Aufbruch, Neubeginn – Buch 4

Kriminal-Roman

Warum dieses Buch?

Dies ist wieder ein Buch, das durch meine Freundin in meinem Bücherregal gelandet ist. Sie bevorzugt Krimis und dabei schwedische Autoren.

Da ich eine vielseitige Liste haben wollte, musste natürlich auch ein Krimi unter die ersten zehn. Auch hier ist das Thema Neubeginn und somit war nun also der passende Moment es zu lesen.

 

Zum Inhalt:

Der Studienrat Leon Berger verliert durch ein Schiffsunglück seine Frau und seine Tochter. Die Leiche der Frau wird gefunden, doch seine Tochter gilt weiterhin als vermisst und er klammert sich an die Hoffnung, dass sie tatsächlich noch leben könnte.

Trotzdem hat er das Gefühl, dass die Zeit für einen Neubeginn gekommen ist, und als eine Bekannte von früher ihm von einer freien Stelle an ihrer Schule erzählt, bewirbt er sich dort. Er bekommt die Stelle und beginnt in der Kleinstadt K. ein neues Leben.

Sein Vorgänger Eugen Kallmann ist unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen und als Leon Tagebücher von diesem findet, beginnt er zusammen mit zwei Kollegen zu ermitteln.

Hakan Nesser beschreibt seine Figuren sehr ausführlich, blickt dabei in die Vergangenheit und den Familienkontext. Am Ende geht es auch kurz in die Zukunft.

 

Der Fall Kallmann

Aufbruch, Neubeginn

Ja, das Buch passt sehr gut zum Thema.

Als wir Leon Berger kennen lernen, verlässt er gerade Stockholm, wo er bisher gelebt hat. Sieben Monate nach dem Verschwinden seiner Frau und seiner Tochter.

Er ist Lehrer und beginnt sein neues Leben an einer Schule in dem abgelegenen Ort K., in dem er bis auf eine Kollegin, keinen weiteren Menschen kennt.

Meine Meinung:

Mit 570 Seiten ein dicker Schmöker. Erzählt wird aus der Sicht von verschiedenen Personen und ich fand es etwas mühsam hierbei den Überblick zu behalten.

Gestört hat mich, dass die Kleinstadt keinen Namen hat. Andere Städte werden namentlich erwähnt, aber die Geschichte spielt einfach nur in K.

Besonders gefesselt hat mich das Werk nicht und von den vielen Personen, die in diesem Buch wichtig sind, hat mich keine so wirklich berührt.

Gegen Ende macht das Buch plötzlich einen Sprung von 20 Jahren, was mich dann völlig irritiert hat. Gilt es doch immer noch einige Todesfälle aufzuklären.

Das Ende ist dann immerhin überraschend und ja, irgendwie spannend war das Buch dann trotz mancher langatmiger Stellen doch. Trotzdem war es nicht so ganz mein Buch.

Auf die Frage, die mich in diesem Buch am meisten interessiert hat, bekomme ich leider keine Antwort.

Der Fall Kallmann
Hakan Nesser
btb-Verlag
ISBN: 9783442718320

Möchtest du das Buch auch lesen? (Anzeige)

Bestell es jetzt bei Genial Lokal *Affilatelink*

Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten durch den Link, wir erhalten eine kleine Provision.

Das könnte dich auch interessieren:

Kulinarischer Luxemburg Krimi

Kulinarischer Luxemburg Krimi

Bittere Schokolade ~ Tom Hillenbrand Ein guter Krimi beginnt mit einer Leiche Check, auch Tom Hillenbrand bietet uns im ersten Kapitel von "Bittere Schokolade" eine Leiche. Vor seinem Tod hat der Herr noch Schokolade verschenkt ... Im Grunde ist es eine Nebenleiche,...