Skip to content

Chaos im Dezember 2020

Gelesene Bücher & Manga, sowie 2 DVDs

Huch, schon ist der letzte Monat des Jahres da. Irgendwie kam er doch schneller als erwartet. Damit ist dann auch die Hälfte meines Praktikums um. Auch wenn ich immer noch das Gefühl habe, als sei es noch nicht so lange her, dass ich das erste Mal ins Büro gefahren bin.

Ich wünsche mir von 2021 auf jeden Fall noch mehr gute Bücher. Wen du es noch nicht gesehen hast, plane ich vielfältiger zu lesen. Mal sehen, was daraus wird. Neben dem vielfältigen Lesen versuche ich mich auch an der FrühjahrsPutzBingo-Challenge vom Buchperlenblog. Mal sehen, wie das wird.

Kathis FrühjahrsputzBingo Challenge

Bücher

Diesen Monat sind es definitiv mehr als im Letzten. Dennoch ist es immer noch eine lange Liste an angefangenen Büchern, aber ich arbeite dran. Zum Jahresende habe ich mich entschieden, dir mal zu verraten, welche Bücher sich auf dem Stapel angefangener Bücher befindet. Weiter unten kannst du dir diese Liste ansehen. Schon mal vorweg es sind 13 Bücher und 2 Manga.

Wild Card – Ein postapokalyptischer Roadtrip

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir überraschend angeboten und ich muss sagen ich bin froh darüber. Das Buch fand ich echt spannend zu lesen und es hat mir gut gefallen. Wenn du mehr über das Buch erfahren möchtest, kannst du gerne den passenden Beitrag dazu lesen.

Pippi Langstrumpf

Pippi ist durchaus ein sonderbares Kind und zugleich sehr liebenswert. Sie sieht die Welt erfrischend anders und hat jede Menge Spaß im Leben. Ich mag ihre Geschichten total gerne, auch wenn die Hälfte nicht der Wahrheit entsprechen.

Zeugenkuss Programm

Dieses Buch hat eine witzige Vorgeschichte. Ich hatte vor Ewigkeiten einmal eine Leseprobe dazu mitgenommen und gelesen. Diese hatte mir wahnsinnig gut gefallen und ich war sehr neugierig, wie die Geschichte weiter gehen würde. Irgendwann kurz vor Weihnachten 2019 habe ich ganz diplomatisch meiner Schwester die Leseprobe in die Hand gedrückt. Mein Plan ging auf und unter dem Weihnachtsbaum 2019 lag das Buch. Ein Jahr später habe ich es jetzt endlich gelesen und es hat meine Erwartungen übertroffen. Das Buch ist es absolut wert gelesen zu werden.

I Am Number Four

Von diesem Buch hatte ich vor Ewigkeiten den Film gesehen und wie das so bei mir ist, habe ich mich dann natürlich aufgeregt, dass keine Fortsetzung gedreht werden soll bzw. wurde. Kurzerhand habe ich mir die ersten beiden Bände auf Englisch gekauft, weil auf Deutsch gibt es die Reihe natürlich auch nicht. Seit dem Kathi-hat-sich-aufgeregt-Moment ist einige Zeit vergangen, aber ich habe es geschafft endlich zumindest den ersten Band zu lesen. Zwar bin ich noch keinen Deut schlauer, wie es handlungstechnisch weiter geht, aber der zweite Band liegt da und wartet nur darauf, von mir gelesen zu werden.

Manga

Es ist tatsächlich der Tag gekommen, an den ich Manga gelesen habe. ja, es war wirklich nur ein Tag im Dezember. Wurde auch langsam Zeit. Eigentlich hatte ich mir das ja schon im Oktober für November vorgenommen, aber daraus ist nichts geworden.

The Quintessential Quintuplets

Der arme Kerl, der diesen Fünflingen helfen soll, ihren Schulabschluss zu machen, denn die Fünf sind nicht gerade motiviert, was das Lernen angeht. Futaro Uesugi hat aber keine andere Wahl, denn das Geld braucht er ziemlich dringend. Eine super verrückte Geschichte und ich bin gespannt, wo das noch hinführen mag.

Blue Exorcist Band 2 & 3

Ich brauchte kurz, um in die Geschichte wieder hereinzukommen, aber dann ging es. Ich finde die Welt, in der die Exorzisten leben sehr spannend. Wie es Rin wohl als Sohn des Teufels noch weiter ergehen wird? Es scheinen einige ein Problem damit zu haben …

Bibliotheca Mystica Band 3

Ich liebe diese Manga Reihe einfach, sie ist wahnsinnig gut gemacht. Das einzige Problem, was ich mit ihr habe, ist, dass die letzte Geschichte erst in Band vier zu Ende erzählt wird und diesen vierten Band habe ich natürlich nicht zu Hause. Deswegen habe ich mich auch so lange dagegen gesträubt, es weiterzulesen, aber jetzt habe ich es dennoch getan.

Serien

Mein Serien Konsum ist wie sie oft ein wenig explodiert, aber egal. Diesmal sind wieder einige gute Serien dabei, aber auch andere, die ich mich auf die eine oder andere Weise verärgert haben.

Lucifer Staffel 4

Vielleicht stehe ich mit dieser Meinung jetzt relativ alleine da, ich weiß es nicht, aber ich finde die Serie wird immer schlechter. Ich habe überhaupt keinen Spaß mehr daran weiter zu schauen und meine Motivation für Staffel fünf befindet sich auf dem Nullpunkt. Ich kann nicht genau erklären, was mich stört. Aber wie sich die Figuren entwickeln und welche Richtung die Story nimmt, mag ich einfach nicht. Maze und Dan tun mir einfach Leid. Das waren mal so coole Charaktere und jetzt sind sie einfach nur noch da. Staffel fünf scheint zwar jetzt einen interessanten Plot Twist zu haben, aber mal sehen, wann ich das weiter schaue.

Ashley Garcia Staffel zwei

Also das Ende der zweiten Staffel, da wurde es echt dramatisch. Das können die doch nicht einfach so stehen lassen, oder? Und Netflix enttäuscht mich erneut, denn es wird keine dritte Staffel geben und das finde ich bei dem Ende eine wirklich miese Nummer! Die Frage, wie das jetzt weiter geht, nachdem ihre Freunde etwas erfahren haben, wird somit nie beantwortet.

Liebe und Anarchie

Als ich gesehen habe, dass es sich um eine schwedische Serie handelt, habe ich es für Minuten auf Schwedisch laufen lassen und ich bin stolz, dass ich so ungefähr drei Wörter tatsächlich verstanden habe. Ich hatte mal ein Semester lang Schwedisch gelernt. Die Spiele zwischen Sophie und Max fand ich extrem gut gemacht. Ich hoffe sehr, dass es hier eine zweite Staffel geben wird.

Valeria

„Valeria“ und „Liebe und Anarchie“ haben mich, obwohl sie so unterschiedlich sind, doch stark aneinander erinnert. In beiden stehen zwei Frauen im Vordergrund, die ihren Ehemann betrügen. Der Riesenunterschied dabei ist, bei der einen habe ich das voll und ganz unterstützt und bei der anderen bin ich ganz klar dagegen. Ansonsten haben die Serien aber nicht viel gemeinsam. Valeria versucht ein Buch zu schreiben und arbeitet in Teilzeit, um ihre Rechnungen zu bezahlen, während Sophie aus „Liebe und Anarchie“ erfolgreich in ihrem Beruf ist. Auch wenn ich es nicht gedacht habe, wird von „Valeria“ eine zweite Staffel gedreht und ich bin mal sehr gespannt was da passieren wird.

Between

Erst vor kurzem habe ich erfahren, das die Serie „The Society“ abgesetzt wurde, obwohl sie eigentlich um eine Staffel verlängert wurde. Das hat mich sehr frustriert. „Between“ hat aber ähnliche Züge wie „The Society“. Eine Gruppe von Jugendlichen und Kindern leben alleine in einer Stadt, nachdem ein Virus, alle Menschen über 22 Jahren getötet hat. Ähnlich wie bei „The Society geht es drunter und drüber in der klenen Stadt und die Jugendlichen müssen sich irgendwie zusammen raufen, damit sie gemeinsam überleben können.

My Love from the Star

Diese Serie hat mich fertig gemacht. Sie war so ergreifend und gegen Ende, musste ich einfach mitheulen, weil es so herzzerreißend war. Ich liebe diese Serie von Anfang bis Ende. Geschaut habe ich sie, weil ich gesehen habe, dass Kim Soo-hyun da mitspielt, der auch in „It’s okay to not be okay“ mitspielt. Witzigerweiser habe ich jetzt eine neue koreanische Serie angefangen und zufällig spielt in der neuen Serie jemand mit, der auch in „My Love from the Star“ mitspielt.

Suburgatory

Die Serie habe ich mal vor Ewigkeiten irgendwo gesehen. Inzwischen besitze ich Staffel eins auf DVD und bin sehr glücklich darüber, denn ich liebe Tessa und ihre ganze Art. Das ganze Drama in der Vorstadt ist einfach toll und die ganzen Menschen die da leben sowieso. Das einzige, was mich ankotzt und das macht mich wirklich wütend ist, dass es die Serie derzeit bei keinem Streaminganbietern zum Streamen gibt und man die zwei weiteren Staffeln nicht auf DVD kaufen kann, da sie nie auf DVD erschienen sind. Ich bin untröstlich, dass ich nicht weiter schauen kann, denn die Serie ist wirklich, wirklich gut!

Filme

Im krassen Kontrast zu meinem Serienkonsum steht dann jetzt mein Filmkonsum. Da sieht es etwas leerer aus.

Hungover Games

Dieser Film ist absolut schräg, aber ich fand es extrem cool gemacht, wie ähnlich die Charakteren ihren Originalen sahen. Der Film war natürlich sehr überspitzt und an manchen Stellen stark skurril, aber insgesamt war es doch lustig, wenn man „Hangover“ und „Die Tribute von Panem“ kennt.

Happy New Year

Ich liebe den Film „Valentinstag“ und schau den auch wirklich gerne. „Happy New Year“ ist von denselben Machern und quasi genau das Gleiche, nur eben statt Valentinstag wird in das Jahr 2012 gefeiert. Bei „Valentinstag“ finde ich die einzelnen Geschichten viel besser miteinander verwoben, als es bei „Happy New Year“ der Fall ist. Dennoch finde ich den Film nett gemacht.

Angefangene Bücher – die grausame Wahrheit

Zuerst möchte ich noch anmerken, dass manche Bücher hier nur stehen, weil ich sie vor kurzem erst angefangen habe und sie mich in keinster Weise quälen. Zusätzlich ist es vielleicht interessant zu wissen, dass einige Bücher, von denen ich dachte, dass sie mich quälen, inzwischen interessant geworden sind. Es gibt also durchaus Hoffnung. Die Reihenfolge, in der ich sie nenne, spielt keine Rolle.

  1. Stolz und Vorurteil ~ Jane Austen
  2. Das erste Gesetz der Magie ~ Terry Goodkind
  3. La Coloc ~ Jane-Philippe Blondel
  4. Buntschatten und Fledermäuse ~ Axels Brauns
  5. Warten ~ Ha Jin
  6. Willkommen im Meer ~ Kai-Eric Fitzner
  7. Die Asche meiner Mutter ~ Frank McCourt
  8. Zwei an einem Tag ~ David Nicholls
  9. Das Lied der Dunkelheit ~ Peter V. Brett
  10. Stadt aus Trug und Schatten ~ Mechthild Gläsner
  11. Blind Date in Paris ~ Stefanie Gerstenberger und Marta Martin
  12. Nichts ist stärker als die Liebe ~ Danielle Steel
  13. Eine wunderbare Zeit zu Leben ~ Stephen Hawking

Kathi 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.