In meiner Challenge Übersicht zu denn 50 Büchern mit mythologischem Bezug, habe ich zugegeben, dass ich eine Schwäche für Hades habe. Also war ich sehr erfreut, als ich eine neue Hades Trilogie gefunden habe. Es handelt sich dabei um die „Die Hades Tribunale“-Reihe und ich muss sagen, ich hatte wahnsinnig hohe Erwartungen. Auf Amazon stand eine „Warnung“, dass dieses Buch nicht jugendfrei sei.

Hades Tribunale

Der Inhalt

In allen drei Büchern geht es um Hades, der unfreiwillig gezwungen wird erneut zu heiraten, nachdem Persephone gezwungen wurde den Olymp zu verlassen. Um eine ehrwürdige Frau zu finden, hält der Olymp Tribunale ab. Da Zeus lustig drauf ist, holt er die inzwischen menschliche Persephone in den Olymp und lässt sie teilnehmen. Die Gute hat absolut keine Erinnerungen an ihr vorheriges Leben als Göttin. In den drei Büchern kämpft sie also in den Tribunalen um ihr Leben und versucht verzweifelt alles zu verstehen.

Was ich gut fand

Überraschung, mir hat nicht all zu viel gefallen. Was mir grundsätzlich jedoch gefallen hat, ist die Storyidee, die war grandios. Also alleine die Idee, dass Persephone wegen einer Sache den Olymp verlassen musste, fand ich genial. Auch die Idee, dass sie kämpfen muss, um ihn erneut heiraten zu dürfen, war spannend. Ohne jetzt groß zu spoilern, die Titanen spielen auch eine Rolle und selbst das hat mir gefallen. Halten wir also fest, grundsätzlich ist die Storyidee eine sehr gute, nur hat mir der ganze Rest nicht gefallen.

Was mir nicht so gut gefallen hat

Fangen wir mal mit dem oben erwähnten Thema an. Das Buch wird als nicht jugendfrei dargestellt. Ich zitiere hier mal Amazons Beschreibung:

„Die Macht des Hades“ ist das erste Buch in der Trilogie „Die Hades Tribunale“, das für Erwachsene gedacht und vollgepackt ist mit Magie, Mythologie und langsam brennender Romantik zwischen Seelenverwandten!
*Enthält freizügige Formulierungen und nicht jugendfreie Themen.*

Meinen Erinnerungen nach stand da noch etwas leicht anderes, als ich es gekauft habe, aber macht nichts. „Langsam brennende Rommantik“ habe ich in dem Buch nämlich nicht gefunden. Im ersten schon mal gar nicht. Im zweiten vielleicht ein bisschen und im dritten okay ganz minimal. Als ich diese Information das erste Mal gelesen habe, habe ich eher an etwas gedacht wie in die Richtung von Mythica. „Göttin des Frühlings“ beinhaltet in der Tat eine brennende Romantik zwischen Hades und Persephone. In dieser Trilogie hat mir das um längen gefehlt. Obwohl da verdammt viel Potenzial gewesen wäre.

Mal abgesehen, ob jugendfrei oder nicht, habe ich den beiden die große Lovestory auch nicht so ganz abgekauft. Ich weiß nicht, ich habe es einfach nicht gefühlt.

Sprachlich fand ich das ganze Buch auch keine Meisterleistung. Also stilistisch hätte ich mir da ein bisschen mehr gewünscht.

Und zu guter Letzt gibt es ein Coverfehler. Auf dem Buchrücken von Band 2 steht „Das Hertz des Hades“. Damit hat es sich definitiv ein Platz in der hinteren Reihe meines Regales verdient.

Also abschließend kann ich nur sagen, man kann es sich absolut sparen, das Buch zu lesen.

 Kathi ♥

Die Macht des Hades

Eliza Raine
erschienen 2020
Originaltitel: The Power of Hades, 2020
übersetzt aus dem Englischem von Unbekannt
ISBN: 9781913864033

 

Das Herz des Hades

Eliza Raine
erschienen 2020
Originaltitel: The Passion of Hades, 2020
übersetzt aus dem Englischem von Unbekannt
ISBN: 9781913864057

 

Der Schwur des Hades

Eliza Raine
erschienen 2020
Originaltitel: The Promise of Hades, 2020
übersetzt aus dem Englischem von Unbekannt
ISBN: 9781913864071

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Dämon für jedes Problem

Ein Dämon für jedes Problem

„Mona und täglich grüßt der Erzdämon“ von I. B. Zimmermann ist eines der lustigsten und unterhaltsamen Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Es ist voller Anspielungen, die einfach Gold wert sind.