Kann ein Mensch alleine überleben?

Die Wand ~ Marlen Haushofer
Die Wand ~ Marlen Haushofer

Eine Geschichte

Ein Haus in den Bergen, ein Hund, aber keine Menschen. Sie kann das Haus verlassen, über Wiesen und in den Wald gehen. Doch das Dorf erreicht sie nicht. Eine unsichtbare Wand schließt sie ein, trennt sie vom Rest der Welt.

Zwei Jahre. Jetzt schreibt sie alles auf, erzählt wie es ihr ergangen ist, wie sie überlebte. Nur sie und ihre Tiere, eine Kuh und eine Katze gesellten sich noch dazu. Je mehr sich die Erzählung dem aktuellen Moment, dem Zeitpunkt des Schreibens, nähert, desto mehr vermischen sich die Ereignisse. Die Grenze zwischen dem Vergangenen und Aktuellen verschwimmen zunehmend.
Dann kommt eine Phase in der die Ereignisse zusammen gefasst werden. Es passiert nicht mehr viel, daher vergeht viel Zeit innerhalb weniger Seiten.

Ein Gedankenexperiment

Weitermachen, weiter leben. Warum, wofür, für wen? Wenn niemand da ist. Wenn man keine Aufgabe, kein Ziel hat. Doch, sie hat die Tiere, sie brauchen sie, müssen versorgt werden und schenken ihr Liebe. Sie ist nicht allein, nicht wirklich einsam.
Es gibt Aufgaben zu erledigen, Aufgaben die das Überleben sichern …

Ein Roman, ein Experiment, ein Gedankenexperiment. Es geht nicht um die Frage was die Wand ist, sondern um die Elfekte der Isolation. Kann ein Mensch alleine überleben, ohne Zivilisation, ohne andere Menschen? Wenn es Tiere gibt? Wie lange kann das funktionieren?
Was brauchen wir wirklich zum Leben ?

In einfacher Sprache

Diesen Roman habe ich in einfacher Sprache gelesen und bin erneut erstaunt, wie gut diese komplexe Geschichte funktioniert hat. Es gibt verschiedene Zielgruppen für Romane in einfacher Sprache. Dieses Buch ist leichter lesbar, aber dennoch keine leichte Lektüre. Es ist ein philosophischer Roman. Wer zu eng an den Ereignissen der Geschichte bleibt, wird am Ende ratlos sein, weil die Frage, was die Wand nun ist, nicht geklärt ist.

Es genügt mir diese verkürzte Version gelesen zu haben. Ich habe nicht das Bedürfnis den kompletten Roman zu lesen.

Fazit

Es ist ein wertvolles Buch, eines, dass ich wahrscheinlich ohne diese Blogreihe nicht gelesen hätte, weil ich es fälschlicherweise für einen Thriller gehalten hätte … Vielleicht ist es auch einer. Für mich entwickelte es sich zu einer philosophischen Geschichte.


Das Buch wurde mir von Spaß am Lesen Verlag zur Verfügung gestellt.

Die Wand (Link zur Verlagsseite mit Leseprobe)
Marlen Haushofer
Text in einfacher Sprache von Eva Dix
Spaß am Lesen Verlag, 2018
Sprachniveau A2/B1
ISBN: 978-3-947185-55-9

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar