Das vierte Jahr

Das vierte von 5 Jahren ist um. Vier Challenges mit je 50 Büchern, die wir in 5 Jahren lesen wollten, Komet und WeisseWolke widmeten sich den Klassikern, während Kathi sich auf Debütromane und Drachenreiterin auf Drachenbücher konzentrieren wollte. 10 Bücher pro Jahr wären es gewesen … natürlich ging das so nicht so einfach auf. Lest im individuellen Rückblick, wie viel wir im letzten Jahr gelesen haben und wo wir gerade stehen.

Wer mag findet hier die anderen Zwischenstände:

WeisseWolkes Rückblick

Ein spannendes Jahr und wow, ich habe tatsächlich 20 Bücher gelesen. Mir fehlen nun nur noch 8, die sauber aufgereiht in meinem Regal warten. Meine Auswahl in diesem Jahr war sehr vielseitig und es war so manches Buch dabei, das ich ohne die Challenge wohl nicht gelesen hätte. Am meisten hat mich überrascht wie gut mir Stephen King gefallen hat.

Kleiner Komets Rückblick

In den ersten drei Jahren habe ich ja ziemlich schlecht abgeschnitten und stand am Ende von drei Jahren bei 6 Büchern. Dieses Jahr habe ich 14 Klassiker ausgelesen und stehe nun bei 20 von 50 Büchern. Leider fehlen mir noch immer 30 Bücher, von denen einige sicher keine leichte Lektüre sind. 30 phantastische Romane würde ich schaffen, aber ob ich diese Bücher schaffe? Wir werden es sehen. Ein Highlight für mich war die Erkenntnis, dass einer meiner Lieblingsfilme auf Shakespeare basiert und nicht bloß auf ihn anspielt, dabei wäre es eigentlich offensichtlich gewesen …

Kathis Rückblick

Ganz ehrlich, ich dachte ich hätte mehr gelesen. Aber die Zahlen sagen etwas anderes … Nur neun Bücher habe ich geschafft zu lesen! Damit komme ich auf eine Gesamtzahl von 32 Büchern. Damit fehlen mir 18 bis zum Ziel und ich will noch nicht aufgeben. Ich weiß es ist stark unrealistisch, dass ich das Ganze noch schaffe, vor allem wenn man bedenkt, dass mir noch drei Bücher fehlen auf meiner Liste. Ich werde es auf jeden Fall versuchen, es noch zu schaffen. Mein persönliches Jahreshighlight war Ophelia Scale.

Drachenreiterins Rückblick

Fünf Bücher waren es dieses Jahr und um ehrlich zu sein, ist das für mich keine Überraschung, da ich dieses Jahr einfach nicht viel gelesen habe. Das ist sogar ein Buch weniger als letztes Jahr, Zum zweiten Mal mein Etappenziel verfehlt. Ich stehe jetzt bei 36 Büchern und bin mir unsicher, ob ich die 14 Bücher in einem Jahr noch schaffe, aber versuchen kann man es ja mal.
Unter fünf Büchern finde ich es schwer ein Highlight auszuwählen, weil sie alle toll waren, aber “Der Drache hinter dem Spiegel” war schon ein echt tolles Buch.

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.