Skip to content

Chaos im Januar 2021

Ich schätze das Manga Fieber hat mich gepackt. Aber nicht nur das, ich habe auch jede Menge Bücher gelesen und auch Fortschritte in meinen angefangenen Büchern gemacht. Es war damit also ein erfolgreicher Lesestart in das Jahr. Dass ich auch zusätzlich die ein oder andere Serien konsumiert habe, muss ich denke ich nicht mehr erwähnen, oder?

Bücher

Dieses Jahr starte ich mal mit einigen gelesenen Büchern. Ich bin zufrieden. Dennoch ist der Berg von angefangener Bücher gefühlt immer noch viel zu hoch, aber ich arbeite fleißig daran. Auch habe ich die Bingo-Challenge noch im Blick. Bis jetzt hat sich da noch kein Bingo ergeben, aber das kann ja noch kommen. Angefangene Bücher habe ich mittlerweile 13. Dafür aber nur noch einen angefangenen Manga. Im Prinzip sind es immer noch dieselben angefangenen Bücher. Welche das sind habe ich letzten Monat verraten.

Kathis FrühjahrsputzBingo Challenge Update

Geboren um Mitternacht

Es bleibt spannend, ob ich meine Debütroman Challenge noch schaffe. Ich denke ja eher mal nicht, aber mit „Geboren um Mitternacht“ bin ich dem Ziel einen Schritt näher gekommen. Das Buch kannte ich zwar bereist, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt nochmal mit Kylie in das Camp voller übernatürlicher Wesen zu fahren.

Blinddate in Paris

Habe ich das Buch nur gekauft, weil Paris drauf stand? Vielleicht. Es hat sich allerdings gelohnt. Wanda wird nach Paris zu ihrer Tante geschickt. Im Zug lernt sie den blinden Ken kennen und im Laufe der Geschichte, wer hätte das gedacht, verlieben sich die beiden. Fand ich sehr spannend zu lesen, wie Wanda damit umgeht, dass Ken blind ist. Zunächst einmal hatte sie es gar nicht bemerkt und dann geht sie in die ich-weiß-nicht-wie-man-mit-Blinden-reden-soll-Haltung. Eine Liebesgeschichte, die zeigt, dass blinde Personen absolut nicht zwangsläufig auch hilflose Personen sind.

Fire & Frost

Dieses Buch ist wahnsinnig genial geschrieben! Super Story, man stolpert direkt mitten in die Ereignisse hinein. Dazu war es sehr spannend und damit schwer aus der Hand zu legen. Sehr schwer … Allerdings habe ich hohe Erwartungen an die weiteren Bände der Reihe.

Trixie Tausendschön

Kinderbuchzeit! Ich mag es jeden Monat ein Kinderbuch zu lesen. Trixie Tausendschön ist zwar Band 20 der fabelhaften Zauberfeen, aber dafür eines meiner Lieblingsbände. Die ganze Reihe ist einfach magisch süß.

mondglas

Das Buch macht einen traurig. Das ist sehr mitnehmend und tragisch, was da alles passiert. Aber es ist wirklich schön geschrieben und Jessi Kirby bringt diese traurige Stimmung sehr gut rüber. Neben den traurigen Momenten gibt es auch einige schöne Momente.

Manga

Gelesene Manga im Januar 2021

Ist es ein Wunder? Schon der zweite Monat in Folge, in dem ich zu einem Manga greife. Ich kann es kaum glauben, aber es waren auch super gute Manga diesmal dabei. Und es besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass auch im Februar wieder Manga gelesen werden.

Blue Exorcist Band 4

Witzigerweise hatte ich mich am Anfang noch gefragt, wie lang wird er es wohl geheim halten können, dass er der Sohn des Teufels ist. Schätze die Antwort habe ich jetzt bekommen. Ein bisschen tut er mir ja jetzt schon leid, aber ich bin zuversichtlich, dass er das alles schafft.

The Quintesstial Quintuplets Band 2

Also das Ende von Band zwei war überraschend und das bringt einen ganz neuen Twist in die Geschichte. Das könnte noch richtig spannend werden und zwar so richtig richtig spannend …

Atemlose Liebe Band 1

Also das Ende das war ja mal sehr unfair gemacht. Deswegen mag ich Manga nicht, die haben die schlimmsten Cliffhanger von allen und dann besonders dramatisch ist es, wenn dann der nächste Manga nicht neben einem liegt. Sehr unfair ist das.

Hiyokoi Band 1, 2 und 3

Zugegeben ich hatte die Reihe mir schon Mal in der Bibliothek ausgeliehen und jetzt selber bei Rebuy mitbestellt. Die Geschichte ist einfach so herrlich niedlich und lustig. Der riesige Größenunterschied zwischen den beiden Hauptfiguren von einem halben Meter macht es besonders zuckersüß witzig. Diese Manga-Reihe kann ich nur empfehlen.

Serien

Ich schaue Serien eigentlich immer mit deutscher Synchronisation sofern möglich und witzigerweise ist in gefühlt in jeder Serie die Stimme von Franciska Friede. So spricht sie zum Beispiel bei „The Bold Type“, „Das letzte Solo“ und in „Clique“. Dazu muss ich sagen, dass sie auch wirklich eine krasse Stimme hat. Nur wenn man alles parallel schaut, kann das manchmal etwas verwirrend sein.

Bridgerton

Eine historische Serie, die definitiv nicht historisch korrekt ist. Ich fand die Serie cool gemacht und hatte viel Spaß dabei sie mir anzusehen. Vor allem die erste Hälfte der Serie hat mir besonders gut gefallen. Ein Punkt hat mich minimal gestört, aber gut, das kann ich hinnehmen. Ich freue mich schon riesig auf die zweite Staffel!

Clique Staffel 1 & 2

Sehr verrückt, was da alles abgeht! Ich persönlich habe das Gefühl, dass einige kleine Logikfehler in der Serie enthalten sind, gerade im Hinblick auf Staffel zwei. Die Serie war auf jeden Fall sehr spannend und der Wunsch einfach zu verstehen, was da jetzt wirklich abgeht wurde immer größer. Was ich schade finde, ist wie wenig Darsteller aus der ersten Staffel auch in der zweiten Staffel wieder auftauchen.

Dein Letztes Solo

Ist ein wenig so wie Élite nur mit Ballett. Es beginnt alles mit einem Mord und die Schüler der Schule versuchen zu verstehen was passiert ist und wer von ihnen es gewesen ist. Nur wird hier noch viel getanzt. Sehr spannend und ich mag Ballettgeschichten. Ich hoffe wirklich, dass Netflix davon eine zweite Staffel dreht, denn das Ende wirft mehr Fragen auf, als es Antworten gibt.

Casual

Also diese Serie ist zum einen witzig und zum anderen besteht sie aus sehr vielen Das-ist-doch-nicht-deren-Ernst Momenten. Also absolut verrückt. Bei einem Erfinder einer Datingplattform ziehen seine Schwester und ihre Tochter aufgrund der anstehenden Scheidung ein. Die drei haben aber allesamt Probleme mit der Liebe und das ist alles sehr dramatisch. Die coolste Person ist und bleibt Leon. Der ist die pure Definition von Friendship Goals.

Fate – The Winx Saga

Ich war auch eine der Personen, die sehr skeptisch auf den Trailer reagiert hat. Was Netflix aus der Winx Club Comic Serie machen würde, konnte ich mir nicht vorstellen. Ich habe versucht, die Serie unter dem Aspekt zu schauen, dass es nicht sehr viel mit dem Original zu tun hat. Und unter dem Aspekt finde ich die Serie sehr gelungen. Es ist dramatisch, es ist spannend und die Charaktere sind mehr oder weniger nett. Ich liebe übrigens absolut Musa. Vergleicht man die Serie jedoch stark mit seinem Original, kann ich nachvollziehen, dass die Serie doch für einige enttäuschend sein könnte, auch wenn es viele Parallelen gibt.

Filme

Ich muss gestehen, dass Girls United nicht der einzige Film war, den ich gesehen habe, allerdings will mir bei aller Liebe nicht einfallen, welchen Film ich noch gesehen habe. Es will mir einfach nicht einfallen. Es war kein schlechter Film oder so, aber ich kann nicht mal sagen in welche Richtung der Film geht. Also streng genommen sind es zwei Filme, die ich gesehen habe.

Girls United – Alles auf Sieg

Wer hätte das gedacht, es gab tatsächlich einen Girls United Film, den ich noch nicht kannte. Dabei hatte ich vor ein paar Jahren alle Filme hintereinander geschaut. Ok, ich habe gedacht ich hätte alle gesehen, was anscheinend nicht der Fall war. Ich mag die Girls United Filme und so mag ich auch diesen Film. Ob er jetzt schlechter oder besser als die anderen ist, weiß ich nicht.

Kathi 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.