Der letzte erste Song ~ Bianca Iosivoni

“Der letzte erste Song” ist der vierte Teil der Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni. Der Beitrag enthält Spoiler zum ersten, zweiten und dritten Band.

Der letzte erste Song ~ Bianca Iosivoni
Der letzte erste Song ~ Bianca Iosivoni

Ich bin enttäuscht.

Grace hat ein Trauma und mag nicht vor Publikum singen, singt aber trotzdem für die Band von Mason vor und wird als Leadsängerin genommen. Zwischen den beiden entwickeln sich Spannungen und das, obwohl beide doch eigentlich anderweitig vergeben sind.

Das Buch hat mich nicht glücklich gemacht. Ich hatte mich riesig gefreut. Nachdem ich mit Band drei fertig war und einer Freundin davon vorgeschwärmt hatte, habe ich sofort zu diesem Buch hier gegriffen. Vielleicht hat mich das Buch so enttäuscht, weil ich Band drei so unfassbar gut fand, vielleicht aber auch weil ich Grace nicht besonders mag oder vielleicht auch weil ich das Gefühl habe die Geschichte sei nicht ganz rund.

Grace taucht in den Büchern davor schon auf. Sie gehört nicht so richtig zu Gruppe aber irgendwie hängt sie doch so halb mit drin, weil sie mit Emery befreundet ist. Ich fand sie schon seit Anfang an nicht sympathisch, konnte sie aber als Randfigur akzeptieren. Jetzt hatte ich aber die volle Graceladung und das war mir persönlich zu viel. Ihre “düstere Vergangenheit” hat mir nicht sonderlich dabei geholfen sie netter zu finden. Ich konnte einfach ihr Problem nicht nachvollziehen. Sie sagt, dass sie Angst davor hat vor Publikum zu singen, studiert aber etwas, was sie dazu zwingt regelmäßig auf einer Bühne zu stehen und auch zu singen. Im Buch wird versucht den Unterschied zu erklären, dass es für sie zwei vollkommen unterschiedliche Sachen sind. Da sie ja bei der Band alleine wäre, wäre das schlimmer für sie. Eine Sekunde bitte. Warum ist sie in der Band alleine? Sie hat doch Mason, der als Zweitstimme auch ein bisschen mitsingt und die anderen zwei Jungs stehen ebenfalls auf der Bühne. Sie sind alle mit ihr da! Vielleicht liegt es an mir, dass ich nicht nachvollziehen kann, dass das eine ein Problem ist und das andere nicht.

Dadurch, dass Grace nicht so ganz zu der Clique gehört, haben mir die anderen noch mehr gefehlt. Man bekommt nicht sonderlich viel von den anderen mit, was ich schade fand.

Für mich wirkt das Buch zu sehr erzwungen, so als ob das Buch noch geschrieben werden muss, damit der Letzte in der Runde noch sein Happy-End bekommt. Ich finde das schwierig. Hätte es das Buch nicht gegeben, hätte ich das für Mason sehr schade gefunden, da er auch ein glückliches Happy-End verdient hat. Allerdings weiß ich nicht ob ich dieses Happy-End mit Grace wirklich gut finden soll.

Im Vergleich mit Band eins bis drei hat das Buch für mich schlecht abgeschnitten. Als ein unabhängiges Buch, dass nicht zu dieser Reihe gehört, hätte es mir eventuell besser gefallen, da mir die anderen Charaktere nicht gefehlt hätten und ich der Protagonisten nicht von Anfang an gegenüber voreingenommen gewesen wäre.

Alle, die mit Grace kein Problem haben und ihr Problem mit dem Singen verstehen können, dürfte das Buch dennoch gut gefallen. Für mich war es leider kein guter Abschluss für die Buchreihe.

Kathi ♥

Der letzte erste Song
Bianca Iosivoni 
erschienen 2018, im Lyx Verlag 
ISBN: 978-3-7363-0913-5

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.