Aus dem Leben 30 und 31 in 2020

Eine Woche Auszeit liegt hinter mir, daher gibt es heute einen doppelten Wochenrückblick.

Mühle, Friesland, Niederlande

Urlaub in außergewöhnlichen Zeiten

Reisen oder nicht reisen, ist eine Frage, die sich viele diesen Sommer stellen, vielleicht auch die Frage: Wie kann ich reisen? Wir haben uns in den letzten Monaten oft gefragt, ob wir wohl fahren werden können. Die zweite Frage der letzten Monate, die große Hoffnung war, mit meinem Vater gemeinsam zu fahren. Dieser Wunsch wurde leider nicht erfüllt …

Wir waren in einem Ferienhäuschen in den Niederlanden und ich würde sagen, das ist die einzige Form, in der ich mir im Moment Urlaub vorstellen kann. Wir haben darauf geachtet, Kontakte mit anderen zu vermeiden und sonst Abstand einzuhalten. In den Niederlanden gibt es übrigens keine Maskenpflicht im Supermarkt, das war irritierend.

Es war ein außergewöhnlicher Urlaub, den wir zu fünft verbracht haben. Intensive Familienzeit und Lesezeit. Es war sehr ruhig dort und es tat gut sich mal den Kopf durchpusten zu lassen. Seit gestern sind wir zurück und ich sehne mich heute nach ein wenig frischem Wind.

KometsZeitreiseProjekt

Bevor wir gefahren sind, habe ich einen weiteren Überarbeitungsdurchgang abgeschlossen. Ruhezeiten und Abstand lassen es hoffentlich gut reifen …

DigitalSchoolStory

Ein wenig habe ich euch ja von meiner Teilnahme am Hackathon #WirFürSchule berichtet. Mein Impuls war die Frage “Was kann Schule von Youtubern & Co” lernen?”. Hierzu fand sich ein dynamisches Team und eine gemeinsame Idee wurde entwickelt. Die großen Herausforderungen folgten nach der Hackathon-Woche …

Letztendlich habe ich für mich die Entscheidung getroffen und das Team verlassen. Keine leichte Entscheidung, denn es steckt sehr viel von mir in diesem Projekt.

Vyrus Productions

Schließt sich eine Tür, geht eine andere auf, heißt es doch, oder?

Kaum hatte ich mich aus dem einen Projekt verabschiedet, meldet sich ein anderes zurück. Irgendwann drehen wir einen großen Film – so hatte ich Jessi verstanden. Irgendwann ist, wenn alles gut läuft, in einem Jahr. Kennt ihr Jessica Bradley? Eine großartige Frau mit einer ansteckenden Leidenschaft für Filme und gute Geschichten. Folgt ihr unbedingt auf Twitter und natürlich Vyrus Productions und verpasst nicht, wie es mit #Zwietracht weiter geht!

Zwei eigene Linktipps aus diesem Blog: “Frostnacht”-Lesung von Jessica Bradley (demnächst wieder unter neuem Titel erhältlich) und “Hexenwerk” von Tanja Hanika, Autorin von “Zwietracht”.

Working Out Loud

Am Tag vor der Abreise habe ich meinen ersten Working Out Loud Circle beendet. Es ist schade, dass es vorbei ist, aber tröstlich zu wissen, dass wir ein Nachtreffen vereinbart haben. Es war eine intensive und schöne Zeit zu dritt. Meine beiden Circle-Partnerinnen haben mir viel Kraft gegeben, denn die zwölf Wochen liefen für mich nicht ganz so, wie ich sie geplant hatte.

Sich jede Woche eine Stunde in einer kleinen Gruppe austauschen tut unglaublich gut und ich bin sicher, ich werde das noch einmal machen. Mit welchem Thema ich dann starte, weiß ich noch nicht. Falls ihr WOL noch nicht kennt, schaut es euch mal an und probiert es einfach aus.

Lesen

Im Urlaub hatte ich viel Lesezeit und das hat gut getan.

“Ära des Verrats” von F.D. Falk ist ausgelesen. WOW, heftig, sage ich euch. Ausführlicher werde ich noch berichten. Das Dritte Buch der Gefühle aus der “8 Sinne” Reihe von Rose Snow habe ich ebenfalls im Urlaub gelesen und tatsächlich lässt sich nach drei Bänden eine Pause einlegen, eine kleine …

Kennt ihr die “Chroniken vom Anbeginn” von John Stephens? Vor Jahren hatte ich den ersten Band “Emerald” gelesen. Auch beim zweiten Lesen war ich begeistert und es ist phantastisch die Trilogie am Stück zu lesen, gerade lese ich den dritten Band “Onyx”. Wunderbare magische Romane, nicht nur für Kinder.

Kleine Vorschau, meine nächste Lektüre wird “Elfendunkel” von Rena Fischer sein. Ich freue mich schon sehr auf das Buch und es wird sicher die ein oder andere Beschimpfung für die böse Autorin geben – sie hat mich vorgewarnt.

Bloggen

Weniger ist mehr. Es ergab sich, dass in letzter Zeit weniger Beiträge online gingen und ich glaube, das ist gar nicht so schlecht. Wir werden sehen, wie es sich entwickelt, es wird auf jeden Fall weiterhin Content hier geben. Ideen gibt es reichlich und die oberste Regel lautet noch immer: Gebloggt und gelesen wird mit Freude, es darf kein Stress machen.

Ja, es gibt einen Redaktionsplan, dieser ist allerdings sehr flexibel und wird der Situation angepasst. Einige Interviews stehen gerade Stau, darunter das erste einer komplett neuen Reihe …

In der Planung mit dem Umbau komme ich auch langsam voran, langsamer als geplant, aber entscheidend ist, dass es weiter geht. Ihr müsst dann leider noch ein wenig länger gespannt bleiben.

BarCamp-Vorfreude

Am 7. August findet das Barcamp Bonn online statt und eine Woche später das LiteraturCamp Heidelberg am 15. August. Ich freue mich schon sehr auf den Austausch und es wird sicherlich den ein oder anderen Tweet für euch geben 😉

Jetzt bleibt mir noch eine Woche, dann geht es zurück in die Schule … Habt eine gute Zeit!

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.