DREAMWALKER – DER ZAUBER DES DRACHENVOLKES

Was sind die Grym?

Können Drachen wirklich zaubern oder Magie beschwören?

Wieso können Drachen nicht fliegen in diesem Buch?      

Diese Fragen stellte ich mir während des Lesens des Buches “DREAMWALKER – Der Zauber des Drachenvolkes” von J. D. OSWALD.

Dreamwalker - Der Zauber des Drachenvolkes J. D. Oswald

Dreamwalker – Der Zauber des Drachenvolkes – J. D. Oswald

In dem Buch geht es um den jungen Errol, den kleinen Drachen Benfro und seine Mutter Morgum. Errol ist ziemlich unbeliebt im Dorf und wird immer Hexenjunge genannt. Er versucht immer wieder die Grym zu sehen.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird er dann in den Orden “Hohen Fryd”, den Orden der Kampfpriester, aufgenommen. Zur gleichen Zeit muss Benfro bei einer Beerdigung helfen und beobachtet Frecknock, eine Drachin, bei einer merkwürdigen Sache. Er versteht nicht, was sie tut, kann aber nicht aufhören sie zu beobachten, ohne dabei alles zu sehen. Dann wird auch noch ein geheimnisvolles und auch gefährliches Buch gestohlen.

Benfro schafft es seine Mutter zu überreden, ihn in die feinen Künste einzuweihen. Während er die feinen Künste erlernt, erfährt er was er ist.

Doch als eine Gruppe von Menschen des Ordens “Hohen Fryd” eintrifft, ist Morgum und das Drachendorf in Gefahr.

* – * Mir gefällt das Buch sehr, weil es mal um eine andere Art von Drachen geht. * – *

* – *  Auch wenn mir das Ende nicht gefiel, möchte ich gerne das nächste Buch der Reihe lesen. * – *

Bis zum nächsten Mal!

Eure Drachenreiterin * – *

DREAMWALKER – Der Zauber des Drachenvolkes
J. D. Oswald
415 Seiten
übersetzt aus dem englischen von Gabriele Haefs
cbj, 2015
ISBN: 978-3-570-40306-8

Drachenreiterin

Drachenreiterin

Ich lese alles über Drachen, so lange sie nicht hauptsächlich umgebracht werden. Drachen sind nicht böse!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.