Adventskalender 2018 ~ 17. Dezember

Ich wünsche euch eine freudige Adventszeit mit Nora und Ella. Es ist zu empfehlen die Kapitel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Hier geht es zum ersten Kapitel und hier zum vorherigen.

Kathi ♥

Adventskalendergeschichte 17

Nora spielte mit Ella und Mr. Frosch Memory, als ihr Papa nach Hause kam. “Na, wer ist am gewinnen?”, fragte er. Ella grinste selbstzufrieden “Ich natürlich.”

“Aber nur ganz knapp. Papa du störst meine Konzentration. Geh weg!”, frustriert drückte Nora Mr. Frosch noch fester an sich. Sie drehte eine Karte um, sie wusste, dass sie die andere Karte schon aufgedeckt hatten. Wo war das nochmal? War sie da? Nein, da war was anderes. “Wo Mr. Frosch, wo war diese Karte?” Sie biss sich auf die Lippe, schaute Mr. Frosch in seine großen Augen und dann wusste sie genau wo die passende Karte lag. Triumphierend drehte sie eine Karte um. Tatsächlich war es die richtige Karte. Nora riss die Arme nach oben. “Juhu”, schrie sie. Ella und Nora spielten konzentriert weiter. Bloß keinen Fehler machen , dachte sich Nora. Am Ende schaffte sie es trotz blöder Kommentare von ihrem Papa ein Ausgleich zu erzielen. Ella passte das gar nicht. “Nächstes Mal gewinne ich!”, meinte sie während sie das Spiel einräumte.

“Mädels ich war auf dem Weihnachtsmarkt nach der Arbeit und da habe ich euch beiden etwas mit gebracht”, grinste Papa stolz. “Was hast du uns denn mitgebracht?”, fragte Ella neugierig. “Für dich habe ich etwas zu Essen mitgebracht aber nicht alle auf einmal und auch nicht jetzt essen, Mama kocht ja gerade. Hier”, er gab ihr eine Tüte. Ella quietschte. Ein etwas ungewohntes Geräusch für Ella, aber Nora konnte es verstehen. Sie quietschte auch gerne, vor allem wenn sie Dinge besonders gerne mochte und es war kein Geheimnis, dass Ella Lebkuchenherzen vom Weihnachtsmarkt liebte.

“Für dich Nora habe ich nur indirekt was, aber ich bin mir sicher du wirst dich auch freuen”, erklärte Papa Nora. Nora zog einen Schmollmund, da hatte sie sich schon so gefreut und dann so was. “Ich habe was für Mr. Frosch besorgt.” Nora nahm Mr. Frosch ganz fest in den Arm und schaute ganz skeptisch. Sie hätte schwören können, dass Mr. Frosch zu grinsen anfing und vor Vorfreude fast explodierte. Ihr Papa zog eine Rote Weihnachtsmütze aus seiner Tasche und setzte sie Mr. Frosch auf. Sie passte perfekt. “Ich dachte Mr. Frosch möchte auch gerne so richtig in Weihachsstimmung kommen. Nora schaute Mr. Frosch an. Er sah schon echt niedlich aus mit der Mütze. “Danke Papa auch von Mr. Frosch, er freut sich sehr. Das ist sehr lieb von dir, dass du an ihn gedacht hast”, bedankte Nora sich.

Mr. Frosch saß an diesem Abend glücklich und zufrieden auf dem Sofa und fand seine neue Mütze sehr schön, während die Familie fröhlich am Essen war. Weihnachten konnte von ihm aus gerne kommen, er war vorbereitet!

♥♥♥

Morgen geht es mit Nora und Ella hier weiter.

(c) by Kathi

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …