Beautiful Liars Geliebte Feindin ~ Katherine McGee

Der dritte Teil einer guten Buchreihe und leider der letzte Band. Wer nicht zu Band eins und zwei gespoilert werden möchte sollte nicht weiter lesen.

 Beautiful Liars Geliebte Feindin ~ Katharine McGee
Beautiful Liars Geliebte Feindin ~ Katharine McGee

Eine weitere Leiche. Mariel ist tod. Ganz typisch wie auch in den ersten beiden Bänden hat auch Band drei einen Prolog in dem man in die Zukunft sieht und erfährt, das jemand stirbt. Der einzige Unterschied ist, diesmal weiß man wer das im Prolog ist. Statt zu rätseln wer stirbt, fragt man sich jetzt einfach nur noch warum diese Person?

Wie auch in den anderen beiden Bänden zuvor haben wir wechselnde Perspektiven zwischen den einzelnen Charakteren. Wieder einmal habe ich Cord ein wenig vermisst.

Avery hat einen neuen Freund, den sie in London kennengelernt hat. Max ist ein unglaublich netter Kerl und liebt Avery aufrichtig. In New York steht die Wahl um den Bürgermeister an und ihr Vater kandidiert. Für diesen Zweck taucht auch Atlas wieder auf der Bildoberfläche auf und bringt Avery ganz durcheinander.

Leda leidet unter den Ereignissen, die zuvor geschehen sind. Nach einem weiteren Entzug glaubt sie, dass Watt ein Auslöser ist und hält sich fern von ihm, was ihr zunehmend schwerer fällt. Dadurch, dass der Fall zu Mariel neu aufgerollt wird, will sie ihre Freunde beschützen und Watt scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Allgemein hat Leda nicht mehr viel Ähnlichkeit mit der Leda aus dem ersten Band. Ich hatte ein wenig Mitleid mit ihr.

Rylin hatte in diesem Buch nicht wirklich eine tragende Rolle. Für sie stand nur das Risiko auf dem Spiel, dass jemand raus findet, was wirklich in der Nacht auf dem Dach passiert ist. Das Drama mit Cord hat es dann doch ganz interessant gemacht ihre Kapitel zu lesen.

Watt will um Leda kämpfen. Er kann sie einfach nicht vergessen, egal was er tut. Kein anderes Mädchen ist wie sie. Zusammen mit ihr versucht er rauszufinden was die Polizei weiß und was eigentlich wirklich mit Mariel passiert ist.

Calliope ist mir eine suspekte Person. Sie kennt einen Teil der Geheimnisse, die in New York so rum schwirren. Sie selbst hat Angst, dass ihre Mutter und sie auffliegen und dass irgendjemand merkt, dass sie nicht die sind für die sie sich ausgeben. Gefangen in einer Rolle, in der sie sich nicht wohl fühlt, trägt sie eigentlich null zur Geschichte bei. Neben dem ganzen Drama um die beiden Toten entwickelt sie ihren völlig eigenen Handlungsstrang, der nicht mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat. Ich mochte Calliopes Geschichte, nur irgendwie wirkten sie etwas deplatziert.

Allgemein hat man gemerkt, dass es der letzte Band der Reihe ist. Alle Handlungsstränge wurden zu Ende geführt, was ich gut finde. Es bleibt so gut wie nichts offen. Irgendwie hatte ich dadurch das Gefühl, dass es kaum Spannung in dem Buch gibt. Das Einzige was so über allen bis auf Calliope schwebte, war dass der Fall Mariel plötzlich als Mordfall galt, was aber erst gegen Ende dramatischere Ereignisse mit sich bringt. Im Gegenzug zu Band eins und zwei wirkte das Buch schon fast langweilig. Dennoch finde ich, dass das Buch einen gelungenen Abschluss darstellt.

Kathi

Beautiful Liars Geliebte Feindin
Katharine McGee
erschienen 2019, im Ravensburger Verlag
Originaltitel: The Towering Sky, 2018
übersetzt aus dem Englischen von Franziska Jaekel
ISBN: 978-3-473-40176-5

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.