Skip to content

Chaos im März 2021

gelesene Manga im März 2021 und Royal Passion

Wenn mich jemand fragt, was ich den März über gemacht habe, dann ist die Antwort definitiv nicht lesen. Irgendwie ist da diesen Monat dezent was schiefgelaufen. Abwarten, was der April nun bringen wird, schließlich hat ein neues Semester angefangen und mein Stundenplan sieht gut gefüllt aus.

Bücher

Irgendwie ein bisschen unangenehm, aber ich habe nur ein einziges Buch aus gelesen und das ist „Royal Passion“. Das habe ich relativ schnell gelesen, denn ich habe es erst im März zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Damit ist die Zahl der angefangenen Bücher und Manga im Vergleich zum Vormonat Februar angestiegen. Angefangene Bücher sind es mittlerweile 15 und auch bei den Manga ist eins dazugekommen, sodass es jetzt 2 angefangen Manga sind. Im Dezember habe ich dir verraten, welche Bücher ich angefangen habe, ein Update dieser Liste findest du am Ende.

Royal Passion

Mein Geneva Lee Wahn geht weiter. Diesmal mit Royal Passion und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe genauso sehr liebe, wie die anderen Bücher von ihr. „Now and Forever“ bleibt also vorerst mein absoluter Lieblingsroman von Geneva Lee, dicht gefolgt von Band zwei und drei der Reihe.

Manga

Meine Manga Liebe hält noch an, aber ist nicht ganz so extrem, wie es zum Beispiel im Februar der Fall gewesen ist.

L-KD 1

Ein wenig hat mich das Manga an die Serie „Good Morning Call“ erinnert. Aoi und der Schulschwarm Shusei sind Nachbarn. Durch einen dummen Zwischenfall wohnen die beiden zusammen. Aoi ist aber eigentlich ziemlich sauer auf Shusei, weil er ihre beste Freundin abblitzen lassen hat. Allerdings gibt es lustige Momente zwischen den beiden und es ist ziemlich offensichtlich, dass da die Funken fliegen.

XX me! Band 7,8,9 und 10

Ich Liebe die Reihe immer noch, keine Frage. Allerdings hat die Story stark nachgelassen. Die Missionen, die am Anfang noch sehr präsent waren, werden immer seltener und das finde ich ein wenig schade. Dennoch bin ich sehr gespannt, für wen sie sich am Ende entscheidet, auch wenn es in meinen Augen nur eine Person sein kann.

Vampire Knight Band 3 und 4

Hui, hier gehts ab. Da tauchen plötzlich Leute auf, von denen ich nicht gedacht habe, dass sie auftauchen könnten und es werden Entscheidungen getroffen, bei denen ich mich frage: WARUM TUST DU DAS? Ich weiß nicht, wo das noch hinführen mag …

Serien

Wie versprochen, ein paar Serien, bei denen mir vergangenen Monat nur noch ein, zwei Folgen gefehlt hatten. Allerdings fehlen da noch ein paar. Neben dem nicht lesen, habe ich auch kaum Serien konsumiert. Allerdings habe ich auch neue Sache angefangen wie zum Beispiel „Zero Chill“.

Zero Chill

Ich war so begeistert als ich gesehen habe, dass es eine neue Eiskunstlauf Serie auf Netflix gibt und ich wollte sie sooooo gerne mögen, denn ich bin immer noch traurig, wegen der Absetzung von „Spinning Out“.

Leider mag ich „Zero Chill“ gar nicht. Kayla ist einfach unfassbar nervig und anstrengend, das habe ich kaum ertragen. Ihr Zwillingsbruder, der Eishockey Star, war nur ein wenig besser. Die einzige Person, die ich wirklich gemocht habe, war Sky. Und, obwohl ich die Serie nicht mochte, hoffe ich, dass es eine zweite Staffel geben wird. Ich erkläre es mal spoilerfrei und jeder, der die Serie gesehen hat, versteht hoffentlich was ich meine. Am Ende der Serie wird eine Entscheidung getroffen, die ich persönlich ziemlich cool finde, weil es etwas „Neues“, seltenes ist und das nicht nur in Serien, sondern auch in der Realität. Davon würde ich gerne mehr sehen und deswegen brauche eine zweite Staffel und wer weiß, vielleicht wird Kayla auch erträglicher.

My Shy Boss

Nachdem die letzte koreanische Serie mich nicht vom Hocker gehauen hat, hat „My Shy Boss“ alles wieder gut gemacht. Mit viel Drama, einem sehr schüchternen CEO habe ich mich komplett in dieser Serie verloren und durch gesuchtet um zu verstehen, warum die Sekretärin vor drei Jahren wirklich Selbstmord begangen hat und warum die Firma das alles vertuscht hat. Kann ich nur jedem empfehlen, der kein Problem damit hat Untertitel zu lesen oder sogar Koreanisch versteht.

Cheese in the Trap

Da ich gerade von der Serie gesprochen habe, die mich nicht vom Hocker gehauen hat. „Cheese in the Trap“ ist diese Serie. Dabei habe ich sie am Anfang noch echt gut gefunden. Sie war witzig und irgendwie süß. Allerdings mag ich Jeong überhaupt nicht. Seine ganze Beziehung mit Seol hat mich aufgeregt und es wurde immer schlimmer. Der andere Typ war viel netter und lieber … Da sich die ganze Geschichte irgendwann auch einfach nur noch gezogen hat und es nichts Neues mehr gab, wurde es echt langweilig und ich musste mich überreden weiter zu sehen. Aber voilà, ich habe es geschafft ich bin durch.

The Wilds

Ahh ich weiß nicht, was ich zu der Serie sagen soll. Sie war irgendwas zwischen mir hat Spannung gefehlt und sie ist total irre. Zum einen fand ich das Ende ganz nett und herauszufinden, wer auf der Insel ein Maulwurf ist, war durchaus interessant, aber ansonsten hat mich nur interessiert, wie die von der Insel wegkommen und wie sie danach mit der Sache umgehen.

Achtung Spoiler: All das, was ich wissen wollte, wird nicht beantwortet und das hinterlässt ein unzufriedenes Gefühl. Zudem sehe ich die zweite Staffel sehr kritisch. Das Ganze hat ja den Vibe Frauen seien besser als Männer und am Ende sieht man ja, dass es auch eine Männerinsel gibt. Jetzt habe ich ein wenig Sorge, dass die Männer als sehr zurückgebliebene Menschen dargestellt werden, die nur halb so intelligent sind, wie die Frauen. Fraglich bleibt auch, ob ich in Staffel zwei meine Antworten bekommen werde.

Filme

Filme sind diesen Monat auch wieder einmal eher auf der Strecke geblieben. Habe aber auch absolut keine gesehen, die mich angesprochen haben. Irgendwelche Filmvorschläge für mich?

Deadpool 2

Ich wollte den Film doof finden. Ich war so genervt vom Anfang, so enttäuscht, dass die Macher das getan haben. Deadpool ist allerdings ein lustiger Film und so war es leider auch bei Teil 2 der Fall. Obwohl ich also ziemlich sauer war, hatte ich doch eine Menge Spaß. Schwerenherzens muss ich also zugeben, ich mag auch diesen Teil, obwohl der erste Teil mir besser gefallen hat. Ich hoffe, dass es bald einen dritten Teil geben wird, der dann alles wieder komplett in Ordnung bringt!

Angefange Bücher – Die grausame Wahrheit

Überraschung, es hat sich nicht viel verändert. Zu meiner Verteidigung, ich habe in einigen Bücher große Fortschritte gemacht. So bin ich in „Willkommen im Meer“ inzwischen bei zwei Drittel des Buches. Auch bei „Warten“ habe ich einiges geschafft zu lesen. Ehrlicherweise zieht es mich derzeit aber zu anderen Büchern, sodass es die langsam vor sich hinstaubenden Bücher wirklich schwer haben. Auch möchte ich nochmal anmerken, nur weil ich lange daran lese, heißt es nicht, dass die Bücher schlecht sind. So bin ich zum Beispiel ein Riesenfan von „Stolz und Vorurteil“.

  1. Stolz und Vorurteil ~ Jane Austen
  2. Das erste Gesetz der Magie ~ Terry Goodkind
  3. La Coloc ~ Jane-Philippe Blondel
  4. Buntschatten und Fledermäuse ~ Axels Brauns
  5. Warten ~ Ha Jin
  6. Willkommen im Meer ~ Kai-Eric Fitzner
  7. Die Asche meiner Mutter ~ Frank McCourt
  8. Zwei an einem Tag ~ David Nicholls
  9. Das Lied der Dunkelheit ~ Peter V. Brett
  10. Stadt aus Trug und Schatten ~ Mechthild Gläsner
  11. Nichts ist stärker als die Liebe ~ Danielle Steel
  12. Eine wunderbare Zeit zu Leben ~ Stephen Hawking
  13. Shadow Breaker Academy ~ Susanna Schober
  14. Night of Crowns 1 ~ Stella Tack
  15. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt ~ Mhairi McFarlane

Kathi 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.