Fazit zur SubNix-Challange

Idee der Subnix-Challenge von Bianca und dem Nixenteam war es 30 Bücher, die bereits ungelesen zu Hause liegen, in drei Monaten über den Sommer zu lesen. (SuB = Stapel ungelesener Bücher) Die Challenge lief vom 21. Juni bis zum 23. September 2017.

Wir haben zu dritt an der Challenge teilgenommen und keine von uns hat auch nur annähernd die 30 Bücher geschafft. Wir ziehen ein kurzes Fazit:

Drachenreiterin

Zuerst war ich begeistert von der Challenge. Doch als sie begonnen hatte, fand ich immer mehr Bücher, die ich lieber lesen wollte, als die auf meinem SuBnix. Ich habe 8 von 30 Büchern gelesen.

Kathi

Ich fand die Idee sehr gut, nur leider habe ich mich auf 30 Bücher beschränkt auf die ich momentan nicht wirklich Lust habe, sie zu lesen. Es kamen Bücher dazwischen, die ich lieber lesen wollte. Insgesamt habe ich 10 von meinen 30 Büchern gelesen und habe noch einige angefangen, die ich leider bis zum 23.09.2017 nicht mehr geschafft habe zu beenden. Ich bin mit meinem Ergebnis durchaus zufrieden und werde jetzt nach und nach die übrig gebliebenen 20 auch noch lesen.

Kleiner Komet

Gelesen habe ich 12 von den geplanten 30 Büchern. Auf meinem Stapel lagen einige Rezensionsexemplare, die ich auch fast alle gelesen oder zumindest angefangen habe. Es gab da diesen Moment, ab dem sich auf einmal sehr viel ergeben hatte … Entsprechend lese ich gerade im Wechsel neu hinzukommende und „ältere“ Bücher. Meine selbst gekauften Bücher stehen aktuell etwas zurück.

Inzwischen achte ich darauf, nicht mehr so viele Bücher anzunehmen, denn meine oberste Regel ist und bleibt:

Lesen soll Freude machen und niemals Stress!

In diesem Sinne habe ich eben nur 12 der 30 Bücher geschafft, nebenbei aber einige andere Bücher gelesen. Insgesamt habe ich tatsächlich mehr als 30 Bücher in den drei Monaten gelesen, aber die „falschen“. Ich liebe es, eine große Auswahl zu haben und das richtige Buch für den Moment zu finden.

Es war eine interessante Idee, aber ich glaube eine solche SuB-Abbau-Challenge ist nicht das richtige für mich.

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.