Hommage an die 80er und Blick in die Zukunft

Ready Player One - Ernest Cline

Ready Player One – Ernest ClineDan

Ein Meister der Symbolik ist Dan Brown. Seine Figur Robert Langdon ist Harvard Professor und Experte für Religiöse Symbolik. Die Romane um Robert Langdon drehen sich um die katholische Kirche und Kunst. Ich habe alle bisher erschienen Bände mit großer Begeisterung gelesen.

Nun habe ich einen neuen Meister der Symbolik entdeckt: Ernest Cline. Er ist Experte für die Popkultur der 80er, Filme, Bücher, Musik und Computerspiele. Seinen Roman Ready Player One habe ich Starlord geschenkt, nachdem es schon viel zu lange auf seinem Wunschzettel stand. Innerhalb weniger Tage haben wir es dann beide gelesen …

Zukunfts-Szenario

Die Menschheit hat Scheiße gebaut. Aus der Wohlstandsgesellschaft ging es steil bergab in die Energiekrise. Auch Nahrungsmittel, Wohnraum und Arbeitsplätze sind knapp geworden. Ein Szenario, das wir nicht wahrhaben wollen, eines, das Ernest Cline wunderbar skizziert, ohne darauf viele Worte verwenden zu müssen.

Die Technologien haben sich weiter entwickelt und es gibt eine virtuelle Realität OASIS. OASIS kann viel mehr als heutige VR-Brillen. Zur Mindestausstattung gehören Brille und Handschuhe, aber es ist noch viel mehr möglich …

Ursprünglich als virtuelle Spielwelt gedacht, ist OASIS zu einer virtuellen Lebenswelt für viele geworden. Es gibt dort Schulen und Arbeitsplätze. Diese virtuelle Welt ist vielseitig, komplex und unglaublich faszinierend.

Das Spiel

Der “Vater” von OASIS James Halliday hat nach seinem Tod verfügt, dass der Erbe von OASIS und seines milliardenschweren Vermögens, sein Easter Egg finden muss. Easter Eggs sind versteckte Überraschungen in Computerspielen, geheime Räume oder Botschaften. Hierzu hat er erste Hinweise hinterlassen, nur jemand, der seine Leidenschaften kennt und teilt, wird in der Lage sein, die Aufgaben zu bestehen und das Easter Egg in OASIS zu finden.

Hommage an die 80er

James Halliday ist ein Kind der 80er, geboren 1972 wuchs er mit den ersten Computern und Konsolen auf, spielte die verschiedenen Spiele und begann selbst welche zu programmieren. Seine Leidenschaft gilt auch dem Pen & Paper Rollenspiel “Dungon & Dreagons”. Zahlreiche Filme, Fantasy und Science Fiction Romane, sowie Comics zählen zu seinen Leidenschaften. Ein wahrer Jäger kennt sie alle und natürlich auch seine Lieblingsmusik.

Der Roman ist voll von Anspielungen auf die Kultur der 80er. Mit viel Liebe zum Detail werden Spiele und Filme eingeflochten und Elemente in OASIS unsterblich gemacht.

Lesevergnügen

Auch wenn ich jünger als James Halliday bin und nur einen kleinen Teil der Spiele und Filme kenne, die in dem Buch erwähnt werden, habe ich den Flair der 80er gespürt, gepaart mit einer Zukunftsvision, die mich zugleich fasziniert, als auch erschreckt hat.

Sie ist verdammt realistisch und zwar in jeder Hinsicht. Sowohl die Energiekrise, als auch die Entwicklung der virtuellen Realität, die in dieser Geschichte die perfekte Alternative bietet. Wie gut diese Alternative wirklich ist, welche Chancen sie bietet und welches Element der Realität sie nicht ersetzen kann, wird ebenfalls liebevoll thematisiert.

Bei aller Liebe zum Detail und der ausgesprochenen Länge des Buches, verliert sich Ernest Cline niemals in Ermahnungen oder Sozialkritik. Es bleibt bei klaren Anspielungen, eingebettet in die Hommage an die 80er. Genau das macht den Reiz des Buches aus, eine spannende und faszinierende Geschichte vor einem ernsten Hintergrund.

Fazit

Ein wunderbares Buch, nicht nur für Gamer! Man sollte sich aber schon auf die Vorstellung einlassen können, was in einer virtuellen Realität möglich ist. Wenn du ein Kind der 80er bist, damalige Filme, Computerspiele, Musik, Science Fiction oder Fantasy liebst, lies diese Geschichte. Das Buch lässt Erinnerungen wieder aufleben, zeigt aber auch zugleich, wohin uns die Zukunft führen könnte.


Ready Player One
Ernest Cline
aus dem Amerikanischen von Hannes und Sara Riffel
TOR, 3. Auflage 2018
ISBN-13: 978-3596296590

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar