Adventskalender 2018 ~ 19. Dezember

Ich wünsche euch eine freudige Adventszeit mit Nora und Ella. Es ist zu empfehlen die Kapitel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Hier geht es zum ersten Kapitel und hier zum vorherigen.

Kathi ♥

Adventskalender 19

Nora breitete ihre Buntstifte, Wachsmalstifte und ihre Wasserfarben auf dem Boden des Kinderzimmers aus. Dann holte sie noch die Malunterlage, weil sonst ihre Mama wieder schimpft, sie hätte den Boden angemalt. Zuletzt holte sie einen Stapel Papier. Angestrengt dachte sie nach, wer brauchte denn alles ein Weihnachtsgeschenk? Ihre Mama, ihr Papa, Nora, Oma und Opa. Brauchte Tante Elina auch eins? Sie würde schließlich über Weihnachten nicht noch mal her kommen. Sie war ja am Samstag da gewesen. Sie beschloss, wenn sie noch Zeit hatte, Tante Elina auch ein Bild zu malen.

Sie nahm das erste Blatt. Ihre Mama war letztens mit Ella und ihr in einem Kunstmuseum mit moderner Kunst gewesen. Sie fand, dass die Bilder teilweise mehr als seltsam waren, aber ihre Mama war hoch begeistert. Ein paar Farben zusammen klatschen, das konnte sie auch. Sie nahm ihre Wasserfarben und entschied sich für orange, gelb, hell- und dunkelrot. Mit extra viel Wasser verteilte sie die Farben auf dem Papier. Mit einem Taschentuch verwischte sie die Farben. Das Ergebnis sah aus, als könnte es ebenfalls in diesem komischen Museum hängen. Nora war zufrieden. Sie legte das Bild zum trocknen auf Seite.

Für ihren Papa war das ganze schon schwieriger. Was sollte sie für ihn malen? Auf jeden Fall wollte sie Wachsmalstifte dafür verwenden. Sie fing an, einen Tannenbaum zu malen, mit dicken roten Kerzen drin und ganz vielen bunten Kugeln. Ein Schneemann durfte auch nicht fehlen. Einen mit Hut und Schal, der so richtig lieb aussah. Dann musste noch ein zweiter Schneemann dazu, weil ja sonst der erste alleine wäre. Unter dem Tannenbaum durften dann natürlich auch nicht die Geschenke fehlen. Sie malte eins, dass so aussah als wäre da ein großes Plüscheinhorn drin. Zumindest sollte es so aussehen, so ganz hatte das nicht geklappt. Dann war sie fertig und mehr als zufrieden.

Als nächstes nahm sie die Buntstifte zur Hand und malte ihre Schwester und sich, die Hand in Hand da standen. Dann kam noch ein großes Herz dazwischen, damit Ella wusste, dass sie sie ganz doll lieb hatte. Mit dem Ergebnis war sie aber noch nicht zufrieden. Es fehlte noch etwas. Das Blatt war noch so leer! Dann kam ihr die Idee. Sie holte ihre kostbaren Glitzerstifte und malte mit dem silbernen und blauen Stift ganz viele Schneeflocken auf das Papier. Jetzt sah es besser aus und zusätzlich glitzert es auch noch.

Einige Zeit später hatte sie alle Weihnachtsgeschenke fertig und versteckte sie alle. Sie hoffte alle würden sich über ihre Bilder freuen.

♥♥♥

Morgen geht es mit Nora und Ella hier weiter.

(c) by Kathi

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …