Die Macht des Vergessens

Stadt aus Trug und Schatten - Mechthild Gläser

Stadt aus Trug und Schatten – Mechthild Gläser

Es war einmal

vor nahezu 6 Jahren, da habe ich ein Buch gelesen.

Ein Buch, wunderbar geschrieben, eine Geschichte, in die ich eintauchen konnte, aber die mich dann verzweifelt zurück gelassen hatte.

Es war ein Debütroman, das Debüt von Mechthild Gläser. Lange habe ich immer wieder hoffnungsvoll nachgesehen, ob denn nicht ein zweiter Teil erscheinen würde. Die Erinnerungen an das Buch selbst verblassten, der Wunsch blieb.

Irgendwann erschien der zweite Band, landete auf meinem Wunschzettel, die verzweifelte Sehnsucht war verblasst mit den Erinnerungen.

Mein Wunsch wurde erfüllt und ich hatte mich sehr darüber gefreut, dennoch nicht direkt mit dem Lesen begonnen.

Denn ich wusste: Zuerst musste der erste Teil gelesen werden und Zeit sein, den zweite direkt hinter her zu lesen.

Diese Zeit habe ich nun zu Beginn 2018 gefunden, als ich mit einer blöden Erkältung ins Jahr gestartet bin.

Erinnerungen an Geschichten

Vergessen ist ein vollkommen natürlicher Vorgang. Wir können uns niemals an alle Details erinnern. Je enger Details mit Emotionen verknüpft sind, desto besser können wir sie erinnern. So ist es nur natürlich, dass ich mich daran erinnere, wer mir das Buch vor nahezu sechs Jahren geschenkt hatte, ebenso an meine Verzweiflung nach dem Ende und meine Hoffnungen auf den zweiten Band.

Die Erinnerungen an die eigentliche Geschichte sind verblasst, schwarz weiß, wie die „Stadt aus Trug und Schatten“ selbst, dumpfe Erinnerungen an eine Traumwelt.

Beim Lesen selbst kamen nach und nach Erinnerungen zurück, aber es war spannend wie beim ersten Lesen.

Das Vergessen ist eben auch eine Chance, eine Chance die Geschichte noch einmal zu erleben, wenn genügend Zeit vergangen ist.

Könnt ihr das auch oder erinnert ihr euch an die entscheidenden Handlungselemente, die es euch nicht ermöglichen, ein wunderschönes Buch noch einmal zu lesen?

Floras Erinnerungen

Die Hauptfigur Flora aus Mechthild Gläsers Geschichte hat ebenfalls mit fehlenden Erinnerungen zu kämpfen.

Sie erwacht in einer schwarz-weißen Traumwelt, in Eisenheim, einer Stadt in der alle Menschen ihre Schlafzeit verbringen. Doch nur einige erleben diese Zeit wach, sie sind Wandernde zwischen den Welten. Flora ist nun auch eine Wanderin, hat diese Entscheidung angeblich selbst getroffen. Doch warum hat ihre Seele das getan? Durch das Erwachen hat sie all die Erinnerungen an ihre Zeit in Eisenheim, als sie noch eine Schlafende war, verloren. Ihre Seele hat etwas getan, doch niemand kann ihr erklären warum sie das getan hatte. Schlimmer noch, es werden Hoffnungen in sie gesetzt, Hoffnungen, die sie erst erfüllen kann, wenn sie sich erinnert …

Fazit

Auch beim zweiten Lesen bin ich mit großer Spannung in die Traumwelt von Eisenheim eingetaucht.

Das Ende war erneut fies, weil einfach viel zu vieles offen blieb, aber dieses Mal steht der zweite Band im Regal und wartet bereits auf mich.


Stadt aus Trug und Schatten

Mechthild Gläser

LOEWE, 2012

ISBN 978-3-7855-7402-7

Fohes Neues Jahr 2018

Neujahrstradition

An Neujahr wird ein Buch gelesen, an einem Stück, gemütlich auf dem Sofa.

Bevor das Buch nicht ausgelesen ist,

bin ich für niemanden ansprechbar

und mache auch nichts anderes.

Wie bereits Neujahr 2017 geschrieben, wähle ich meistens ein Buch, welches unter dem Weihnachtsbaum gelegen hatte.  Tja, „Origin“ von Dan Brown lag unterm Tannenbaum, wurde direkt an den Feiertagen zur Hälfte gelesen, die zweite Hälfte folgte dann am Samstag, den 30.12. Außerdem lagen die beiden Folgebände von der 17-er Reihe von Rose Snow unter dem Baum.

Da entstand dann ganz kurz ein Konflikt zwischen den Rose Snow Büchern, denn ich hatte bereits vor Weihnachten ein Buch für Neujahr gewählt, den Auftakt zur aktuellsten Reihe von Rose Snow „3 Lilien“. Das Buch kam kurz vor Weihnachten an und mir gefiel die Idee Zeit für die Geschichte zu haben.

Dies war eine gute Entscheidung, denn so konnte ich ungestört knapp vier Stunden in die Welt des Blutadels eintauchen.

3 Lilien Das erste Buch des Blutadels – Rose Snow

Das erste Buch des Blutadels

Ich mag Urban Fantasy, die in der Realität verankert ist. Die Geschichte des Blutadels verbindet sich mit der Geschichte der Medici, führt diese auf phantastische Art fort, vermischt Historie und Realität.

Es gibt zwei Blutlinien des Blutadels, die Hellen und die Dunklen, beide haben unterschiedliche Fähigkeiten, die sich über Generationen hinweg weiter entwickelt haben.

Besondere Fähigkeiten bringen besondere Verantwortung mit sich …

Dies bezieht sich zum einen im verantwortungsvollen Umgang mit den Fähigkeiten, ein Thema, dass sich auch unabhängig von phantastischen Fähigkeiten, sehr real ist. Denken wir an Macht- und Amtsmissbrauch oder die Tatsache, dass viele wissenschaftliche Erkenntnisse, nicht nur zum Guten für die Menschheit eingesetzt werden können.

Zum anderen geht es um den Aspekt der genetischen Vererbbarkeit der Fähigkeiten. Hier spielen ebenfalls sehr reale Themen mit hinein, die leider nicht nur rein historisch sind: Gene und Heiratspolitik, Einfluss auf die Evolution nehmen, den bestmöglichem Partner für die Reproduktion wählen. Welche Rolle spielt die natürliche und emotionale Wahl durch Liebe des Lebens- oder vielmehr Reproduktionspartners?

Diese wichtigen Fragen werden von Rose Snow in eine liebevoll und leicht zu lesende Urban-Fantasy-Lektüre verpackt, in die Geschichte der jungen 17-jährigen Lorelai, die auf das Erwachen ihrer eigenen Fähigkeiten wartet. Dabei begleiten wir sie durch ihr Doppelleben, das in der Realität, wie wir sie kennen mit Freunden, Schule und dem attraktiven Neuen, und dem traditionellen und geheimen Leben als Angehörige des Blutadels. Ein Leben voller archaischer Regeln, die dem Erhalt der Blutlinien dienen.

Fazit

Mit „3 Lilien“ ist meinen liebsten bösen Autoren-Duo wieder eine wunderbare magische und romantische Buch-Reihe herausgebracht.

Ich freue mich schon sehr auf die beiden Folgebände, die ja bereits erschienen sind!

Euch allen ein wunderbares neues Jahr 2018!

Edit: Hier geht es zu den weiteren Beiträgen: Teil 2 und Teil 3 

Übrigens

2017 schickte ich mein erstes Wanderbuch auf die Reise, es kam im November 2017 wieder zurück und wird sehr bald von mir gelesen …


Das Buch wurde mir von den Autorinnen zur Verfügung gestellt.

3 Lilien Das erste Buch des Blutadels
Rose Snow
Self-Publisher
ISBN: 978-1973333234

Sei Du Selbst

Es ist aufmunternd und ermutigend gemeint, wenn wir sagen: „Sei Du Selbst!“

Verstelle dich nicht. Du bist wunderbar, so, wie du bist.

Das sind wunderbare und auch ernst zu nehmende Worte!

Doch sie bedeuten NICHT: Du bist perfekt.

Auch NICHT: Du machst alles richtig.

Manchmal rutschen wir in Verhaltensmuster, die weder für uns selbst, noch für andere gut sind.

Wir sind dann eben nicht wir selbst, wir sind Menschen, Menschen, die Fehler machen.

Daher sollte der Rat vollständig lauten: Sei Du selbst und reflektiere dein eigenes Verhalten.

Nicht permanent alles reflektieren, das wäre eine fiese Stressfalle, aber ab und zu. Sei dabei auch offen für Kritik von Familie und Freunden. Es geht nicht darum, dich zu ändern, nur eventuell einzelne Verhaltensweisen.

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene entwickeln sich permanent weiter und das ist auch gut so, davon sollten wir uns selbst nicht abhalten. Denn auch Veränderung und Entwicklung gehört dazu, wir selbst zu werden, zu sein und zu bleiben.

Forever 21 Vor uns die Liebe – Lilly Crow

Lernen durch Erfahrung

Bereits im ersten Roman der „Forever 21“-Dilogie von Lilly Crow wurde klar, dass Ava einen schwerwiegenden Fehler begangen haben muss, einen der zu den mysteriösen Konsequenzen geführt hat, dass sie durch die Zeit reisen und Amor spielen muss.

Mit jeder neuen Mission, entwickelt sie sich selbst weiter und wir Leser erahnen immer mehr, woher ihr Zeitreiseproblem kommt.

Es ist eine sanfte, romantische Geschichte, eine die genau das thematisiert: Sei Du selbst!

Doch wir alle haben unsere Schwächen und Verhaltensmuster, die Konsequenzen für uns selbst und unsere Mitmenschen haben.

Ava lernt auf besondere Art, welche ihrer Verhaltensweisen nicht gut waren, ihr selbst auch nicht gut getan haben.

Lilly Crow erzählt eine wunderbare Geschichte über eine junge Frau, die durch Erfahrung zu sich selbst findet.


Dieses Buch wurde mir  von Bastei Lübbe über Netgalley zur Verfügung gestellt.

Forever 2 Vor uns die Liebe
Lilly Crow
304 SEITEN
Be, E-book Imprint von Bastei Entertainment
ISBN: 978-3-7325-5039-5
Erscheinungstermin: 26.10.2017

Schatten der Vergangenheit

„Munditia“ ist der dritte Band der Schwarzes-Blut-Reihe von Melanie Vogeltanz. Die einzelnen Bände lassen sich unabhängig voneinander lesen, mir fehlt selbst der erste Band. Über den zweiten Teil Mortalitas und den „(Alb-)Traum der Unsterblichkeit“ habe ich bereits geschrieben.

Munditia – Melanie Vogeltanz

Schatten der Vergangenheit

Alles beginnt mit einem schrecklichen Albtraum Elyssandrias. Ihre Träume aus einer längst vergangenen Vergangenheit verfolgen sie im ganzen Roman, die schreckliche Geburt ihres Kindes, das Kind einer Strigoi, einer Vampirin und eines Werwolfes. Eigentlich hat sie sich gerade ein gutes neues Leben in Florenz aufgebaut, doch die Schatten der Vergangenheit ruhen nicht.

Was es bedeutet eine unsterbliche Strigoi zu sein, zeigt Melanie Vogeltanz uns gleich zu Beginn an dem jungen Mädchen Esta, die bereits einige Jahre bei Elyssandiria verbracht hat.

Florenz im Jahre 1686

Kaum haben wir einen Eindruck vom neuen Leben Elyssandrias erhalten, tauchen die leibhaftigen Schatten ihrer Vergangenheit nach und nach auf … und sie verstrickt sich tief in ein Drama, das wunderbar in die Zeit des 17. Jahrhunderts passt.

Eine geheime Bruderschaft von Menschen und Unsterblichen haben sich zum Ziel gesetzt Unsterbliche zu töten.

Es ist spannend zu lesen, wer zu dieser geheimen Bruderschaft gehört, wie sie vorgehen und ob Elyssandria und ihr etwas ungewöhnliches Team, bestehend aus drei Männern, die eigentlich gar nicht gemeinsam zu einem Team gehören können, es schaffen, sich dieser Bruderschaft zu widersetzen.

Fazit

Melanie Vogeltanz ist erneut ein wunderbar düsterer Vampirroman vor einer historischen Kulisse gelungen.

Jede einzelne ihrer Figuren hat seine eigene Geschichte und einen starken Charakter. Im Zusammenspiel entsteht eine dynamische und konfliktreiche Geschichte, die Böses erahnen lässt, aber auch zu überraschen vermag.


Das E-Book wurde mir im Rahmen der Lovelybooks-Leserunde vom Papierverzierer Verlag zur Verfügung gestellt.

Munditia (Schwarzes Blut 3)
Melanie Vogeltanz
Papierverzierer Verlag
ISBN-13: 9783959623223

Neuauflage einer starken Figur meiner Kindheit

rinzessin Fantaghiro Im Bann des weißen Waldes - Jennifer Alice Jager

Prinzessin Fantaghiro Im Bann des weißen Waldes – Jennifer Alice Jager

Kindheitserinnerungen

Die Fantaghiro-Filme habe ich als Kind mal gesehen, ist schon ewig her und die Erinnerungen sind sehr verschwommen.

Ich weiß nicht mehr viel, nur, dass sie mir sehr gut gefallen hatten und ich sehnsüchtig auf eine Wiederholung gewartet hatte. Die Grausamkeiten der damaligen Zeit vor Netflix und Co …

Fantaghiro schnitt sich die Haare kurz, etwas, dass ich auch heute nicht freiwillig tun würde. Schließlich verkleidete sich die Prinzessin als Mann und bewies, dass sie auch stark sein konnte … Sie war eine starke Figur meiner Kindheit, längst vergessen, bis Jennifer Alice Jäger auf Facebook verkündete, sie würde eine Neuauflage des Märchens schreiben.

Ich wusste nicht einmal, dass die Filme eine Märchengrundlage hatten. Es ist laut verschiedener Quellen im Netz ein italienisches Märchen.

Fantaghiro

Während ich die Anfänge des neuen Romans von Jennifer Alice Jager las, kamen einzelne Erinnerungen an den Film wieder. Allerdings nicht nur richtige, wie sich herausstellte. Ich habe das Buch im Rahmen einer Facebook-Leserunde gelesen und musste mich dann doch korrigieren lassen. Denn ich erinnere mich tatsächlich verschwommen an einen Überfall, den es wohl nie gegeben hat …

Doch schnell ließ ich die Filme hinter mir und tauchte in die neue Märchenwelt ein. Geboten wurden mir lebendige Figuren, eine starke Frau, die sich von ihrem Vater nicht zur braven Prinzessin erziehen lässt und stattdessen durch die Weißen Wälder streift.

Sie wird zur Kämpferin und Retterin des Königreiches, ganz wie es sich für ein Märchen gehört. Doch es gibt nicht nur eine tapfere Heldin, auch eine Liebesgeschichte, romantisch, amüsant und dramatisch zugleich. Ganz wie es Jennifer Alice Jagers Art zu sein scheint, wirbelt sie alles kräftig durcheinander und würzt die Spannung mit einer ordentlichen Prise Humor. Mir gefällt das!

In diesem Märchen stecken Themen, die längst selbstverständlich sein sollten:

Das Geschlecht spielt keine Rolle, sondern die Persönlichkeit.

Die Liebe fällt wohin sie will, unabhängig vom Geschlecht des anderen oder der gesellschaftlichen Stellung.

Fazit

Eine gefühlvolle Neuauflage eines wunderschönen Märchens.

Tiefsinnig und unterhaltsam zugleich. Eine Geschichte fürs Herz, ohne all zu kitschig zu sein.

Danke liebe Jennifer für diese herzliche, märchenhafte Adaption.


Das Buch wurde mir über die Autorin vom Verlag für die Leserunde auf Facebook zur Verfügung gestellt.

Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder
Jennifer Alice Jager
Impress, Carlsen
ISBN 978-3-646-60342-2
Erscheinungstermin: Dezember 2017

Ein Kinderbuch voller Magie

Der Weihnachtosaurus – Tom Fletcher

Magie eines Kinderbuches

Ein Kinderbuch vermag zu verzaubern. Magie kann Wirklichkeit werden und der Glaube Berge versetzen.

In meiner Kindheit habe ich solche Geschichten geliebt, sie haben mir Mut und Kraft geschenkt.

Glaube an dich selbst.

Diese Botschaft habe ich immer wieder gefunden und sie hat mir geholfen.

Wie oft habe ich schon gehört: Du bist verrückt, das schaffst du nicht!

Und trotzdem bin ich meinen Weg gegangen, auch wenn ich natürlich auch Zweifel hatte …

 

Es sollte mehr Geschichten geben, die Mut machen, an sich selbst zu glauben.

Es sollte mehr Geschichten geben, die zeigen, dass es in Ordnung ist „anders“ zu sein. Es sogar gut ist, „anders“ zu sein.

Wäre es doch langweilig, wenn wir alle gleich wären …

Es ist egal, wie du aussiehst, wie reich oder arm du bist.

Es ist egal, ob du laufen kannst oder nicht. Es ist egal, ob du etwas anderes, was scheinbar alle anderen können, nicht kannst.

Alles, was zählt ist, wer du bist und wie du dich verhältst.

Es sollte mehr solcher Geschichten geben, nicht nur für Kinder. Auch Erwachsene brauchen solche Geschichten, auch wir brauchen einen Weihnachtosaurus.

„Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher ist eine solches Kinderbuch.

Eine Geschichte voller Magie!

Eine wunderbar erzählte Geschichte, mit viel Gefühl, Humor und eine zauberhaften Gestaltung. Es gibt Zeichnungen und liebevolle Spielereien im Schriftbild.

Es ist ein Buch zum vorlesen, selber lesen, zuhören, eine Geschichte, die erzählt und gelesen werden will!

Der Weihnachtosaurus

William ist zehn Jahre alt und sitzt im Rollstuhl. Diese Tatsache hat ihn nicht weiter belastet, bis das neue Mädchen in der Schule aufgetaucht war und ihm das Leben schwer machte …

William und sein Vater sind alleine. Die Mutter starb bei einem Unfall, jenem Unfall, der zur Folge hatte, dass William im Rollstuhl sitzen musste. Vater und Sohn haben ein enges Verhältnis und beide lieben Weihnachten. Sein Vater ist schon ein wenig extrem in seiner Liebe zu Weihnachten, läuft er beispielsweise das ganze Jahr über im Weihnachtspullover herum. Dafür weiß er wundervolle Geschichten zu erzählen.

Williams Leidenschaft sind Dinosaurier. Er sammelt alles über Dinosaurier und sein Lieblingsort ist die Abteilung über Dinosaurier im Museum. Sein größter Weihnachtswunsch ist daher ein Dinosaurier …

Und dann gibt es noch die magische Weihnachtswelt am Nordpol. Die Welt des Weihnachtsmannes und seiner Wichtel. Das besondere an den Wichteln ist, dass sie auf ganz besondere Art miteinander sprechen: Sie singen und reimen.

Tom Fletcher

Der Autor Tom Fletcher ist Musiker und Songwriter der britischen Band McFly.

Lasst euch von Tom Fletcher und McFly verzaubern!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mögen eure Herzenswünsche in Erfüllung gehen und ihr herausfinden, was die wahren Herzenswünsche sind!

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!


Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Der Weihnachtosaurus
Tom Fletcher
cbt, Random House
übersetzt von Franziska Gehm
„The Chirstmasosaurus“, 2016, Puffin, Penguin Random House Children´s Publisher UK
ISBN: 978-3-570-16499-0
Erscheinungsdatum: 02.10.2017