Adventskalender 2018 ~ 8. Dezember

Ich wünsche euch eine freudige Adventszeit mit Nora und Ella. Es ist zu empfehlen die Kapitel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Hier geht es zum ersten Kapitel und hier zum vorherigen.

Kathi ♥

Adventskalendergeschichte 2018

“Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet.”, zufrieden stellte Mama die letzten Förmchen auf die Theke. “Was backen wir?”, fragte Nora.

“Zimtsterne und Butterkekse”, antwortete Mama.

“Lecker!” Nora nahm ihre rosa Schürze mit den vielen kleinen Feen drauf und versuchte sie sich umzubinden. “Ella, hilfst du mir eine Schleife zu machen?” Ella machte ihrer Schwester die Schürze mit einer Schleife zu.

“Die Eier trenne ich, ihr zwei könnt schon mal die Mandeln abwiegen”, erklärte Mama. Ella stellte eine Schüssel auf die Waage und hielt dann Nora die Tüte mit den gemahlenen Mandeln hin. “Willst du kippen, bis ich Stopp sage?”

“Ja”, Nora stellte sich auf Zehenspitzen um die Mandeln in die Schüssel zu kippen. “Und Stopp”, sagte Ella. Nora hörte auf zu kippen. “Sehr gut”, lobte Mama, “Ella, machst du den Eischnee und Nora kann den Puderzucker sieben?”

“Puderzucker”, rief Nora begeistert. Sie liebte Puderzucker. Das sah immer so schön aus, wenn der Puderzucker durch das Sieb rieselte. Genau wie Schnee sieht das dann aus. Nora setzte sich mit dem Puderzucker auf den Boden und begann zu sieben. Dabei summte sie vor sich hin: “Leise rieselt der Schnee”. Man hörte es kaum, da Ella hoch konzentriert dabei war, aus dem Eiweiß Eischnee mit dem Mixer zu schlagen.

Nora verstand ihre Schwester nicht. Sie mochte Weihnachten nicht, aber liebte es beim Weihnachtskekse backen zu helfen.

“Mama, meine Puderzuckerschüssel ist voll.”

“Oh Nora, jetzt hast du viel zu viel Puderzucker gemacht.”

“Upsi”

“Nicht schlimm, wir füllen den überflüssigen Puderzucker einfach zurück in die Packung.”

Kurz darauf waren alle Zutaten vermischt und das große Wettausstechen der Schwestern konnte beginnen. Mama rollte den Teig aus, während Ella und Nora sich beide mit einer Sternchen-Ausstechform bewaffneten. “Auf die Plätze fertig los”, rief Ella. Beide Mädchen fingen schnell an auszustechen. “Denkt daran, ich möchte ganze Sterne haben, nicht nur Sterne mit drei Zacken”, ermahnte die Mutter ihre eifrigen Töchter. “Ja, Mama”. Hochkonzentriert puzzelten beide sich durch den Teig, um möglichst viele Sterne stechen zu können. “Das ist der Letzte!”, Ella stach zu und sicherte sich somit, den letzten Keks.

“Ich habe zwei Sterne mehr als du!”, triumphierte Ella. “Meine schmecken dafür besser!”, behauptete Nora und streckte Ella die Zunge heraus.

“Alle Kekse werden wunderbar schmecken”, schlichtete Mama und drückte beiden Mädchen einen Pinsel in die Hand, damit sie die Glasur auftragen konnten.

♥♥♥

Morgen geht es mit Nora und Ella hier weiter.

(c) by Kathi

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …