Anders als andere zu sein, macht dich zu etwas besonderem? Und du möchtest einfach nur normal sein?

Jemand anderes scheint die Kriterien für das vermeintlich normale zu erfüllen, fühlt sich selbst gewöhnlich und uninteressant. Diese Person strebt vielleicht danach etwas besonderes sein zu wollen.

Warum wollen wir selbst so gerne anders sein, als wir sind? Warum wollen andere Menschen uns anders haben als wir sind? Eltern, Lehrkräfte, vielleicht sogar auch Therapeut*innen und andere Personen aus dem Hilfesystem?

Wie wäre es, wenn wir einfach wir selbst sind und damit glücklich werden?

(c) Ars Edition

Genial Normal

Als Sams Vater seine Firma verkauft, ziehen sie vom Land nach London in die Großstadt. Dort sollen die drei Geschwister auf eine außergewähnliche Privatschule gehen. In dieser Schule ist so einiges anders, sowohl die anderen Kinder und die Lehrkräfte, als auch der Unterricht und die Lernziele. Es sollen die besonderen Talente der Kinder entdeckt und gefördert werden. An sich ein Ansatz, den ich mit Begeisterung unterstützen würde.

Während seine Geschwister aufblühen und Sams Mutter sich ihrer Selbstfindung hingibt und ein Hobby nach dem anderen ausprobiert, leidet Sam darunter, dass er nicht mehr sein altes Leben leben darf. Es war ihm gut gegangen in der Kleinstadt, wo er Freunde hatte und Fußball spielen konnte. Das ist an der neuen Schule nicht erlaubt, zählt nicht zu den förderungswürdigen Talenten.

Familienblog

Um die Situation noch schlimmer zu machen, beginnt seine Mutter zu bloggen, nicht nur über sich und ihre Hobbys, sondern auch über ihre drei Kinder und wie sie mit der neuen Situation zurecht kommen. Sam passt so gar nicht, was er da über sich lesen muss. Auf amüsante Weise lese ich eine liebevolle Kritik an Elternbloggenden und Erziehungstipps aus dem Internet.

Schon oft habe ich mich gefragt, wie es den Kindern der Elternbloggenden geht, wenn ihre Probleme und Schandtaten im Netz beschrieben werden. Wie Sam den Spieß herum dreht, ist wunderbar zu lesen. Auch die verschiedenen Perspektiven der Kinder und beider Eltern auf die Situation, den Umgang mit dem Blog und miteinander ist herrlich zu lesen.

Sams Talente

Natürlich hat Sam auch noch andere Talente als Fußball spielen. Diese überraschen nicht nur ihn selbst. Sich in einer neuen Situation zurecht zu finden ist nicht leicht und die Lösung lautet eben nicht, sich einfach anzupassen, sondern es geht darum, den eigenen Platz entsprechend der eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse zu finden.

Dies kostet Sam viel und doch lohnt es sich am Ende für ihn.

Fazit

Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Tagen verschlungen, es war die perfekte Lektüre während der Fortbildung, weil sie zugleich leicht und auch tiefsinnig ist.

Klare Leseempfehlung meinerseits. Ich wünsche dir viel Freude, wenn du Sam und seine Familie nach London begleitest und vielleicht findest du auch ein wenig mehr zu dir.

Was sind deine besonderen Talente? Und wonach sehnst du dich mehr, danach normal zu sein oder etwas ganz besonderes?

Wie wäre es, wenn du einfach du sein darfst?

Das eBook wurde mir über Netgalley zur Verfügung gestellt.

Genial normal, Mein Leben unter Supertalenten
William Sutcliffe
Übersetzt von Leena Flegler
Ars Edition, 2023
ISBN 3845850922

Möchtest du das Buch auch lesen/ hören? (Anzeige)

Bestell es jetzt bei Genial Lokal *Affilatelink*

Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten durch den Link, wir erhalten eine kleine Provision.

Das könnte dich auch interessieren: