit diesem Buch. Doch es war schön, dass mich Corbinian und der Troll eine Weile begleitet haben.

Die Rahmengeschichte

Etwas seltsames ist in der Bibliothek geschehen, den Büchern fehlen alle Buchstaben. Lauter leere Seiten sieht Corbinian, als er mit seiner Klasse einen Ausflug in die Bibliothek macht. Der Junge ist schlau und findet eine Spur zum Übeltäter …

… und so ergibt es sich, dass Corbinian 26 Geschichten erzählen muss, um alle 26 Buchstaben zurück zu bekommen.

Gestaltung des Buches

Der Wechsel zwischen Rahmengeschichte und den einzelnen Geschichten, die Corbinian erzählt, ist im Buch deutlich erkennbar, denn die Rahmengeschichte spielt auf hellblauen Seiten. Die Seiten selbst sind aus hochwertigem Papier. Ich weiß, ich habe eine Macke, aber es gibt Bücher, bei denen muss ich einfach immer wieder, über die Seiten streicheln. Dies ist eines davon.

Um sicher zu gehen, dass er auch wirklich alle Buchstaben zurück erhält, hat Corbinian stets eine Geschichte bei sich. Nach und nach füllen sich die beiden Seiten wieder mit den Buchstaben und die Geschichte wird zunehmend lesbarer, bis sie am Ende des Buches wieder vollständig ist.

In einem Kinderbuch dürfen Bilder natürlich nicht fehlen. Dazu zählen liebevoll verzierte Anfangsbuchstaben der Kapitel, Zeichnungen und Fotografien, welche vielseitig und kindgerecht sind. Sie könnten alle von Corbinian und dem Troll selbst stammen, statt von einem abstrakten Künstler.

Eine Vielfalt an Geschichten

Ich finde jedenfalls, man sollte alle Geschichten erst einmal kennen lernen. Außerdem ist es doch vielleicht ganz spannend, auch etwas über andere Wesen zu erfahren anstatt sich immer nur etwas über seinesgleichen anzuhören. (Seite 56)

Der Troll mag am liebsten Geschichten über Trolle hören. Die zum Buchstaben H hat mir besonders gefallen. Zwei Trolle mit einer verrückten Idee, inspiriert von Hixel, der aus Langeweile im Winter lesen gelernt hat. Besonders gefallen hat mir die Begegnung mit dem Drachen, dem sie ganz zufällig geholfen haben. Sich gegenseitig zu helfen, weil jeder etwas anderes gut kann, ist etwas wunderbares.

Die Geschichten selbst sind sehr vielfältig, mal sind Menschen, mal Tiere oder Fabelwesen die Protagonisten. Sie erleben verrückte Sachen und jede Geschichte hat auch eine kleine Botschaft im Subtext, die nicht zu aufdringlich ist. Da geht es beispielsweise um die Umwelt, andere Länder oder auch um Werte, wie das Teilen.

Eine Geschichte, die außergewöhnlich ist, hat mir sehr gut gefallen, l – wie Langsamkeit. In dieser Geschichte steckt so unglaublich viel, Langsamkeit, Gelassenheit, aber auch Forschungsethik, sowie die Selbstbestimmung der lebendigen Studienobjekte.

Lesefreude

Es ist nur ein Buch und doch eine ganze Bibliothek. Das Buch sagt nicht, du musst lesen lernen. Es zeigt dir, warum es sich lohnt alle Buchstaben kennen zu lernen. Es zeigt dir, die Welt der Geschichten, die zwischen den Buchdeckeln auf dich warten. Ganze Welten, die es zu entdecken gibt, traurige, lustige, lehrreiche, schöne Geschichten. Phantasievoll oder aus dem Leben gegriffen. Für jeden gibt es die passenden Geschichten, du musst sie nur finden und sie dir erlesen, dann kannst du wunderbare Abenteuer erleben.

Gerade weil lesen lernen und üben so anstrengend ist, ist dieses Buch so wertvoll für Vorschulkinder oder Leseanfänger, um ihnen die Freude am lesen zu zeigen. Vorlesen ist sowieso der beste Weg Kindern Lesefreude zu schenken.

Das Buch ist wunderbar als erweiterter Adventskalender geeignet. Ihr müsst nur drei Tage vor dem 1. Dezember anfangen, denn es gibt 26 Geschichten und für Heilig Abend dann den Bonus mit der “Kontrollgeschichte”, die an diesem Tag perfekt passt und dem Abschlusskapitel.


Das Buch habe ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen.

Der Troll und die Buchstaben (Link zur Verlagsseite)
Carola Jürchott
Bundeslurch Verlag, 2018
ISBN: 978-3-96350-010-7

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …