Ein paar freie Tage – Einfach Leben

Mein Vertrag läuft Ende April aus. Da ist noch einiges an Resturlaub, so dass sich kurzfristig für mich ein paar freie Tage ergeben haben.

Osterfeiertage, die Woche drauf und noch der folgende Montag für ein Vorstellungsgespräch.

To-Do-Liste => Leben

Pläne

Es gibt immer Dinge, die liegen bleiben, Kleinigkeiten, die zu erledigen sind oder auch größere, wie die Steuererklärung fürs letzte Jahr.

Ich liebe To-Do-Listen, also schrieb ich eifrig eine für die vielen freien Tagen. Darauf standen besagte Kleinigkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen. Ich wollte aufräumen, was für den Blog machen, was für die Diss und den Berufsverband erledigen. Aber es standen auch schöne Dinge darauf, nämlich mir Zeit für Menschen zu nehmen, Zeit für meine Familie und für mich selbst. Natürlich auch, mich auf das Vorstellungsgespräch am Montag vorzubereiten.

Ostern

Feiertage sind für mich ganz klar Familienzeit! Meine Eltern waren zu Besuch. Wir haben gemeinsam gegessen, gespielt und viel geredet. Es war eine entspannte und schöne Zeit.

Dienstag

Zeit mit meinen Töchtern. Stadtbummel, Zeit für Siedler.

Zeit zum Bloggen, Zeit für mich.

Zeit für einen guten Film, Zeit für meinen Mann.

Mittwoch

Der Tag starte hoch motiviert, ein paar Kleinigkeiten von der Liste wurden abgearbeitet. Die eine Tochter auf Reisen geschickt, die andere bekam Besuch. Viel Zeit für mich und meine Liste. Zeit ein neues soziales Netzwerk auszuprobieren, nämlich Mastodon. Auch für meine anderen sozialen Netzwerke habe ich mir Zeit genommen.

19.April, 14:49 Mastodon @kleinerKomet:

ein perfekter #Urlaubstag zu Hause, wenn die Familie keine Zeit hat: ein wenig unerledigtes von der ToDo-Liste abarbeiten, ein wenig aufräumen und jetzt entspannte #Lesezeit auf dem Sofa. Beginne jetzt mit “Black das Herz der Panther” von Lana Rotaru. #lesen #Fantasy

Und so begann ich zu lesen, die To-Do-Liste war vergessen.

Donnerstag

Die To-Do-Liste wartete geduldig. Da war dieses Buch und es wollte gelesen werden. Es hatte nur 505 Seiten und es war großartig.

Ich hatte doch Urlaub und Urlaub ist dazu da zu entspannen. Also habe ich gelesen und es genossen!

Zwischendurch gab es eine Spielpause, dann habe ich gemeinsam mit meiner Tochter weiter gelesen.

Zwischendurch habe ich mal in die Social Media geschaut, die Vorbreitungen für die nächste Challenge ab dem 1. Mai begannen. Darüber berichte ich euch noch.

Abends sind wir gemütlich Essen gegangen. Ein perfekter Urlaubstag.

Freitag

Ein ganz besonderer Tag an dem ich einen ganz besonderen Menschen besucht habe.

Samstag

Heute habe ich mir Zeit genommen, mir Gedanken um das Vorstellungsgespräch zu machen.

Die Tochter ist von der Reise zurück gekehrt.

Gleich gibt es ein gemütliches Familienessen.

und morgen?

Das wird sich zeigen, wozu ich und meine Familie Lust haben. Es gibt keine Pläne!

Fazit

Meine To-Do-Liste hat noch immer viele offene Punkte. Aber das macht nichts!

Nächste Woche ist auch noch Zeit.

Das wichtigste ist erledigt und das allerwichtigste wurde nicht vergessen: Die Menschen, die mir am Herzen liegen und ich selbst.

Ich hätte noch viel mehr machen können, mehr Menschen treffen, mehr Dinge erledigen. Aber ich habe das getan, wonach mir war und das hat gut getan.

Ich habe mich gut erholt und diese Woche wirklich genossen.

 

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten – fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben.
Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.