Adventskalender 2018 ~ 11. Dezember

Ich wünsche euch eine freudige Adventszeit mit Nora und Ella. Es ist zu empfehlen die Kapitel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Hier geht es zum ersten Kapitel und hier zum vorherigen.

Kathi ♥

Adventskalendergeschichte 11

Es dämmerte schon, als Nora und Ella mit ihrer Mama den Weihnachtsmarkt erreichten. Fasziniert beobachtete Nora wie es überall leuchtete. Sie gingen von Stand zu Stand und es gab die verschiedensten Sachen zu entdecken. Sie wusste gar nicht, was sie am tollsten fand. “Denkt daran, wenn ihr etwas seht, was sich zum wichteln eignet, sagt Bescheid”, erinnerte Mama ihre Kinder. Sie kamen an einen Stand mit ganz vielen Schneekugeln. Es glitzerte so schön, wenn man sie schüttelte. In den verschiedensten Formen und Größen gab es jede Menge Schneekugeln. Da wurde Nora ein wenig traurig, dass sie diesen Wunsch nicht mehr auf ihren Wunschzettel schreiben konnte. Ella hatte schon gesehen, was der nächste Stand anbot und fragte ihre Mama im Engelston:”Können wir bitte bitte gebrannte Mandeln kaufen?” Ella hatte Glück und ihre Mama kaufte ihr welche.

Ganz langsam fing Nora an den Weihnachtsmarkt nervig zu finden. Überall waren Menschen, die ständig einfach stehen blieben. Das schlimmste war allerdings, dass sie so klein war. Niemand schien sie zu sehen, jeder rannte sie um und manchmal konnte sie auch gar nicht so genau sehen, was es am Stand schönes zu sehen gab. Zusätzlich war ihr kalt und jetzt fing es auch noch an zu nieseln. Zunehmend bekam sie schlechtere Laune. “Was ist denn mit dir los?”, fragte Ella. “Ich sehe überhaupt nichts”, beschwerte Nora sich. “Du verpasst auch nichts, der Stand hier verkauft nur ein paar Gewürze”, tröstete Ella sie.

Nora beobachtete ihre Mama wie sie ein paar Gewürze einkaufte und in ihre Tasche packte. Hinter der nächsten Ecke fingen Noras Augen an zu strahlen. Das ist es, das will sie unbedingt, dachte sie und drehte sich suchend nach ihrer Mama um. Aber sie sah sie nicht. Viele große Menschen waren um sie herum, aber keiner von ihnen trug den senffarbenen Mantel ihrer Mama. Panik machte sich in ihr breit. Doch schon packte sie jemand am Arm. Erst wollte Nora aufschreien, aber es war nur Ella, die sie durch die Menschenmassen an einen Stand zog, wo ihre Mama schon wieder am einkaufen war. Nach dem Schrecken wollte sie noch mehr als vorher unbedingt mit dem Karussell fahren. Sie zupfte an Ellas Jacke um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. “Wollen wir mit dem Karussell da vorne fahren?” Ella grinste: “Da bin ich sowas von dabei!”

Schnell war Mama überzeugt und Ella und Nora durften mit dem Karussell fahren. Hui, machte das Spaß. Es war inzwischen richtig dunkel geworden. Daher machten die drei sich auf dem Weg zur Bushaltestelle, um nach Hause zu fahren. Da fiel der Mama ein: “Wir haben überhaupt kein Wichtelgeschenk gekauft.”

“Gab ja auch nichts brauchbares”, meinte Ella. Nora grinste vor sich hin. Ihr machte das absolut gar nichts aus, dass sie kein Geschenk gefunden hatten.”

♥♥♥

Morgen geht es mit Nora und Ella hier weiter.

(c) by Kathi

Kathi

Kathi

50 Debütromane und was mir sonst noch in die Finger kommt. Besucht mich auf Instagram @kathis_kreatives_chaos

Das könnte Dich auch interessieren …