5 Jahre Kinderbücher. 50 hätte ich lesen sollen, aber ich wäre nicht ich, wenn ich selbstverständlich nicht 50 Bücher gelesen hätte. Also werfen wir einmal ein Blick auf die letzten fünf Jahre und warum ich es nicht geschafft habe 50 Kinderbücher zu lesen.

Das Ergebnis

Nach fünf Jahren kann ich von mir behaupten, dass ich 28 Bücher gelesen habe. Das ist mehr als die Hälfte, also bin ich durchaus zufrieden. Dabei waren sehr viele Büche, die mir wahnsinnig gut gefallen haben und die es definitiv wert waren, noch einmal gelesen zu werden. Dabei habe ich wunderbar in alten Erinnerungen schwelgen können und war rundum zufrieden. Naja, zumindest bis ich zum 27. Buch gekommen bin. „Ballett-Internat Hohenstein“ war mein Kryptonit. Ich habe das Buch angefangen zu lesen und eigentlich mochte ich das Buch früher sehr gerne. Aber heute? Das Buch war so cringe, ich habe es nicht geschafft, mich dazu aufzuraffen, das Buch zu Ende zu lesen. Es liegt noch auf dem Stapel angefangener Bücher … Mal sehen, ob es da jemals wegkommt. Nach einem Jahr habe ich schweren Herzens beschlossen das Buch zu überspringen und habe weiter gemacht. Ganze zwei Bücher habe ich noch geschafft!

Wie geht es weiter?

22 Bücher warten noch darauf gelesen zu werden. Je länger ich mir die Liste ansehe, desto mehr freue ich mich darauf sie zu lesen. Da sind noch unglaubliche Bücher dabei, die Klein-Kathi so geliebt hat. Also ja, ich werde sie noch lesen und darüber schreiben. Allerdings diesmal ohne Zeitvorgabe, weil, sind wir mal ehrlich, daran halte ich mich vermutlich eh nicht. Also werde ich jetzt mal ganz entspannt „Gregs Tagebuch“ auf meinen Bücherstapel legen und sehen, wann ich es lese. Allerdings wird es vermutlich auch nicht nur bei diesen Büchern bleiben, mir ist nämlich aufgefallen, dass Bücher wie die Millie-Reihe von Dagmar Chidolue fehlen und eigentlich fehlen noch einige Kinderbuch-Klassiker. Erich Kästner ist zum Beispiel gar nicht auf meiner Liste drauf. Ob das nach einer Kinderbuch-Klassiker-Challenge ruft??? Ohje ich komme auf dumme Gedanken …

Teddy-Wertschätzung

An der Stelle ein Dankeschön an meinen großen Teddybären, den Brummbär, der breitwillig für jedes Foto Model gestanden hat und das ohne zu brummen.

Das könnte dich auch interessieren:

Till the End of the Year – Bücher Challenge 2023

Till the End of the Year – Bücher Challenge 2023

Bis zum Ende des Jahres wollen Bücher noch den Gelesen-Status erreichen und dabei ist es egal, ob sie angefangen sind oder nicht. Ziel ist es, die letzte Seite zu erreichen. Eine weitere Challenge voller Optimismus, die vermutlich zum scheitern verurteilt ist

Die letzte Chance des Jahres 2023

Die letzte Chance des Jahres 2023

Da Kathi und ich trotz unseres fantastischen Gefühls mal wieder unseren Lesesommer grandios verhauen haben, dachten wir uns, probieren wir es doch gleich nochmal bei einer neuen noch nie zuvor gesehen Till the end of the year challenge.