Adventskalender 2018 ~ 20. Dezember

Ich wünsche euch eine freudige Adventszeit mit Nora und Ella. Es ist zu empfehlen die Kapitel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Hier geht es zum ersten Kapitel und hier zum vorherigen.

Kathi ♥

 

Missmutig schaute Nora aus dem Fenster. Kahle Bäume, grüne Wiesen und blauer Himmel. Wo war ihr Schnee? “Mama warum schneit es heute nicht?”, rief Nora ihrer Mama zu.
“Heute ist es viel zu warm für Schnee”, bekam sie als Antwort.
“Aber Sonntag hat es doch auch Schnee gegeben”, beschwerte Nora sich weiter.
“Am Sonntag war es auch kälter als heute.”
“Ich finde das doof!”

Sonntag lag so schön ein wenig Schnee auf dem Boden und sie hatte sogar gesehen wie die einzelnen Schneeflocken vom Himmel gefallen waren. Als sie aber am Montag aufgewacht war, gab es nur noch Matsch und überhaupt gar keinen schönen Puderzuckerschnee. Warum konnte es nicht einfach kälter sein. “Du denkst doch jetzt nicht bitte darüber nach wie du es schaffst, dass es draußen kälter wird”, mischte sich Ella in Noras Gedanken ein. Sie hatte die ganze Zeit auf dem Sofa ein Buch gelesen gehabt und ihre Schwester beobachtet. Das nachdenkliche Gesicht und die Fragen über Schnee waren eindeutige Hinweise darauf, dass Nora darüber nachdachte was sie tun konnte. “Nein, tue ich nicht!”, erwiderte Nora trotzig. Natürlich hatte sie das getan, aber das musste Ella ja nicht wissen. Sie hatte keine Lust sich anzuhören, dass sie völlig verrückt sei. Ella wusste es allerdings besser. Ihre Schwester hatte darüber nachgedacht. “Nora du hast keinen Einfluss auf das Wetter. Du kannst dir ja schließlich auch nicht aussuchen, ob es regnen oder doch lieber die Sonne scheinen soll. Das Wetter ist eine Naturgewalt, das lernst du in der Schule.” Das war einer von Ellas berühmten “Ich-gehe-schon-in-die-Schule-und-weiß-alles-besser-als-du” Vorträgen.

Nora schaltete ab. Sie wollte doch nur ein bisschen Schnee haben und wenn Ella nett war, mit ihr zusammen einen Schneemann bauen. Für den Fall, dass es genug geschneit hätte dann auch eine ganze Schneemann Familie. Sie schaute auf die Fensterbank, wo ihr gebastelter Schneemann stand. Eigentlich wollte sie ja noch mehr davon basteln, aber sie war noch nicht dazu gekommen. “Nora, hörst du mir überhaupt zu?”, fragte Ella. “Ja ja, ich kann nichts tun, außer abwarten und mir ganz doll zu wüschen, dass es schneit.” Sie hatte nicht zugehört, aber so in etwa müsste ihre Antwort passen. Sie drehte sich zu Ella um und sah, dass sie eine Augenbraue hoch gezogen hatte, aber anscheinend glaubte sie Nora. Auf jeden Fall sagte sie nichts mehr und las ihr Buch weiter. Nora drehte sich zurück, um weiter aus dem Fenster zu starren. “Bitte lieber Weihnachtsmann und liebe Wetterfee und wer sich noch dafür zuständig fühlt, macht, dass es schneit, es würde mich sehr glücklich machen”, flüsterte Nora.

♥♥♥

Morgen geht es mit Nora und Ella hier weiter.

(c) by Kathi

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …