Helden des Olymp

Panorama Aufnahme von Kreta

Nicht der Olymp, sondern Kreta

Römer und Griechen

Es waren einmal die alten Griechen. Die griechische Kultur brachte so einiges hervor. Nicht nur Philosophen wie Sokrates und Plato erklärten die Welt. Die Griechen erklärten sich alles unerklärliche mit ihren Göttern. Die Götter waren für das Wetter und das Schicksal verantwortlich. Dabei lebten sie nicht fern im Olymp, sondern es gab auch Begegnungen mit den Menschen und es entstanden Halbgötter …

Die Römer verehrten dieselben Götter unter neuem Namen mit etwas anderen Persönlichkeiten.

Die “Helden des Olymp” Reihe widmet sich diesem Umzug der Götter auf phantastische Weise. Die doppelte Identität der Götter spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte. Waren es bei “Percy Jackson” die Halbgötter aus Camp Halfblood noch alles Kinder der griechischen Gottheiten, erfahren wir in der Reihe “Helden des Olymp”, dass es auch ein weiteres Camp gibt, geheim und streng bewacht, für die Kinder der römischen Götter …

Eine uralte Macht, älter als die Götter bedroht den Olymp. Die jungen Halbgötter müssen sich einer großen Herausforderung stellen: Römer und Griechen müssen zusammen arbeiten!

Eine große Herausforderung steht über den fünf Bänden der Roman-Reihe. Hierzu müssen die jugendlichen Halbgötter zahlreiche kleinere Abenteuer bestehen und es bleibt viel Raum für die persönliche Entwicklung der Helden. Diese Entwicklungen macht für mich die Geschichten von Rick Riordan aus. Werte, Liebe und Abenteuer sind eine gute Mischung für eine Jugendbuch-Reihe.

Percy Jackson und Die Helden des Olymp

Die Reihe lässt sich auch lesen/ hören, ohne Percy Jackson zu kennen. Selbst habe ich bisher leider nur den ersten Band von “Percy Jackson” gelesen. Zu empfehlen ist allerdings, erst die Percy-Jackson-Reihe zu lesen, denn Percy taucht ebenfalls in der Geschichte auf und es gibt einige Anspielungen auf die Abenteuer in der Percy Jackson Reihe. Ich glaube in umgekehrter Reihenfolge ist das Lesevergnügen geringer.

Mit beiden Reihe bringt Rick Riordan die alten Göttersagen in die Moderne, erweckt die verstaubten Götter zu neuem Leben und schreibt ihre Geschichte auf phantastische Weise fort.

Fazit

Ich habe alle fünf Teile als Hörbuch gehört, was sich wirklich gelohnt hat. Die Umsetzung ist sehr gelungen!

Am besten gefallen hat mir der erste Teil “Der verschwundene Halbgott”, dazwischen gab es ein paar Längen und das Ende des letzten Teils war wieder richtig gut!

Ausführlich hat sich Sanne (Twitter) vom Papierplanet mit der Reihe, den Figuren und Themen rund um die Bücher auseinander gesetzt. Schaut unbedingt mal bei ihr und ihrem “Helden-Monat” vorbei, auch wenn das Gewinnspiel bereits abgelaufen ist. Vor allem den Beitrag zur “Diversität” möchte ich euch ans Herz legen.

Hörbücher auf Spotify

Das Hörbuch ist aktuell auf Spotify verfügbar. Weitere Hörbücher, die ich über Spotify gehört habe.

Helden des Olymp (1)  Der verschwundene Halbgott
Helden des Olymp (2) Der Sohn des Neptun
Helden des Olymp (3) Das Zeichen der Athene
Helden des Olymp (4) Das Haus des Hades
Helden des Olymp (5) Das Blut des Olymp

Rick Riordon
Sprecher: Marius Calré
Lübbe Audio

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar