Adventskalender 2017 – Kapitel 22

Der Adventskalender 2017 ist eine zusammenhängende Geschichte. Falls du mal ein Türchen verpasst, kannst du von  Kapitel zu Kapitel blättern.

Viel Freude mit der Geschichte und eine schöne Adventszeit!

Hier geht es zum Anfang der Geschichte und hier zum vorherigen Kapitel.

***

Ein großes Familienknuddeln war fällig. Ben in der Mitte, umarmten ihn seine Eltern beide ganz fest. Er war gar nicht so lange weg gewesen, wie sein Freund Sven, dennoch hatten auch seine Eltern sich große Sorgen gemacht.

Nach einer scheinbaren Ewigkeit ließen sie ihn los und er konnte endlich seinen Freund Waldemar vorstellen. Natürlich hatte der Grünwichtel es sich nicht nehmen lassen, seinen Freund nach Hause zu begleiten.

Sie setzten sich zusammen ins Wohnzimmer und erzählten einander, was sie verpasst hatten. So unglaublich Bens Geschichte klang, die Suche nach den anderen Grünwichteln, die Reise durch das All und die Befreiung von Sven und all den anderen Menschen. Seine Eltern glaubten ihm jedes Wort. Wie hätten sie ihm auch nicht glauben können, während Waldemar als lebender Beweis neben ihm saß.

Plötzlich hielt Ben inne, starrte seinen Freund an und begriff erst in diesem Moment: “Du bist ein Alien.”

Herzliches Gelächter erfüllte das Haus von Bens Familie, gefolgt von einer neuen Umarmung zwischen dem Weihnachts-Grün-Wichtel-Alien und einem Menschlichen Helden-Jungen-Retter-der-Welt.

Nachdem auch Waldemar Ben wieder los gelassen hatte, waren die Eltern mit ihrer Geschichte dran. Sie erzählten von ihrer Suche, dem Besuch in Svens Haus und dem Auftritt im Fernsehen. Sie erzählten nicht von ihrem Streit, stattdessen hielten sie sich die ganze Zeit an den Händen und strahlten ihren Sohn an.

Ben, der gerade von einem anderen Planeten zurück gekehrt war, staunte. Er war sehr stolz auf seine Eltern, die alles durchschaut hatten, na gut, den Teil mit dem Weihnachtsplaneten hatten sie dann doch nicht geahnt, aber die Ursache mit dem Spiel schon. Und sein Papa war im Fernsehen gewesen.

Irgendwann waren alle Geschichten erzählt und die Zeit des Abschiedes gekommen. Waldemar musste zurück. Es war schwierig genug für ihn gewesen mit Ben zur Erde reisen zu können, schließlich hatte er eine entscheidende Rolle in dieser Geschichte gespielt und auch auf dem Weihnachtsplaneten gab es nun vieles zu besprechen.

“Wir werden uns wiedersehen”, versprach der Grünwichtel seinem Menschenfreund.

“Werde ich dich auch noch einmal besuchen dürfen?”, fragte Ben zaghaft.

“Ganz bestimmt wirst du das. Vielleicht im Frühling, wenn bei uns alles etwas ruhiger ist.”

Lange stand Ben an diesem Abend noch am Fenster und sah in den Sternenhimmel hinauf. Einer davon, nur einer dort draußen, war der Weihnachtsplanet.

***

(c) Stephanie K. Braun

Morgen geht es weiter.

kleiner Komet (Stephanie)

kleiner Komet (Stephanie)

Ich liebe Geschichten - fiktive wie Geschichten aus dem echten Leben. Als kleiner Komet tauche ich ein in verschiedene Welten und erzähle euch von meinen Abenteuern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar