Modernes Fernsehen und das Familienleben

„Wenn jeder in seinem Zimmer sein eigenes Programm schaut, ist das doch kein Familienleben.“

Dieser Satz hing mir nach dem letzten Social Media Chat Bonn noch lange nach. Es ging in der Diskussion um das Thema Streaming versus klassisches TV. Einige Eindrücke von der Diskussion findet ihr bald hier oder auf Twitter unter #smcbn.

Damals …

Früher gab es in den Familien nur ein TV-Gerät. Es stand im Wohnzimmer und die Familie versammelte sich dort. „Man stritt darüber, was geguckt werden sollte.“ (Zitat aus der Diskussion beim #smcbn.) Alternativ bestimmte das Programm, wer die Hoheit über die Fernbedienung hatte. War das Familienleben oder ist es heute vielleicht auch noch? Ein Teil davon wahrscheinlich ja. Ich hoffe, es war nicht alles.

… und heute?

Wie gestaltet sich Familienleben heute mit der Möglichkeit, dass jeder schauen kann was  und wann er oder sie möchte?

Jeder hockt in seinem Zimmer und keiner redet mehr mit den anderen?

Das wäre traurig.

Wer etwas schauen möchte, muss sich nicht zwangsläufig in eine Familiendiskussion begeben,  ABER diese gibt es garantiert immer noch.

Im Grunde führen doch zwei grobe Wege dazu, dass sich die Familie zusammen vor ein Gerät setzt und sich eine Sendung, einen Film oder eine Serie anschaut.

  •  Variante A)  jemand schlägt ein Programm vor und alle haben Lust dazu.
  •  Variante B)  die Familie entscheidet sich bewusst, zusammen etwas zu schauen und begibt sich in die schöne Diskussion: WAS?

Ähnlich verhält es sich wahrscheinlich mit allen anderen Familienaktionen, es sei denn die Eltern geben vor, was gemacht wird. Letzteres, vermute ich, nimmt mit zunehmendem Alter der Kinder ab.

Die Diskussion, was geschaut werden soll, kann dank vergrößerter Auswahl, wie sie die Streamingdienste bieten, durchaus länger dauern als früher. Dafür ist vielleicht aber auch die Zufriedenheit bei allen größer.

Manche Filme oder Serien sind besonders gut geeignet mit der ganzen Familie geschaut zu werden. Was sind eure liebsten Familienfilme oder Serien?

Neben dem Aspekt „alle schauen etwas zusammen“ gibt es auch weitere Möglichkeiten: Verschiedene Mitglieder der Familien konsumieren zusammen Unterschiedliches, die Kinder zusammen, die Eltern zusammen, ein Elternteil und ein oder mehrere Kinder zusammen …

Gab es früher auch? Ja, natürlich. Es geht hier aber nicht um die Frage, ob früher oder heute alles besser oder anders ist.

Es geht um die Frage nach dem Familienleben.

Familienleben ist vielseitig und findet nicht nur vor dem Fernseher, PC oder sonstigem Medium statt.

Familienleben sind Gespräche, gemeinsame Mahlzeiten, Ausflüge, Spiele und vor allem die vielen kleinen Momente der Nähe und des Zusammengehörens.

Also lasst ruhig jeden sein eigenes Programm schauen, so lange es noch gemeinsame Familienzeit gibt.

Daraus ergeben sich auch spannende Gespräche, Empfehlungen oder Diskussionen.

Was denkt ihr?

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.